Brasilien



Alles zum Ort "Brasilien"


  • „AIESEC“ schickt Jugendliche ins Ausland

    So., 15.09.2019

    Andere Kulturen erfahren

    Marvin Elders hat ein Praktikum bei einem brasilianischen Start-Up gemacht.

    Mexiko, Ägypten, Peru: Berufserfahrung im Ausland zu sammeln, ist für viele Jugendliche ein Traum. „AIESEC“ will sie dabei unterstützen.

  • Erlös für Straßenkinder im Nordosten Brasiliens bestimmt

    Fr., 13.09.2019

    Franziskaner laden zum Hungermarsch ein

    Der Erlös des Hungermarsches ist für Straßenkinder in der Stadt Russas im Nordosten Brasiliens bestimmt.

    Die Franziskanergemeinschaft Bardel organisiert am 22. September (Sonntag) den nächsten Hungermarsch. Das Motto lautet „Ein Tag im Jahr gehört der Dritten Welt!“. Der Erlös ist für Straßenkinder in der Stadt Russas im Nordosten Brasiliens bestimmt.

  • Freizeitkicker

    Do., 12.09.2019

    Eine tolle Atmosphäre

    Die Teilnehmer des diesjährigen Fußballturniers der SPD hatten auch jenseits der reinen Spielzeit auf dem Rasen viel Spaß und genossen den Tag.

    Das 22. SPD-Turnier in Ostbevern-Brock hat Team „Syria“ gewonnen. Aber es gab auch noch mehr Sieger.

  • Folgen nicht abschätzbar

    Do., 12.09.2019

    Gentechnisch veränderte Mücken breiten sich in Brasilien aus

    Die Mücke «Aedes aegypti» breitet sich in Brasilien in einer gentechnisch veränderten Form aus.

    Eine Firma hat Hunderttausende Gelbfiebermücken mit verändertem Erbgut ausgesetzt, um die Population der gefährlichen Moskitos einzudämmen. Einige der Gentechnik-Mücken überlebten. Kritiker warnen vor den Folgen für das Ökosystem und die Bekämpfung von Epidemien.

  • Wissenschaft

    Do., 12.09.2019

    Zahl der Dengue-Fälle in Brasilien steigt um 600 Prozent

    Rio de Janeiro (dpa) - Das von Mücken übertragene Dengue-Virus breitet sich in Brasilien wieder kräftig aus. Die Zahl mutmaßlicher Dengue-Fälle sei seit Anfang des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast 600 Prozent auf 1,4 Millionen gestiegen, teilte das Gesundheitsministerium des Landes mit. Die Zahl der bestätigten Todesfälle durch das Dengue-Virus stieg in diesem Jahr auf 591. Im gleichen Zeitraum waren es 2018 noch 141 Todesfälle gewesen.

  • Testspiele

    Mi., 11.09.2019

    Hoher Sieg für Argentinien - Niederlage für Brasilien

    Die Argentinier gewannen gegen Mexiko mit 4:0.

    San Antonio (dpa) - Argentiniens Fußball-Nationalmannschaft hat Mexiko eine empfindliche Niederlage zugefügt: Die Albiceleste gewann das Testspiel in der US-Stadt San Antonio mit 4:0.

  • Tweet empört Brasilien

    Mi., 11.09.2019

    Bolsonaro-Sohn: Wandel auf demokratischem Weg zu langsam

    Präsident Jair Bolsonaro (l) zusammen mit seiner Frau Michelle und Sohn Carlos nach seiner Vereidigungszeremonie im Januar.

    Der politische Kurs des seit Januar amtierenden Präsidenten von Brasilien ist durchaus umstritten. Kritiker werfen Jair Bolsonaro Liebäugeln mit autoritären Regierungsformen vor. Nun hat sich Sohn Carlos öffentlich zum Thema Demokratie geäußert - und massive Empörung ausgelöst.

  • «Pakt von Leticia»

    Sa., 07.09.2019

    Sieben Länder schließen Pakt zum Schutz des Amazonasgebiets

    Kolumbiens Präsident Ivan Duque zwischen seinem Amtskollegen aus Peru, Martin Vizcarra (l), und Ecuadors Präsident Lenin Moreno.

    Die verheerenden Waldbrände im Amazonasgebiet haben auf der ganzen Welt für Bestürzung gesorgt. Die Anrainer wollen nun gemeinsam für Umweltschutz und eine nachhaltige Entwicklung sorgen.

  • Brasilien-Star

    Do., 05.09.2019

    Nach Verletzung und Transferkrimi: Neymar zurück in Seleção

    Gibt sein Comeback in der Seleção: Neymar.

    Brasiliens Stürmerstar war zuletzt mit allem Möglichen beschäftigt, nur nicht mit Fußball. Nach einer rund dreimonatigen Auszeit macht er jetzt wieder ein Länderspiel für das Nationalteam. Bei der Copa América hatte die Auswahl gezeigt, dass es auch ohne ihn geht.

  • Brasilianische Regierung

    Mi., 04.09.2019

    Bolsonaro will Bergbau in indigenen Gebieten erlauben

    Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro.

    Nach der umstrittenen Haltung von Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro zu den Waldbränden am Amazonas steht nun womöglich eine weitere wirtschaftsfreundliche Maßnahme an: In Schutzgebieten von Ureinwohnern sollen Bodenschätze gefördert werden dürfen.