Betlehem



Alles zum Ort "Betlehem"


  • Begegnungsscafé

    Sa., 10.08.2019

    Vortrag über Frauen in Bethlehem

    Margreet Stroo

    Die Euregio-VHS lädt am 20. August (Dienstag) ab 18.30 Uhr zum nächsten Termin des niederländisch-deutschen Begegnungscafés ein. Zu Gast ist an diesem Abend Margreet Stroo, Präsidentin der Stiftung „Ökumenische Frauengruppe Twente-Bethlehem“.

  • Auf Bruegels Spuren durch Brüssel

    Sa., 27.04.2019

    Blick durchs Schlüsselloch

    Auf den großformatigen Bildern von Pieter Bruegel gibt es viel zu sehen.Brüssel erleben mit Pieter Bruegel:Eine der besten Adressen, um dies zu erfahren, sind die Königlichen Museen der Schönen Künste von Belgien. Hier hängen fünf der rund 40 bekannten Werke. Joachim Edler

    Er liebte es derb, bodennah. Und er liebte Details. Pieter Bruegel berührt bis heute besonders durch seine Darstellungen des einfachen Lebens der Flamen. In Brüssel, wo der Maler gelebt hat, dessen Todestag sich zum 450. Mal jährt, kann man sich auf seine Spuren begeben.

  • Ökumenische Sternsinger-Aktion in Leeden

    So., 06.01.2019

    4564 Euro sind ein Rekord-Ergebnis

    Die 56 Sternsinger machten sich in 15 Kleingruppen auf den Weg, um Gottes Segen zu den Haushalten im Stiftsdorf zu bringen.

    „Stern über Bethlehem, zeig‘ uns den Weg“ sangen die 56 Mädchen und Jungen in Anlehnung an die biblische Weihnachtsgeschichte, die am Samstag am Aussendegottesdienst zur 27. ökumenischen Sternsingeraktion in der Stiftskirche teilgenommen haben. Die Rekordsumme von 4564,36 Euro kam dabei zusammen.

  • Volles Haus beim Konzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle

    Do., 27.12.2018

    Festglanz im Blasorchester-Sound

    Unter der umsichtigen Leitung ihres Dirigenten Kevin Linnemann begeisterte die Stadt- und Feuerwehrkapelle in der Pfarrkirche St. Martin.

    Sendenhorst hat eine riesige Pfarrkirche, die weithin sichtbar das Bild der Stadt zeichnet. Groß ist auch ihr neugotischer Innenraum – aber nicht groß genug für ein Konzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle, die am Sonntag zum Weihnachtskonzert geladen hatte. Und alle, die gekommen waren, bekamen einen festlichen Auftakt in die Weihnachtszeit geschenkt.

  • Telgterin in der Geburtsstadt Jesu

    Mi., 26.12.2018

    Ein ganz besonderes Erlebnis

    Die Telgterin Ursula Mindermann war live dabei, als die Beleuchtung an dem großen Weihnachtsbaum in Bethlehem eingeschaltet wurde.

    Die Telgterin Ursula Mindermann durfte in Bethlehem etwas ganz Besonderes miterleben.

  • „Lebendiger Adventskalender“

    Mi., 26.12.2018

    Abschluss im Stall voll Heu

    Renate und Hermann Mehring hatten in den Stall eingeladen, die Pferde schauten ab und an neugierig zu.

    Das letzte Türchen im „Lebendigen Adventskalender“ von St. Bartholomäus war eine Stalltür auf dem Hof Mehring.

  • Kirche

    Mo., 24.12.2018

    Christen feiern Weihnachten im Heiligen Land

    Bethlehem (dpa) - Weihnachten im Heiligen Land: Die traditionelle Weihnachtsprozession aus Jerusalem ist am Nachmittag am zentralen Krippenplatz in Bethlehem angekommen. Zahlreiche Gläubige empfingen die Fahrzeugkolonne, die vom Oberhaupt der katholischen Kirche im Heiligen Land, Pierbattista Pizzaballa, zu Fuß angeführt wurde. Pizzaballa soll später in der Geburtskirche die Mitternachtsmesse zelebrieren. Die Kirche stammt aus dem 6. Jahrhundert. Sie ist damit eines der ältesten christlichen Bauwerke. Dieser Ort wird von vielen Gläubigen als Geburtsort Jesu verehrt.

  • Kirche

    Mo., 24.12.2018

    Weihnachtsprozession nach Bethlehem aufgebrochen

    Jerusalem (dpa) - Christen aus aller Welt feiern heute Weihnachten im Heiligen Land. In Jerusalem brach am Vormittag die traditionelle Prozession nach Bethlehem auf. Die Fahrzeugkolonne wurde am frühen Nachmittag in der kleinen Stadt im Westjordanland erwartet, die Christen als Geburtsort Jesu gilt. Angeführt wird die Prozession vom Oberhaupt der katholischen Kirche im Heiligen Land, Pierbattista Pizzaballa. Er zelebriert später auch die Mitternachtsmesse in Bethlehem.

  • Friedenslicht aus Bethlehem eingetroffen

    Fr., 21.12.2018

    Licht erfüllt den Kirchraum

    Messdiener Nico Brinkschmidt trug das Friedenslicht durch den Mittelgang in die Stiftskirche.

    Das Friedenslicht aus Bethlehem lockte zahlreiche Menschen in die Stiftskirche. Sie nutzten die Gelegenheit, von der

  • Pfadfinder Nottuln

    Do., 20.12.2018

    Frieden braucht Vielfalt

    Am Donnerstag brachten die Pfadfinder Malte Schürkötter (l.), Matthias Schiewerling und Monique Hauling das Friedenslicht in die WN-Lokalredaktion, wo es von WN-Redakteurin Marion Fenner in Empfang genommen wurde.

    Die Nottulner Pfadfinder sind derzeit mit dem Friedenslicht aus Bethlehem in der Gemeinde unterwegs. Das Aktionsmotto lautet in diesem Jahr: „Frieden braucht Vielfalt – zusammen für eine tolerante Gesellschaft“.