Buchenberg



Alles zum Ort "Buchenberg"


  • Borghorster Fledermäuse lassen neu angelegten Fledermaustunnel im Buchenberg noch links liegen

    Mi., 25.11.2020

    Der Reiz der Ruine

    Fledermausexperte Axel Donning kontrolliert mit seiner Stirnlampe, ob sich bereits einige Nachtjäger in den Behausungen des neu angelegten Tunnels im Buchenberg befinden. Noch aber fühlen sich die Tiere in den Ruinen des ehemaligen Kock-Textilimperiums wohler (kl. Bild).

    100000 Euro hat er gekostet, der im Frühjahr fertiggestellte Tunnel für Fledermäuse am Waldsaum des Buchenbergs. Wie wird er angenommen? Die Redaktion war mit Fledermausexperte Axel Donning auf Besichtigungstour – und warf zudem einen Blick in die Ruinen des Weberquartiers, der aktuell noch für die Nachtjäger als Unterschlupf nutzbar sind.

  • Wasserwerk Ahlintel stößt an seine Kapazitätsgrenzen

    Do., 12.11.2020

    An Sommerabenden wird‘s eng

    Das Wasserwerk in Ahlintel, hier ein Archivfoto, kommt in Sommer immer wieder an seine Kapazitätsgrenzen.

    Die Kurve kommt seit 45 Jahren ohne größere Ausschläge nach oben oder unten aus. Meist sind es 2,8 bis 2,9 Millionen Kubikmeter Trinkwasser im Jahr, die vom Wasserwerk Ahlintel erst den Buchenberg hochgepumpt und vom dortigen Wasserspeicher dann in die Steinfurter Haushalte fließen. Dass Stadtwerke-Chef Rolf Echelmeyer trotz dieser stabilen Zahlen über den Ausbau der Kapazitäten, zum Beispiel durch den Bau eines weiteren Brunnens, nachdenken muss, hat trotzdem einen leicht erklärbaren Grund.

  • Trotz zurückgehender Fallzahlen in Steinfurt von Entspannung keine Spur

    Mo., 09.11.2020

    Corona an zwei Borghorster Schulen

    Das Corona-Virus ist auch in Steinfurt immer noch auf dem Vormarsch

    Auch wenn am Wochenende die Zahl der akut Corona-Infizierten von 46 am Freitag auf 34 am Montag in Steinfurt zurückgegangen ist, kann von einer Entspannung überhaupt keine Rede sein: Allein am Wochenende hat der zuständige Fachdienst im Rathaus rund 300 Quarantäne-Verfügungen geschrieben. Stand Montagmittag vermeldete das Gesundheitsamt des Kreises zwei Borghorster Schulen mit Corona-Fällen: Marien-Grundschule sowie die Realschule am Buchenberg.

  • Schule am Bagno kooperiert mit Unternehmen Perick und Bäumer

    Mi., 07.10.2020

    MINT-Patenschaft: Vorteile für alle Beteiligten

    Strahlende Gesichter bei der Urkundenübergabe: Ralf Kleine-Berkenbusch (Geschäftsführer Bäumer Heizung & Sanitär), Gerd Clancett (Schulleiter Schule am Bagno)

    Die Realschule am Buchenberg hatte im Frühjahr den Anfang gemacht, jetzt folgt die Schule am Bagno: Mit der Übergabe der Urkunden besiegelte die Hauptschule am Mittwoch ihre partnerschaftliche Kooperation im naturwissenschaftlich-technischen Bereich mit den Unternehmen Reha-Team Perick in Burgsteinfurt sowie Bäumer Heizung & Sanitär in Borghorst – mit Vorteilen für beide Seiten.

  • Realschule am Buchenberg verabschiedet 91 Zehner

    Fr., 12.06.2020

    Zeugnisübergabe im Schichtbetrieb

    Bei der eigentlichen Zeugnisübergabe durch Schulleiter Michael Groll (kl. Foto) war der Mundschutz für alle Teilnehmer an der Feierstunde Pflicht.

    Schichtbetrieb bei der Zeugnisübergabe – Corona lässt grüßen. Da das Kollegium der Realschule am Buchenberg ihren Zehnern die Dokumente nicht einfach so zwischen Tür und Angel in die Hand drücken wollte, sondern, wie es Schulleiter Michael Groll mehrfach betonte, das Ganze in einem „wertschätzenden Rahmen“ stattfinden sollte, fand die Übergabefeier am Freitag zweimal statt. Einmal für die 10 A und C, einmal für 10 B und D. So konnten die Eltern und Angehörigen unter Einhaltung der Abstandsregeln bei dem großen Moment dabei sein. Allerdings mit Mundschutz.

  • Taxi Geise übernimmt Trapmann

    Mi., 22.04.2020

    Fusion über den Buchenberg hinweg

    Der Fuhrpark ist auf 20 Fahrzeuge gewachsen: Taxi Geise in Burgsteinfurt hat den Mitbewerber Trapmann in Borghorst übernommen.

    Konzentration in der Steinfurter Taxen-Landschaft – und das über den Buchenberg hinweg: Das Burgsteinfurter Unternehmen Taxi Geise hat den bisherigen Mitbewerber Trapmann in Borghorst übernommen.

  • Realschule am Buchenberg geht Patenschaft mit drei Steinfurter Betrieben ein

    Di., 03.03.2020

    Meilenstein in der MINT-Förderung

    Urkundenübergabe (vorne, v.l.): Brigitte Perick (Reha-Team Perick), Birgit Neyer (WESt), Michael Groll (Schulleiter Realschule), Anne Kleine-Berkenbusch (Heizung und Sanitär Bäumer), Sarah Reuter (Apotheke am Bauhaus) und hintere Reihe Lukas Karge (Praktikant Perick), Gabi Wenke (zdi), Frank Uylenkate (Realschule), Linda Wiechers (zdi) sowie Linus Kleine-Berkenbusch (Bäumer Heizung und Sanitär).

    Die Realschule am Buchenberg kooperiert jetzt mit drei Betreiben, damit die Schüler frühzeitig in Kontakt mit Arbeitgebern kommen. Dadurch soll die Berufsvorbereitung verbessert werden, vor allem in Arbeitsfeldern im naturwissenschaftlichen Bereich.

  • Premiere für Steinfurter Aktionstage

    Mi., 12.02.2020

    Klimaschutz macht Schule

    Die Schülerinnen Julia Ernst und Anna Hille überreichten Bürgermeisterin Claudia Bögel Hoyer ihre Forderungen an die Stadt Steinfurt. Links im kleinen Bild auch Schulleiter Michael Groll und Uli Ahlke von Verein „Wie wollen wir leben“. Ahlke moderierte die Vorstellung der Ergebnisse am

    „Klimawandel und -folgen“ haben Schüler der Realschule am Buchenberg im Verlauf des 1. Klimaaktionstages an Steinfurter Schulen am Dienstag vom Morgen bis zum Nachmittag beschäftigt. Während des ganzen Tages widmete sich die Jahrgangsstufe 8 in frei gewählten Workshops den Fragen, wie man selbst im Alltag CO2 einsparen und Klimaschutz betreiben kann.

  • Workshops und Diskussionsrunden mit Schülern, Lehrern und Fachleuten

    Do., 30.01.2020

    Premiere für „Klimaaktionstage“ an Schulen

    In Steinfurter Schulen finden erstmals „Klimaaktionstage“ statt. Den Auftakt macht die Realschule am Buchenberg in Borghorst am 11. Februar.

  • 600 Meter lange Baustraße im Buchenberg

    Fr., 13.12.2019

    Hotel Fledermaus

    Die Vorbereitungen für Betonarbeiten sind abgeschlossen. Noch im Dezember soll der Rohbau für den Fledermausstollen im Buchenberg fertig sein.

    Hauptsache, die Fledermäuse wissen den Aufwand zu schätzen: Im Buchenberg wird gerade ihr neues, 30 Meter langes Winterdomizil in Beton gegossen.