Auerstedt



Alles zum Ort "Auerstedt"


  • Geschichte

    Sa., 15.10.2016

    Hunderte Darsteller spielen Schlacht bei Jena von 1806 nach

    Jena (dpa) - Bis zu 800 Darsteller in historischen Uniformen wollen am Nachmittag die Schlacht bei Jena und Auerstedt vom 14. Oktober 1806 nachstellen. Vor 210 Jahren waren dort die Heere von Preußen und Napoleons Frankreich in einer Doppelschlacht aufeinandergetroffen. Die Truppen Napoleons hatten das preußisch-sächsische Heer vernichtend geschlagen. Zu dem Historienspektakel heute im Jena in Thüringen kommen nach Angaben des Vereins Jena 1806 Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich, Belgien, Italien und Polen.

  • „Wider Napoleon“: Spannende Ausstellung im Schloss Cappenberg

    Mi., 28.05.2014

    Geliebter und gehasster Imperator

    Der Kaiser und Empereur im Krönungsornat: Im Hintergrund ein Gemälde von François Gérard um 1810, eine Leihgabe des Napoleonmuseums Thurgau in der Schweiz. Im Vordergrund eine Marmor-Büste des Imperators nach Antoine-Denis Chaudet (1811).

    Genau vor 200 Jahren zog eine seltsame Prozession durch jene Region, die südlich an das Münsterland grenzt. Die „Quadriga“, jenes Gespann vom Brandenburger Tor, das Napoleon als Zeichen der Demütigung des von ihm bei Jena und Auerstedt besiegten Preußens nach Paris verbracht hatte, wurde 1814 nach Ende der Befreiungskriege wie im Triumphzug von den Preußen wieder nach Berlin transportiert und auf ihrem Weg in Unna, Kamen, Hamm und Soest enthusiastisch begrüßt. In der Ausstellung „Wider Napoleon“, die heute im Schloss Cappenberg eröffnet wird, bildet eine Kunststoff-Nachbildung der Quadriga schon im Entree den passenden Blickfang. Die riesengroßen Gäule sind übrigens Teil der Bühnenausstattung des Weltrekord-Auftritts von Witzeerzähler Mario Barth im Berliner Olympiastadion.

  • Brände

    So., 14.07.2013

    37-Jähriger stirbt bei Explosion in Auerstedt

    Auerstedt (dpa) – Bei der Explosion eines Nebengebäudes an einem Wohnhaus im thüringischen Auerstedt ist ein 37-jähriger Mann ums Leben gekommen. Feuerwehrleute fanden den Leichnam in den Trümmern. Das Gebäude geriet nach der Explosion in Brand. Nach Zeugenaussagen soll es drei Detonationen gegeben haben. Aufgeschreckte Anwohner alarmierten die Rettungskräfte. Bei dem Toten handelt es sich um einen Verwandten des Grundstücksbesitzers. 74 Feuerwehrleute waren bis in die Abendstunden im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Die Ursache der Explosionen ist noch völlig unklar.

  • Brände

    So., 14.07.2013

    Toter nach Haus-Explosion in Thüringen gefunden

    Auerstedt (dpa) – Bei der Explosion eines Wohnhauses im thüringischen Auerstedt ist ein Mensch ums Leben gekommen. Einsatzkräfte fanden in den Trümmern eine männliche Leiche, sagte eine Polizeisprecherin in Jena. Die Explosion hatte sich am späten Nachmittag ereignet, das Haus geriet danach in Brand. Zur Identität des Toten und zur Ursache machte die Polizei zunächst keine Angaben.

  • Blick ins Alverskirchener Dorf-Archiv: Der Monat Oktober

    Fr., 26.10.2012

    Das Ende des Höfflinger

    Blick ins Alverskirchener Dorf-Archiv: Der Monat Oktober : Das Ende des Höfflinger

    Viel hat sich ereignet in den vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten in Alverskirchen. Der monatliche Blick ins Dorf-Archiv beleuchtet längst vergessene Vorfälle und weckt Erinnerungen an jüngere Ereignisse. Diesmal geht es um den Monat Oktober

  • Kultur Nachrichten

    Fr., 16.07.2010

    Eine „Königin der Herzen“

  • Lüdinghausen

    Sa., 22.11.2008

    „Die Franzosenbrücke“