Celle



Alles zum Ort "Celle"


  • Kunst

    Fr., 27.03.2020

    «Leben im Risikomodus auch vor Corona»: Timm Ulrichs wird 80

    Der Künstler Timm Ulrichs spricht bei der Inbetriebnahme seiner Installation «wir-kl-ich» im Sprengel Museum.

    Er ist ein Pionier der Konzeptkunst und Meister der Selbstinszenierung. Mit zahlreichen Ausstellungen wird Timm Ulrichs aus Anlass seines runden Geburtstags gefeiert - doch jetzt sind die Museen dicht. Der Künstler bleibt trotzdem gelassen.

  • Terrorismus

    Di., 17.03.2020

    Verteidiger im Abu-Walaa-Prozess müssen weitermachen

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Celle/Karlsruhe (dpa/lni) - Nach dem überraschenden Geständnis eines Mitangeklagten im Abu-Walaa-Prozess haben dessen Anwälte vergeblich versucht, die Pflichtverteidigung abzubrechen. Dass der 30-jährige Terrorverdächtige ohne Absprache seine Strategie geändert und ein Geständnis abgelegt hat, rechtfertige keinen Rückzug der beiden Verteidiger, entschied der Bundesgerichtshof in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss. Die Anwälte hatten vorgebracht, das Vertrauensverhältnis sei durch das Geständnis zerstört, weil der Angeklagte die Vorwürfe in Absprache mit ihnen in dem seit zweieinhalb Jahren laufenden Prozess zuvor geleugnet hatte.

  • Terrorismus

    Mi., 26.02.2020

    Mitangeklagter im Abu-Walaa-Prozess aus U-Haft entlassen

    Bewaffnete Polizeibeamte vor dem Eingang zum Oberlandesgericht in Celle.

    Auf der Zielgeraden kommt in den Abu-Walaa-Prozess Bewegung. Nach fast zweieinhalb Jahren Schweigen reden mehrere Angeklagte. Nach einem Geständnis kommt einer von ihnen aus der U-Haft frei.

  • Gericht

    Di., 11.02.2020

    Hoher Schadenersatz für zweimal geplatzte Reise

    Wenn ein Urlaubsflug kurzfristig gestrichen wird, ist das ärgerlich - wenn das gleich zweimal passiert, haben Urlauber die Aussicht auf hohen Schadenersatz.

    Zweimal reist eine Familie zum Flughafen, um in den Urlaub zu fliegen - und zweimal fällt die Reise ganz kurzfristig ins Wasser. Ein solches Fiasko rechtfertigt eine hohe Entschädigung.

  • Terrorismus

    Di., 28.01.2020

    Im Abu-Walaa-Prozess bröckelt die Mauer des Schweigens

    Bewaffnete Polizeibeamte sichern einen Eingang zum Oberlandesgericht.

    Seit mehr als zwei Jahren schweigen die mutmaßlichen Terrordrahtzieher rund um den Prediger Abu Walaa vor Gericht. Nun redet erstmals einer der Angeklagten - und bestreitet so einiges.

  • Terrorismus

    Do., 23.01.2020

    Mitangeklagter im Prozess gegen Abu Walaa will aussagen

    Die Aufschrift «Oberlandesgericht» steht am Eingang des Oberlandesgerichts in Celle (Niedersachsen).

    Celle (dpa) - Im Terrorprozess gegen den mutmaßlichen IS-Deutschlandchef Abu Walaa will der mitangeklagte Reisebüroinhaber aus Duisburg nach mehr als zwei Jahren erstmals aussagen. Er habe sich bereiterklärt, Fragen der Verfahrensbeteiligten zu beantworten, teilte das Oberlandesgericht Celle am Donnerstag mit. Der Senat habe dafür die Sitzungstage am 28. und 29. Januar vorgesehen. Ob die Befragung dann abgeschlossen werden könne und ob danach weitere Zeugen angehört würden, lasse sich nicht absehen. Zuvor hatte der Angeklagte am Mittwoch auf die Ankündigung, die Beweisaufnahme solle demnächst geschlossen werden, eine vorbereitete Erklärung verlesen und die Tatvorwürfe zurückgewiesen. (Az.: 4 StE 1/17)

  • Pure Energie

    So., 19.01.2020

    Deutscher Lichtkunstpreis für Jan van Munster

    Der Künstler Jan van Munster vor seiner Lichtinstallation"Brainwave, 2017" im Kunstmuseum in Celle.

    Er ist einer der renommiertesten Lichtkünstler Europas. Jetzt ist Jan van Munster in Celle ausgezeichnet worden.

  • Verkehr

    Mi., 18.12.2019

    14-Jähriger rast in Auto mit Tempo 140 durch Celle

    Celle (dpa) - Ein 14-Jähriger hat sich in Niedersachsen eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Dabei war er in einem Auto mit bis zu 140 Stundenkilometern im Stadtgebiet von Celle unterwegs und fuhr über mehrere rote Ampeln, wie die Polizei mitteilte. Beamte stoppten den Jugendlichen. Sie leiteten gegen den Jugendlichen Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Jugendliche unter dem Vorwand, sich aufwärmen zu wollen, in den Wagen eines Freundes seines Vaters gesetzt und war losgefahren.

  • Terrorismus

    Do., 12.12.2019

    Vier V-Leute im Umfeld von Hassprediger Abu Walaa

    Hassprediger Abu Walaa im Verhandlungssaal.

    Berlin (dpa/lnw) - Im Umfeld des in Celle angeklagten Hasspredigers Abu Walaa sind mindestens vier V-Leute deutscher Sicherheitsbehörden aktiv gewesen. Ein Oberstaatsanwalt am Bundesgerichtshof sagte am Donnerstag, der Verfassungsschutz habe drei Quellen im Umfeld des von Abu Walaa geleiteten «Deutschen Islamkreises» (DIK) im niedersächsischen Hildesheim gehabt. Der Jurist sprach als Zeuge im Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz.

  • Keine Nachzahlung vom Bund

    Di., 26.11.2019

    Millionenklage von Autobahnbetreiber A1 mobil abgewiesen

    Mitarbeiter des privaten Konsortiums A1 mobil stehen auf einer Brücke über der A1 zwischen Hamburg und Bremen.

    Die Mauteinnahmen sollten sprudeln - waren in der Wirtschaftskrise dann aber niedriger als gedacht. Einen Teil des Geldes wollte sich das Konsortium A1 mobil zurückholen. Daraus wird nun erstmal nichts.