Berlin-Hohenschönhausen



Alles zum Ort "Berlin-Hohenschönhausen"


  • Rupert-Neudeck-Gymnasium

    Fr., 12.07.2019

    Eindrucksvoll und bewegend

    Zusammen mit den Lehrkräften Werner Völlering und Karsten Fiedler sowie den Referendarinnen Theresa Ebbeskotte und Suzan Parlar hatten die Schüler eine spannende Zeit in Berlin.

    Ein Besuch der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen vermittelt einen höchst emotionalen Einblick in ein Stück DDR-Geschichte. Das erlebten nun 51 Schüler der Jahrgangsstufe EF bei ihrem Berlin-Besuch.

  • Auch Stellvertreter soll gehen

    Di., 25.09.2018

    Sexismus in Stasiopfer-Gedenkstätte: Direktor wird gekündigt

    Hubertus Knabe, seit 2001 Direktor der Stasi-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, muss gehen.

    Der Paukenschlag folgt nach den Sexismus-Vorwürfen in der Stasi-Gedenkstätte in Hohenschönhausen. Erst wird der Vize-Chef beurlaubt. Nun treffen Konsequenzen auch die oberste Führung.

  • Zeitzeuge berichtet über Stasi-Haft

    Di., 04.09.2018

    „Freiheit und Demokratie aktiv bewahren“

    Zeitzeuge Burkhard Seeberg berichtete den Zehntklässler der Geschwister-Scholl-Realschule über seine Haft im Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen.

    Burkhard Seeberg saß 1979 aus politischen Gründen im Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen. Am Montag und Dienstag war er in der Geschwister-Scholl-Realschule zu Gast und berichtet den Jugendlichen der zehnten Klassen über die Zeit der DDR-Diktatur.

  • DDR-Unrecht nicht vergessen

    Fr., 11.08.2017

    Kanzlerin besucht Stasiopfer-Gedenkstätte

    Kanzlerin Angela Merkel besucht das ehemalige Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen und legt zusammen mit dem ehemaligen politischen Häftling, Arno Drefke, einen Kranz nieder.

    Mit Blick auf den Mauerbau vom 13. August 1961 erinnerte Kanzlerin Merkel mit einem Besuch der Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen an das DDR-Unrecht.

  • Tourismus

    Fr., 12.12.2014

    «Bewusstlos geprügelt» - Im ehemaligen Gefängnis der Stasi

    Ein Vernehmerzimmer im Neubau der Haftanstalt Hohenschönhausen: Hier wurden Gefangenen wieder und wieder befragt.

    Berlin (dpa/tmn) - Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen war die zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi. In dem ehemaligen Gefängnis erfahren Besucher vom Unrechtssystem der DDR. Doch sie verstehen es erst, wenn Zeitzeugen erzählen - so wie Karl-Heinz Richter.

  • CDU-Reisegruppe in Berlin

    Di., 04.11.2014

    Stasi-Gefängnis erschüttert Besucher

    Die CDU- Reisegruppe besuchte während ihrer Studienreise in Berlin die frühere zentrale Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR.

  • Geschichte

    Di., 22.10.2013

    Bundespräsident Gauck besucht früheres Stasi-Gefängnis

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck besucht heute die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen. Das Staatsoberhaupt will im früheren zentralen Untersuchungsgefängnis der DDR-Staatssicherheit einen Kranz niederlegen und mit Berufsschülern aus Greifswald und Osnabrück diskutieren. Gauck wird auch die neue Dauerausstellung mit Zeugnissen politischer Verfolgung von 1945 bis 1989 besichtigen. Das Gefängnis war auf DDR-Karten ein weißer Fleck. Mehr als 40 000 Menschen waren in Hohenschönhausen laut Gedenkstätte eingesperrt.

  • Wintersport

    Do., 10.01.2013

    Pechstein trägt EM-Hoffnungen

    Wintersport : Pechstein trägt EM-Hoffnungen

    Heerenveen (dpa) - Der langjährige Trainer von Claudia Pechstein sollte es wissen. Joachim Franke ist überzeugt, dass die Eisschnelllauf-Altmeisterin auch bei den Europameisterschaften in Heerenveen eine Medaillenchance besitzt.

  • Dieter Walter avancierte vom Stasi-Häftling zum Mitarbeiter der Gedenkstätte

    Mo., 05.11.2012

    Berlin-Hohenschönhausen: Die "Gastfreundschaft" der Stasi

    Dieter Walter avancierte vom Stasi-Häftling zum Mitarbeiter der Gedenkstätte : Berlin-Hohenschönhausen: Die "Gastfreundschaft" der Stasi

    Berlin - Dieter Walter stemmt seine Hände auf die Armlehnen. Vor dem Stuhlsessels steht ein Schreibtisch. Die beige Platte typisch DDR-Kunststoff. Im rechten Winkel dazu ein weiterer Tisch – wie einst in jeder Amtsstube jenseits der Mauer. An den Wänden vergilbte DDR-Tapete. Walter richtet sich weiter auf: „Ich bin ein Sieger der Geschichte. Weil ich hier sitze – und nicht auf dem Schemel, der früher da vorne stand.“

  • Awo-Mitarbeiter zu Gast in Berlin

    Do., 25.10.2012

    Merkel und Steinbrück im Duell

    Mit einer Einladung zu einer politischen Bildungsfahrt nach Berlin würdigte jetzt die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer die Arbeit von acht ehrenamtlich Tätigen und zwei Mitarbeiterinnen Gronauer Awo-Kindertagesstätten.