Arizona



Alles zum Ort "Arizona"


  • Tipps für Urlauber

    Do., 06.12.2018

    Reise-News: Vom Legoland bis zum Grand-Canyon

    Ein Kamel aus vielen Lego-Steinen: In der Saison 2019 gibt es im Legoland Deutschland einen neuen Themenbereich, der sich um Pharaonen und das alte Ägypten dreht.

    Ob hierzulande oder weit weg, 2019 lockt mit neuen Reisezielen: Das Legoland widmet sich dem Leben der alten Ägypter, die USA lädt zum Jubiläum des Grand-Canyons und in Uganda gibt es jetzt Transfer-Busse in atemberaubende Nationalparks.

  • US-Kongresswahlen

    Di., 13.11.2018

    Demokratin erringt Senatssitz in Arizona

    Fast eine Woche nach den Kongresswahlen in den USA haben die Demokraten das Rennen um den Senatssitz im Bundesstaat Arizona gegen die Republikaner gewonnen. Kyrsten Sinema ist die neu gewählte Senatorin von Arizona.

    Bislang war der Senatssitz in Arizona fest in den Händen der Republikaner. Eine Woche nach den US-Kongresswahlen verlieren sie diesen an die Demokratin Krysten Sinema. In zwei weiteren Staaten sind die Senatsrennen noch immer offen.

  • Wahlen

    Di., 13.11.2018

    Demokraten machen Republikanern Senatssitz in Arizona streitig

    Washington (dpa) - Fast eine Woche nach den Kongresswahlen in den USA haben die Demokraten das Rennen um den Senatssitz im Bundesstaat Arizona gegen die Republikaner von US-Präsident Donald Trump gewonnen. Die demokratische Kandidatin Kyrsten Sinema setzte sich hier gegen die Republikanerin Martha McSally durch. McSally räumte am Montagabend per Videobotschaft bei Twitter ihre Niederlage ein und gratulierte ihrer Konkurrentin zum Sieg. Sinema wiederum dankte bei Twitter den Wählern in Arizona für deren Unterstützung.

  • Repräsentantenhaus verloren

    Mi., 07.11.2018

    Trump warnt nach Wahlerfolg der Demokraten vor Machtspielen

    Das Regieren dürfte für Donald Trump künftig schwerer werden.

    Die Republikaner von US-Präsident Trump haben bei den Kongresswahlen zwar den Senat gehalten, das Repräsentantenhaus aber verloren. Für Trump wird das Regieren jetzt schwieriger. Er versucht es mit einem Appell zur Einigkeit, teilt aber zugleich wieder hart aus.

  • Vorfall in Arizona

    Mo., 05.11.2018

    Junge erschießt Oma nach Streit ums Aufräumen

    Absperrband der US-Polizei. Im Bundesstaat Arizona hat ein 11-Jähriger erst seine Großmutter und anschließend sich selbst nach einem Streit ums Aufräumen erschossen. 

    Litchfield Park (dpa) - Ein 11-Jähriger in den USA hat seine Großmutter und sich selbst erschossen. Zuvor hätten die Großeltern den Jungen mehrfach aufgefordert, sein Zimmer aufzuräumen, berichteten US-Medien unter Berufung auf das Büro des zuständigen Sheriffs am Sonntag (Ortszeit).

  • Porträt

    Fr., 28.09.2018

    Jeff Flake - Ein Parteirebell, der sich beugte

    Jeff Flake, republikanischer US-Senator, spielt bei der Ernennung des Supreme-Court-Kandidaten Kavanaugh das Zünglein an der Waage.

    Washington (dpa) - Es ist eine Szene, die Jeff Flake noch lange begleiten könnte. Es geht um die Nominierung des Supreme-Court-Kandidaten Brett Kavanaugh, dem mehrere Frauen sexuelle Belästigung vorwerfen.

  • Trauerfeier in Washington

    Sa., 01.09.2018

    Obama und Bush würdigen McCain - Trump besucht Golfplatz

    Der ehemalige US-Präsident Barack Obama spricht bei dem Gedenkgottesdienst für John McCain.

    Eine Nation nimmt Abschied: Bei einer bewegenden Trauerfeier in Washington ehren die Ex-Präsidenten Obama und Bush den verstorbenen Senator McCain. Präsident Trump ist nicht unter den Gästen.

  • US-Flaggen auf halbmast

    Di., 28.08.2018

    Trump würdigt McCains Verdienste jetzt doch

    McCain starb im Alter von 81 Jahren auf seiner Ranch in Arizona.

    Das Wirken des verstorbenen US-Senators John McCain wurde international gewürdigt, nur US-Präsident Donald Trump hielt sich auffällig zurück. Als der Druck wuchs, knickte Trump schließlich ein.

  • Parteien

    Mo., 27.08.2018

    John McCain wird in Phoenix und Washington aufgebahrt

    Washington (dpa) - Der am Samstag verstorbene US-Republikaner John McCain wird sowohl im Kapitol in Washington als auch in seinem Heimatstaat Arizona öffentlich aufgebahrt werden. Als Termine nannten die Organisatoren für Phoenix in Arizona Mittwoch und für die Rotunde im Kongress-Sitz der US-Hauptstadt den Freitag. Außerdem soll es an beiden Orten Trauerfeiern geben. Lokalen Medienberichten zufolge sollen die Ex-Präsidenten Barack Obama und George W. Bush die Trauerreden halten. Trump werde wohl an keiner Veranstaltung teilnehmen.

  • Prominenter Trump-Kritiker

    So., 26.08.2018

    US-Republikaner John McCain ist tot

    Der prominente republikanische US-Senator John McCain ist am 25.08.2018 im Alter von 81 Jahren gestorben.

    Die USA trauern um John McCain. In Washington wehen die Fahnen auf halbmast, Politiker und Parteifreunde würdigen McCain als großen Patrioten und aufrichtigen Senatoren. Aber einer hält sich auffallend zurück.