Baal



Alles zum Ort "Baal"


  • Die Halbstarken

    Sa., 19.09.2020

    Promi-Geburtstag vom 19. September 2020: Karin Baal

    Karin Baal wird 80.

    Mehr als hundert Filme hat Karin Baal gedreht - vom Nachkriegsklassiker bis zum «Tatort». Dabei erlebte die Schauspielerin viele Höhen und persönliche Tiefen. Jetzt wird sie 80.

  • Kommunen

    Mo., 14.09.2020

    Stichwahl in Aachen: Grünen-Kandidatin Keupen deutlich vorne

    Sibylle Keupen aufgenommen vor dem Parteibüro der Grünen in Aachen.

    Aachen (dpa/lnw) - In Aachen kommt es zu einer Stichwahl um das Oberbürgermeister-Amt - mit einer Kandidatin der Grünen als deutlicher Siegerin des ersten Wahlgangs. Sibylle Keupen erreichte beim Urnengang am Sonntag 38,9 Prozent der Stimmen, wie die Stadt am Montagmorgen mitteilte. CDU-Kandidat Harald Baal bekam 24,8 Prozent der Stimmen und lag damit auf dem zweiten Platz. Zwischen Keupen und Baal kommt es am 27. September zur Stichwahl. SPD-Bewerber Mathias Dopatka erreichte 22,6 Prozent.

  • Brecht-Stück

    Sa., 07.09.2019

    Saufen mit Zebra: Berliner Ensemble zeigt «Baal»

    Stefanie Reinsperger (vorne) schlüpft in die männliche Hauptrolle des Dichters «Baal», der besoffen durch Kneipen zieht, Frauen verführt und andere ins Unglück stürzt.

    Bertolt Brechts Theaterstück «Baal» wurde auf der Bühne schon mehrmals inszeniert. Am Berliner Ensemble ist nun eine neue Version gestartet. Die eigentliche männliche Hauptrolle spielt eine Frau.

  • Lebenswerk

    Di., 24.07.2018

    Karin Baal mit erstem Götz George Preis geehrt

    Die Schauspielerin Karin Baal wurde für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

    Die Schauspielerin gilt als vielseitige Charakterdarstellerin. 1956 wurde sie über Nacht berühmt, als sie in der Rolle einer rebellischen Blonden in «Die Halbstarken» auftrat. Jetzt wurde sie die erste Preisträgerin der mit 10.000 Euro dotierten Auszeichnung.

  • Langatmig: „Kopf Kunst Pflicht Baal“ im Pumpenhaus

    So., 29.01.2017

    Sprüche wohlstandsverwöhnter Egomanen

    Seltsame WG: „Pflicht“  spült, „Kopf“ denkt. Szene aus Benjamin Eggers’ Produktion..

    Zwei junge Männer und eine Frau sitzen auf einem mit Möbeln bestückten, drehbaren Baugerüst. Hier sieht man eine aus Pappbechern gestaltete Lampe, dort einen Balkon mit Blumentöpfen aus zerschnittenen Plastikflaschen. Die kunstvoll gestaltete Kulisse von Ann-Christine Müller und Nadja Sofie Eller ist ein echter Hingucker – wenn auch kein besonders standfester. Schon im ersten Drittel von Benjamin Eggers’ semiprofessionell anmutendem Schauspiel „Kopf, Kunst, Pflicht, Baal“ bricht ein Bierkasten durch eine der Zwischenebenen nach unten und sorgt auf der Pumpenhaus-Bühne für allerlei Scherben und Bierlachen. Ein unfreiwillig-treffendes Bild für die Situation dieses jungen Trios wohlstandsverwöhnter Egomanen.

  • Absurdes Theater über Utopie im Pumpenhaus

    Di., 24.01.2017

    Kopf, Kunst und Pflicht haben Probleme

    Die Utopie-WG (v. l.): Friedrich Hartung, Johannes Hubert, Amelie Haller und Ulvi Erkin Teke

    Drei dubiose Gestalten namens Kopf, Kunst und Pflicht schotten sich in einem selbst gezimmerten Utopia ab. Denn Kopf geht es nicht gut. Er denkt zu viel nach und hat für alles Erklärungen, die ihn aber unbefriedigt lassen. Selbst Gefühle kann Kopf gedanklich verorten, erklären. Kunst hat ein Problem, denn es gibt schon alles. Und Pflicht ist gelangweilt. Alles funktioniert und keiner begehrt auf.

  • Massenflucht aus Ost-Aleppo

    So., 11.12.2016

    Terrormiliz IS fällt wieder in Palmyra ein

    Beschädigte Häuser stehen entlang einer Straße in der Oasenstadt Palmyra.

    Während in Aleppo der Krieg weiter wütet, nutzt die Terrormilz IS in Palmyra die Gunst der Stunde und bringt die Wüstenstadt wieder in ihre Gewalt - inklusive der berühmten Welterbestätte.

  • Geschichte

    Di., 23.08.2016

    Kalenderblatt 2016: 24. August

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. August 2016:

  • Denkmäler

    Di., 12.07.2016

    Unesco berät über den Wiederaufbau von Palmyra

    Denkmäler : Unesco berät über den Wiederaufbau von Palmyra

    Kein anderer Ort in Syrien steht so stark für die Zerstörung im Bürgerkrieg wie die Wüstenstadt Palmyra. IS-Extremisten sprengten mehrere jahrtausendalte Bauten des Welterbes. Experten warnen vor billigen Nachbildungen - und vor Propaganda des Regimes in Damaskus.

  • Literatur

    Di., 28.06.2016

    Neu entdeckt: «Ich, Berthold Brecht, alt: 20 Jahre»

    Der junge Bertolt Brecht.

    Selbstbewusst, keck und ungeschliffen - das erste «Ich»-Gedicht des jungen Brecht ist jetzt veröffentlicht worden. Das Berliner Brecht-Archiv hat es erworben und in der Akademie-Zeitschrift «Sinn und Form» mit einem Begleitwort publiziert.