Brasília



Alles zum Ort "Brasília"


  • Waldbrände im Amazonasgebiet

    Di., 27.08.2019

    Brasilien: Bolsonaro fordert Entschuldigung von Macron

    Die Karte zeigt aktive Brände in Brasilien, wie sie von Terra und Aqua MODIS vom 15. bis 22. August beobachtet wurden.

    Brasiliens Präsident ist sauer: In der Debatte um die Waldbrände in der Amazonasregion fühlt er sich von den reichen Industrieländern übergangen. Bevor er die Millionen-Hilfe für die Löscharbeiten annehmen will, fordert der Rechtspopulist ein Zeichen.

  • Umwelt

    Mo., 12.08.2019

    Brasiliens Präsident: Brauchen Deutschlands Geld nicht

    Brasília (dpa) - Brasilien braucht für den Schutz des Regenwaldes nach Aussage von Präsident Jair Bolsonaro kein Geld aus Deutschland. So reagierte der rechtspopulistische Staatschef auf die Ankündigung des Bundesumweltministeriums, wegen der stark zunehmenden Rodung im Amazonasgebiet die Förderung von Projekten zum Schutz von Wäldern und Artenvielfalt in Brasilien zu beenden. «Sie können das Geld sinnvoll verwenden. Brasilien braucht es nicht», sagte Bolsonaro in der Hauptstadt Brasília vor Journalisten. Bolsonaro will die Amazonasregion wirtschaftlich stärker nutzen.

  • Copa América

    Do., 06.06.2019

    Brasilien besiegt Katar in einem Testspiel

    Brasiliens Gabriel Jesus jubelt über seinen Treffer zum 2:0 im Testspiel gegen Katar.

    Brasília (dpa) - Kurz vor Beginn der Copa América hat die brasilianische Nationalmannschaft den Asienmeister Katar mit 2:0 (2:0) geschlagen.

  • Zehntausende auf den Straßen

    Do., 16.05.2019

    Brasilien: Landesweite Proteste gegen Sparpläne bei Bildung

    Demonstranten protestieren in Rio de Janeiro gegen die geplanten Einschnitte der Regierung in der Bildung.

    Brasília (dpa) - Zehntausende Schüler und Studenten haben in vielen Städten Brasiliens nach Medienberichten gegen die geplanten Einschnitte der rechtspopulistischen Regierung in der Bildung demonstriert.

  • Regierung

    Fr., 22.02.2019

    Brasilien hält an Hilfsgütern für Venezuela fest

    Brasília (dpa) - Brasilien will der notleidenden Bevölkerung in Venezuela mit fast 200 Tonnen an Grundnahrungsmitteln helfen. Die Güter stünden auf einem Militärstützpunkt in Boa Vista in dem an Venezuela grenzenden Bundesstaat Roraima bereit, müssten aber von venezolanischen Lastwagen abgeholt werden, sagte Präsidentensprecher Otávio Rêgo Barros in Brasília auf einer Pressekonferenz nach einer Krisensitzung der Regierung. Präsident Jair Bolsonaro wolle mit dieser Vorgehensweise eine tiefere diplomatische Krise verhindern, meinten Beobachter.

  • Erdbeben

    Sa., 05.01.2019

    Erdbeben der Stärke 6,8 im Amazonas

    Brasília (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6,8 hat den westbrasilianischen Bundesstaat Acre an der Grenze zu Peru erschüttert. Das Beben ereignete sich im Amazonasgebiet 89 Kilometer westlich der Stadt Tarauacá in einer Tiefe von 575 Kilometern, wie die Erdbebenwarte der Universität Brasília mitteilte. Nach ersten Berichten wurden weder Opfer noch Schäden verzeichnet. Die Tiefe des Erdbebenherds schwächte die Auswirkungen an der Oberfläche ab, ließ aber die Erdbebenwellen bis weit in das peruanische Departement Ucayali vordringen, wie der Sender RPP berichtete.

  • Rechtspopulist wird vereidigt

    Di., 01.01.2019

    Richtungswechsel in Brasilien: Bolsonaro tritt sein Amt an

    Jair Bolsonaro Anfang Dezember bei einem Auftritt in Brasilia.

    Der Ex-Militär Jair Bolsonaro inszeniert sich als Außenseiter des politischen Betriebs, jetzt zieht er selbst in den Präsidentenpalast ein. Seine Anhänger hoffen auf frischen Wind in Brasília, seine Kritiker befürchten das Schlimmste.

  • Regenwald in Gefahr?

    Di., 01.01.2019

    Indigene fürchten Kahlschlag unter Bolsonaro

    Gefällte Bäume am Rande eines Urwaldes in der Amazonasregion in Brasilien.

    Der Regenwald ist für den ultrarechten Ex-Militär Bolsonaro vor allem eine ungenutzte wirtschaftliche Chance. Er will im Amazonasgebiet neue Weideflächen schaffen, den Bergbau ankurbeln und Energieprojekte vorantreiben. Die Ureinwohner bangen um ihre Existenz.

  • Agrar

    Mo., 03.09.2018

    Brasilianisches Bundesgericht hebt Glyphosat-Verfügung auf

    Leverkusen/Brasília (dpa) - Der von der Bayer-Tochter Monsanto hergestellte umstrittene Unkrautvernichter Glyphosat darf in Brasilien weiter eingesetzt werden. Ein Bundesgericht in der Hauptstadt Brasília entschied zugunsten eines entsprechenden Antrags der Regierung, wie es in einer am Montag veröffentlichten Mitteilung der Kammer hieß.

  • Migrationskrise

    Mi., 29.08.2018

    Brasilien schickt Soldaten an venezolanische Grenze

    Auffanglager im brasilianischen Pacaraima: Hunderttausende Venezolaner sind seit Monaten auf der Flucht vor Hunger und Elend.

    Brasília (dpa) - Angesichts einer anschwellenden Migrationskrise in der Region hat Brasiliens Regierung das Militär an der Grenze zum Nachbarland Venezuela mobilisiert.