Arnsberg



Alles zum Ort "Arnsberg"


  • Parteien

    Mi., 30.09.2020

    Charlotte Merz: Friedrich kann kochen und bügeln

    CDU-Politiker Friedrich Merz und Ehefrau Charlotte.

    Arnsberg (dpa) - Friedrich Merz (64) kocht Spaghetti, bügelt seine Hosen und geht einkaufen. Das bezeugt seine Ehefrau Charlotte (59) im «Bunte»-Interview. Die Direktorin des Amtsgerichts Arnsberg im Sauerland führt aus: «Er muss das ja auch alles machen, wenn er allein in Berlin ist. Spaghetti Frutti di Mare ist sein Lieblingsgericht, das gelingt immer und schmeckt auch mir gut.»

  • Notfälle

    Mi., 16.09.2020

    Verdächtiger Gegenstand auf dem Gehweg: Polizeiaktion

    Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Wegen eines verdächtigen Gegenstandes auf dem Gehweg hat die Polizei eine Straßenecke in Arnsberg abgesperrt und mehrere Gebäude geräumt. «Wir können nicht ausschließen, dass es sich möglicherweise um einen Sprengsatz handelt», sagte ein Sprecher am Mittwochabend der dpa. Experten werden deshalb zur Prüfung vor Ort erwartet. Bei dem herrenlosen Gegenstand handele es sich um eine Tasche oder ein Paket mit heraushängenden Kabeln und einer Art Schalter. Gegen 16 Uhr habe eine Passantin eine Streife darauf aufmerksam gemacht. Ein Einkaufszentrum in der Nähe und ein Altenheim seien nicht von der Aktion betroffen. Bei der Räumung weniger Gebäude sei es um eine zweistellige Zahl an Menschen gegangen.

  • Prozesse

    Mi., 19.08.2020

    Amtsgericht Arnsberg verhandelt Soforthilfe-Betrugsfälle

    Die modellhafte Nachbildung der Justitia steht neben einem Holzhammer und einem Aktenstapel.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Das Amtsgericht Arnsberg verhandelt am Mittwoch zwei Fälle mutmaßlichen Subventionsbetrugs mit Corona-Soforthilfen. Vor Gericht stehe ein Solo-Selbstständiger, der für sein Musiklokal 9000 Euro Soforthilfe beantragt habe, sagte eine Gerichtssprecherin. Allerdings habe er schon vor der Corona-Krise finanzielle Probleme gehabt und deshalb möglicherweise kein Anrecht auf die staatliche Unterstützung gehabt. Im zweiten Fall hat ein Student für seinen Nebenerwerb als Disc-Jockey Soforthilfe beantragt. Die Leistung ist aber nur für den Haupterwerb vorgesehen. Beide Männer sollten die 9000 Euro zurücküberweisen und zusätzlich 2000 Euro Strafe zahlen. Dagegen hatten sie sich gewehrt, daher kommt es jetzt zum Prozess.

  • Polizei

    Fr., 14.08.2020

    Bundeswehrhubschrauber bringt Blumen für Verlobte

    Ein Streifenwagen mit Blaulicht.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Nach dem Tiefflug eines Bundeswehr-Hubschraubers über ein Dorf im Sauerland ermittelt die Polizei wegen möglicher Verstöße gegen das Luftverkehrsgesetz. Die Ermittlungen richteten sich gegen mindestens zwei Bundeswehr-Angehörige - einen 44-Jährigen aus Arnsberg sowie den Piloten, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Aus dem sehr niedrig fliegenden Hubschrauber sei über dem Ort Holzen ein weißes Paket abgeworfen worden, das eine Frau einsammelte. Nach dpa-Informationen befand sich in dem Päckchen ein Blumenstrauß eines Soldaten für seine Verlobte. Dies hatte zuvor auch der WDR berichtet.

  • Polizei

    Do., 13.08.2020

    Bundeswehrhubschrauber im Tiefflug ruft Polizei auf den Plan

    Polizeiauto mit Blauchlicht.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Der Tiefflug eines Bundeswehr-Hubschraubers über einem Dorf im Sauerland hat die Polizei auf den Plan gerufen. Eine Zeugin hatte den Angaben eines Polizeisprechers zufolge in Holzen in Arnsberg beobachtet, wie ein Rettungshubschrauber der Bundeswehr über die Ortschaft und dann bis auf wenige Meter tief über eine Wiese flog. Dann sei ein längliches, weiß verpacktes Paket hinabgeworfen worden, das eine Frau einsammelte.

  • Verkehr

    Di., 21.07.2020

    Wochenlang Zugausfälle wegen Bahnbaustellen im Hochsauerland

    "Zug fällt aus" steht auf einer Anzeigetafel.

    Arnsberg/Winterberg (dpa/lnw) - Reisende und Pendler im Hochsauerland müssen sich in den kommenden Monaten auf Zugausfälle einstellen. Wegen Gleiserneuerungen und Brückenarbeiten in der zweiten Jahreshälfte fallen Züge der Linien RE 17 und RE 57 auf einigen Streckenabschnitten wochenlang aus, wie die Deutsche Bahn am Dienstag mitteilte. Die Fahrgäste müssen auf eingesetzte Busse umsteigen.

  • Notfälle

    Di., 07.07.2020

    Frau unter Stahlträger eingeklemmt und gestorben

    Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Eine 55-Jährige ist bei einem Arbeitsunfall in Arnsberg unter einem Stahlträger eingeklemmt worden und ums Leben gekommen. Die Frau habe am Dienstag einen Lastwagen entladen und sei dann unter den Stahlträger geraten, sagte eine Sprecherin der Polizei im Hochsauerlandkreis. Wie genau sich der Arbeitsunfall in dem metallverarbeitenden Betrieb ereignet habe, sei noch unklar und werde derzeit ermittelt. Kriminalpolizei und Experten des Amtes für Arbeitsschutz untersuchten die Unglücksstelle.

  • Kriminalität

    Fr., 05.06.2020

    Mann soll unrechtmäßig Corona-Hilfe kassiert haben: Anklage

    Ein Frau schaut auf eine gefälschte Internetseite, auf der zu lesen ist: "Antrag auf NRW-Soforthilfe 2020 an die Bezirksregierung".

    Saarbrücken/Arnsberg (dpa) - Ein Mann soll zu Unrecht 27 000 Euro Corona-Hilfen unter anderem aus NRW kassiert haben - die Staatsanwalt Saarbrücken hat Anklage erhoben. Der Verdächtige aus Saarbrücken soll im April Corona-Hilfen für Kleinstunternehmer beziehungsweise Soloselbstständige beantragt haben, wie die Ermittlungsbehörde am Freitag mitteilt. Dabei soll er wahrheitswidrig bei der Bezirksregierung Arnsberg, der Regierung von Niederbayern sowie der Investitionsbank Berlin angegeben haben, in deren Zuständigkeitsbereich unternehmerisch tätig zu sein. Insgesamt habe der Verdächtige sich dadurch 27 000 Euro erschlichen.

  • Kriminalität

    So., 31.05.2020

    Mann soll 18-Jährige mit Messer schwer verletzt haben

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Ein 32-Jähriger soll in Arnsberg seine ehemalige Lebensgefährtin mit Messerstichen schwer verletzt haben. Die Ermittler gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Die 18-Jährige habe aus dem Haus flüchten können, in dem es am frühen Sonntagmorgen zu dem Angriff kam. Das berichteten die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Polizei Dortmund.

  • Unfälle

    Sa., 30.05.2020

    Acht Verletzte bei Autounfall im Hochsauerlandkreis

    Rettungswagen im Einsatz.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Acht Menschen sind bei einem Autounfall in Arnsberg leicht verletzt worden. Rettungskräfte waren vor Ort, wie die Polizei im Hochsauerlandkreis am Samstag berichtete. Im Bereich einer Kreuzung im Stadtteil Hüsten war ein Wagen auf der Bundesstraße 229 aus noch nicht geklärter Ursache mit zwei Autos zusammengestoßen, so ein Polizeisprecher. Die Straße wurde im Unfallbereich zunächst vollgesperrt.