Bolivien



Alles zum Ort "Bolivien"


  • Bolivien

    Mi., 03.03.2021

    Geländer-Unglück: Studenten stürzen an Uni in den Tod

    Drei Studenten, die die Versammlung einberufen hatten, wurden von der Polizei festgenommen.

    Eine Studentenversammlung endet in Rangeleien auf dem Gang eines Universitätsgebäudes. Plötzlich gibt das Geländer nach und mehrere Menschen stürzen fast 17 Meter in die Tiefe.

  • Fußball: Aktion der Telgter C-Jugend

    Sa., 19.12.2020

    Ein Lama und zwei Ziegen für Bolivien

    Die Telgter C-Junioren sind auch im Lockdown sehr aktiv – individuell, versteht sich. Und sie haben Geld erarbeitet für ein Hilfsprojekt in Südamerika.

    Videochats, Ausdauerläufe, Workouts – die C-Junioren der SG Telgte lassen sich auch im Lockdown nicht hängen. Und sie denken nicht nur an sich. Die Trainer haben eine Aktion initiiert, bei der sich die Nachwuchskicker für Kinder und deren Familien in Bolivien engagieren.

  • Morales-Kandidat

    Sa., 24.10.2020

    Bolivien: Arce gewinnt Wahl laut offizieller Auszählung

    Morales-Kandidat Luis Arce gewinnt laut der offiziellen Stimmauszählung die Präsidentenwahl in Bolivien.

    Revolution rückwärts: Mit der Wahl seines engen Vertrauten Luis Arce machen die Bolivianer die Entmachtung des früheren Präsidenten Evo Morales quasi rückgängig.

  • Corona-Rückholflug

    So., 03.05.2020

    Sechs Tote bei Flugzeugabsturz in Bolivien

    Bei dem Absturz des zweimotorigen Flugzeugs sind alle sechs Menschen an Bord ums Leben gekommen.

    Kurz nach dem Start hatte das zweimotorige Flugzeug bereits Probleme. Die Piloten versuchten vergeblich, wieder zum Ausgangsflughafen zurückzukommen.

  • Sorge um Regenwald

    Fr., 20.03.2020

    Zerstörung des Amazonas 2020 noch schlimmer?

    Blick auf ein abgeholztes Waldstück in der Mitte eines Waldgebietes im Amazonasgebiet.

    Allein im Januar sind im brasilianischen Amazonasgebiet 284 Quadratkilometer Regenwald durch Abholzung und Brandrodung verloren gegangen. Umweltschützer befürchten, dass die Zerstörung noch zunehmen wird.

  • Europäer abgeschlagen

    Fr., 06.03.2020

    Frauenanteil im Parlament: Ruanda spitze

    Phumzile Mlambo-Ngcuka, Geschäftsführerin der Frauenorganisation UN Women der Vereinten Nationen im UN-Hauptquartier in New York, beklagt noch immer Vorurteile gegenüber Frauen. Auch in den Parlamenten der Welt sind Frauen immer noch weitgehend unterrepräsentiert.

    Der Anteil an Frauen in den Parlamenten der Welt bleibt weiter auf geringem Niveau. Ruanda, Kuba und Bolivien zählen mehr Frauen als Männer. Deutschland ist weit zurückgefallen.

  • Kandidatur eingereicht

    Di., 04.02.2020

    Bolivien: Ex-Präsident Evo Morales will Senator werden

    Evo Morales ist im November als Präsident von Bolivien zurückgetreten und lebt im Exil in Argentinien.

    Nach seinem Rücktritt in November lebt Evo Morales zwar im Exil - aber Boliviens Ex-Präsident hat neue Pläne. Jetzt hat er sich auf den Posten eines Senators beworben.

  • Australian Open

    Di., 21.01.2020

    Stebe verpasst Überraschung - Nadal siegt souverän

    Hat seinen Auftakt bei den Australian Open souverän absolviert: Rafael Nadal.

    Am trubeligen Tennis-Tag in Melbourne mit acht Partien mit deutscher Beteiligung kämpfte Außenseiter Cedrik-Marcel Stebe mehr als drei Stunden, ging aber als genervter Verlierer und mit Knieproblemen vom Platz. Die Nummer eins der Welt hatte keine Probleme.

  • Konkrete Poesie

    Mo., 20.01.2020

    Er hat das «Eu-Gen»: Eugen Gomringer wird 95

    Eugen Gomringer in seinem Arbeitszimmer in Rehau.

    Als Anfänger sandte er seine Gedichte an Hermann Hesse. Und erhielt die Antwort: «Da lebt etwas, das von weit her kommt.» Heute zählt Eugen Gomringer zu den wichtigsten Lyrikern unserer Zeit.

  • Regierung

    Do., 26.12.2019

    Mexiko beklagt «Belagerung» seiner Botschaft in Bolivien

    Mexiko-Stadt (dpa) - Angesichts der massiven Polizeipräsenz rund um die mexikanische Botschaft in Bolivien hat sich die Regierung des lateinamerikanischen Landes über eine «Belagerung» der diplomatischen Vertretung beschwert. Die mexikanische Regierung verlange von Bolivien, dass es seine internationalen Verpflichtungen erfülle, die Unverletzlichkeit der diplomatischen Missionen garantiere und die Politik der Angriffe einstelle, hieß es in einer Stellungnahme des Außenministeriums. Mexikos Chefdiplomat Marcelo Ebrard kündigte per Twitter an, beim Internationalen Gerichtshof Beschwerde einzulegen.