Bonn



Alles zum Ort "Bonn"


  • Bildung

    Sa., 20.07.2019

    «Exzellenzunis» feiern Titel

    Berlin (dpa) - In zehn deutschen Universitätsstädten wurde gestern Abend gejubelt. Aachen, Berlin, Bonn, Dresden, Hamburg, Heidelberg, Karlsruhe, Konstanz, München, Tübingen: Sie alle sind oder bleiben Städte mit «Elite-Unis». Ein Gremium aus Wissenschaft und Politik kürte in Bonn die Hochschulen, die künftig den Titel «Exzellenzuniversität» tragen dürfen und sich auf viel Extra-Geld freuen können. Nach der Entscheidung üben aber nicht nur Oppositionspolitiker Kritik.

  • Bildung

    Fr., 19.07.2019

    Bonn darf sich «Exzellenzuni» nennen: Köln verliert Titel

    Bildung: Bonn darf sich «Exzellenzuni» nennen: Köln verliert Titel

    Freude und Enttäuschung liegen in zwei Uni-Städten am Rhein nah beieinander. Bonn jubelt über seine neue «Exzellenzuni», während Köln sich von diesem Titel verabschieden muss. Einzig die Vorreiterin des Landes bleibt dieselbe.

  • Deutschlands beste Hochschulen

    Fr., 19.07.2019

    Elf deutsche Unis und Verbünde sind künftig «Elite-Unis»

    Studentenvor dem Hauptgebäude der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen.

    Wissenschaft und Hochschullandschaft hatten mit Spannung auf die Entscheidung gewartet. Jetzt ist klar, welche Unis in Deutschland sich künftig «Exzellenzuniversität» nennen dürfen. An den Gewinner-Hochschulen knallen die Sektkorken, denn zusätzlich gibt es viel Geld.

  • Debatte über Kirchensteuer

    Fr., 19.07.2019

    Entfremdung: Immer mehr Menschen treten aus der Kirche aus

    Gähnende Leere: Zwei Frauen sitzen in der Marktkirche von Hannover.

    Jedes Jahr werden die beiden großen Kirchen in Deutschland etwas kleiner. Diesmal ist aber auffällig, dass die Zahl der Austritte stark gestiegen ist, besonders bei den Katholiken. Dafür dürfte es einen sehr konkreten Grund geben.

  • Widerspruch eingelegt

    Fr., 19.07.2019

    Facebook wehrt sich gegen NetzDG-Bußgeld

    Das Bundesamt für Justiz bemängelt, dass das Meldeformular für Beschwerden über rechtswidrige Inhalte gemäß dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz «zu versteckt» sei.

    Das Bundesamt für Justiz wirft Facebook vor, über die Löschung rechtswidriger Inhalte gemäß dem umstrittenen NetzDG nicht transparent genug zu berichten. Deshalb gab es ein Bußgeld von zwei Millionen Euro. Facebook wehrt sich dagegen.

  • Kirche

    Fr., 19.07.2019

    Mehr Kirchenaustritte in Nordrhein-Westfalen

    Ein goldenes Kreuz auf einer evangelischen Kirche.

    Der Trend hält an: Seit Jahren werden die beiden großen Kirchen in NRW kleiner. Jetzt hat die Zahl der Austritte aber noch einmal deutlich zugenommen. Auf katholischer Seite gibt es dafür einen besonderen Grund.

  • Unfälle

    Fr., 19.07.2019

    Fünfjähriges Mädchen fällt aus Bus: Schwer verletzt

    Krankenwagen mit Blaulicht.

    Bonn (dpa/lnw) - Ein fünfjähriges Mädchen ist in Bonn durch eine geplatzte Glasscheibe aus einem fahrenden Linienbus gefallen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte sich das Mädchen gegen die Glasscheibe im hinteren Teil des Busses gelehnt, als diese plötzlich zerbrach. Das Kind stürzte bei dem Vorfall am Donnerstag aus dem Bus und erlitt Schnittverletzungen am Oberkörper und eine Platzwunde am Kopf. Es kam in ein Krankenhaus. Die Mutter und der achtjährige Bruder des Mädchens saßen mit im Bus und wurden Zeugen des Unfalls.

  • Kirche

    Fr., 19.07.2019

    Mehr Menschen treten aus der Kirche aus

    Bonn (dpa) - Die Zahl der Kirchenaustritte in Deutschland ist im vergangenen Jahr gestiegen. 216 000 Menschen hätten 2018 die katholische Kirche verlassen, teilte die Deutsche Bischofskonferenz in Bonn mit. Das sind 48 500 Austritte mehr als 2017, als 167 500 Menschen der katholischen Kirche den Rücken kehrten. Insgesamt sank die Zahl der Katholiken in Deutschland im vergangenen Jahr um gut 300 000 auf 23 Millionen. Bei den Protestanten traten 220 000 Menschen aus der Kirche aus, also noch etwas mehr als bei den Katholiken.

  • Unfälle

    Fr., 19.07.2019

    Fünfjähriges Mädchen fällt aus Bus - schwer verletzt

    Bonn (dpa) - Ein fünfjähriges Mädchen ist in Bonn durch eine geplatzte Glasscheibe aus einem fahrenden Linienbus gefallen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich das Mädchen gegen die Glasscheibe im hinteren Teil des Busses gelehnt, als diese plötzlich zerbrach. Das Kind stürzte aus dem Bus und erlitt Schnittverletzungen am Oberkörper und eine Platzwunde am Kopf. Es kam in ein Krankenhaus. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war die betroffene Scheibe des Busses möglicherweise kurz zuvor beschädigt worden oder unter Spannung geraten.

  • International

    Do., 18.07.2019

    Laschet trifft russischen Außenminister Lawrow

    Seit dem Ukraine-Konflikt blieben hochrangige Regierungsvertreter dem Petersburger Dialog fern. Nun reisen die Außenminister Deutschlands und Russlands auf den Petersberg bei Bonn - begleitet von Appellen zum Dialog.