Barcelona



Alles zum Ort "Barcelona"


  • Champions League

    Sa., 08.08.2020

    Barca kämpft gegen Neapel um den Viertelfinaleinzug

    Lionel Messi beim Training. Zwölf Mal in Folge erreichte er zuletzt mit dem FC Barcelona das Viertelfinale der Champions League.

    Das Finalturnier der Königsklasse ohne den Weltfußballer? Schwer vorstellbar, aber nicht unwahrscheinlich. Im Achtelfinal-Rückspiel muss der FC Barcelona gegen Neapel bestehen. Eine Niederlage würde zwei beeindruckende Serien enden lassen.

  • Coronavirus-Pandemie

    Do., 06.08.2020

    Kein Nationenpreis-Finale der Springreiter in Barcelona

    Das Nationenpreis-Finale der Springreiter in Barcelona ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden.

    Barcelona (dpa) - Das Nationenpreis-Finale der Springreiter in Barcelona ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden, teilte der Weltreiter-Verband FEI in Lausanne mit. Das Turnier war für den 2. bis 4. Oktober vorgesehen.

  • Champions League

    Do., 06.08.2020

    Ex-RB-Kicker Demme vor Rückspiel bei Barça: «50:50-Chance»

    Ist mit dem SSC Neapel gegen Lionel Messi (r) und den FC Barcelona gefordert: Diego Demme.

    Neapel (dpa) - Der ehemalige Bundesliga-Profi und heutige Mittelfeldspieler Diego Demme macht sich wegen der Reise nach Katalonien zum Champions-League-Rückspiel des SSC Neapel beim FC Barcelona keine Sorgen.

  • Titanplatte im Arm entfernt

    Di., 04.08.2020

    Motorrad-Weltmeister Marquez zum zweiten Mal operiert

    Marc Marquez wurde erneut operiert.

    Barcelona (dpa) - Motorrad-Weltmeister Marc Marquez ist ein zweites Mal am Oberarm operiert werden.

  • Ex-Schalke-Profi

    So., 02.08.2020

    Rakitic vor Rückkehr von Barcelona zu Sevilla

    Steht vor einer Rückkehr zum FC Sevilla: Ivan Rakitic.

    Madrid (dpa) - Der FC Barcelona ist nach Informationen der spanischen Sportzeitung «Marca» bereit, den Ex-Schalker Ivan Rakitic für die relativ niedrige Ablösesumme von zehn Millionen Euro zum FC Sevilla wechseln zu lassen.

  • Kostenlose Tests ab Samstag

    Fr., 31.07.2020

    Reisewarnung für Teile Spaniens: Barcelona betroffen

    Spaziergänger auf der Strandpromenade in Barcelona.

    Erst vor knapp sechs Wochen wurde die Reisewarnung für Spanien aufgehoben. Jetzt wird sie wegen einer Welle von Neuinfektionen teilweise reaktiviert - ein weiterer Schlag für die Tourismusbranche des Landes.

  • Tourismus

    Fr., 31.07.2020

    Reisewarnung für drei spanische Regionen - Barcelona betroffen

    Berlin (dpa) - Wegen der stark steigenden Zahl von Corona-Infektionen in Spanien warnt das Auswärtige Amt nun vor touristischen Reisen in drei Regionen des beliebtesten Urlaubslands der Deutschen. Betroffen von der formellen Reisewarnung sind nach einer Mitteilung des Auswärtigen Amts vom Freitag Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und den Stränden der Costa Brava sowie die westlich davon im Landesinneren liegenden Regionen Aragón und Navarra, nicht aber Mallorca und auch nicht die Kanaren.

  • Corona-Krise

    Do., 30.07.2020

    Neapel sträubt sich gegen Rückspiel in Barcelona

    Neapels Vereinspräsident Aurelio De Laurentiis sträubt sich gegen das Spiel in Barcelona.

    Neapel (dpa) - Wegen wieder gestiegener Corona-Zahlen in Barcelona hat der SSC Neapel schwere Bedenken gegen die Austragung des Achtelfinal-Rückspiels in der Champions League in Spanien geäußert.

  • Maßnahmen gelockert

    Do., 30.07.2020

    Leichte Entspannung in Spaniens Corona-Hotspots

    Menschen, manche von ihnen mit Mundschutz, gehen auf der langen Promenade La Rambla in Barcelona entlang.

    Spanien erschien trotz Corona als sicheres Urlaubsland. Dann stiegen die Infektionszahlen in einigen Regionen wieder, auch in Barcelona. Spanische Behörden melden nun erste Anzeichen für ein Rückgang der Infektionen.

  • Anstieg der Infektionen

    Di., 28.07.2020

    Auswärtiges Amt rät von Urlaubsreisen nach Barcelona ab

    Das Stadtviertel Gracia in Barcelona: Das Auswärtige Amt rät vom Besuch der Touristen-Metropole im Nordosten Spaniens ab.

    Spanien erschien trotz Corona als sicheres Urlaubsland. Nun steigen die Infektionszahlen in einigen Regionen wieder, auch in Barcelona. Berlin rät deshalb von Reisen in diese Gebiete ab. Die beliebteste Ferieninsel der Deutschen bleibt aber verschont.