Düsseldorf



Alles zum Ort "Düsseldorf"


  • Terrorismus

    Di., 20.10.2020

    Terrorverdachts: 22-Jähriger aus NRW in London verhaftet

    Handschellen liegen auf einem Tisch.

    London/Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein 22-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen ist in London wegen Terrorverdachts festgenommen und in Untersuchungshaft genommen worden. Laut «Spiegel» lief Florian F. bei den deutschen Sicherheitsbehörden bereits als Prüffall - der Vorstufe von Gefährder. Er werde verdächtigt, einer Gruppe IS-Anhängern aus Ratingen anzugehören. Scotland Yard beschuldigt den Deutschen laut Mitteilung, in fünf Fällen terroristische Propaganda-Videos verbreitet zu haben.

  • Auszeichnungen

    Di., 20.10.2020

    Zu Fuß auf der Autobahn: JVA-Beamter rettet Dreijährigen

    Peter Biesenbach (CDU, r) Justizminister von Nordhein-Westfalen, bedankt sich bei Daniel Freihoff (l) mit einer Urkunde und einem Einkaufsgutschein für seinen Einsatz.

    Normalerweise beschäftigt sich Daniel Freihoff in der JVA Kleve mit schweren Jungs. Anfang September hatte der Beamte mit einem ganz kleinen zu tun: Auf seinem Heimweg rettet er einen Dreijährigen von der Autobahn.

  • Prozesse

    Di., 20.10.2020

    Fast sechs Jahre Haft für falschen Polizisten

    Die Aufschrift «Landgericht Düsseldorf» steht am Gebäude des Landgerichts.

    Reihenweise werden Senioren von falschen Polizisten um ihre Ersparnisse gebracht. Nun ist es gelungen, einen der Hintermänner der Betrugsmasche aus der Türkei dingfest zu machen.

  • Gesundheit

    Di., 20.10.2020

    NRW-Schulen dringen auf Antworten zur Corona-Lage

    Yvonne Gebauer (FDP), Schulministerin von Nordrhein-Westfalen.

    Wenige Tage vor dem Ende der Herbstferien ist in der Schullandschaft ordentlich Druck im Kessel: Wie geht es weiter nach den Herbstferien? Angesichts ständig neuer Corona-Hiobsbotschaften haben viele Lehrer, Eltern und Schüler ein mulmiges Gefühl.

  • Unfälle

    Di., 20.10.2020

    Fußgänger von abbiegendem Lkw erfasst und mitgeschleift: Tot

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein 62 Jahre alter Fußgänger ist in Düsseldorf von einem abbiegenden Sattelkipper erfasst, mehrere Meter mitgeschleift und getötet worden. Die Polizei stoppte am Dienstag einen Lkw-Fahrer rund einen Kilometer vom Unfallort entfernt, wie die Beamten mitteilten. Einem Sprecher zufolge hatte der Fahrer den Unfall gegen 6.45 Uhr offenbar nicht bemerkt. Daher sei er wohl weitergefahren. Der Mann werde von einem Notfallseelsorger betreut. Das Opfer starb laut Polizei noch vor Ort. Nach ersten Ermittlungen war der 62-Jährige über die Straße gegangen und von dem rechts abbiegenden Lastwagen durch die Hinterräder erfasst worden.

  • Kriminalität

    Di., 20.10.2020

    Pflege-Azubi filmt Seniorin im WC: 1000 Euro Geldbuße

    Ein Richterhammer und ein Strafgesetzbuch liegen auf einem Tisch.

    Eine pflegebedürftige Patientin ist in einer Klinik in Düsseldorf von einem Azubi gefilmt und im Internet zur Schau gestellt worden. Dafür muss er nun eine Geldbuße zahlen.

  • Handel

    Di., 20.10.2020

    Nachverfolgung: Mitarbeiter von Karstadt Kaufhof eingesetzt

    Ein Sicherheitsmann steht im Eingangsbereich der Galeria Karstadt Kaufhof-Filiale.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mitarbeiter der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof sollen in Düsseldorf befristet im Kampf gegen das Coronavirus eingesetzt werden. Die Stadt will das Gesundheitsamt angesichts der steigenden Infektionszahlen noch in dieser Woche um 20 zusätzliche Stellen stärken und in den kommenden Wochen weiter ausbauen, wie ein Sprecher mitteilte.

  • Gesundheit

    Di., 20.10.2020

    Ministerium: Besuchsverbote für Heime unbedingt vermeiden

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Trotz steigender Infektionszahlen auch in Senioren- und Pflegeheimen in NRW will das Gesundheitsministerium die Besuchsregeln nicht verschärfen. «Im Gegenteil: Ziel ist es, Besuchsverbote unbedingt zu vermeiden», teilte das Ministerium auf Anfrage in Düsseldorf mit. Zugleich gehe es um den bestmöglichen Schutz von Bewohnern, Patienten und Beschäftigten. Dabei spielten Schnelltests eine wesentliche Rolle. «Es ist beabsichtigt, Schnelltests insbesondere in Pflegeheimen und Krankenhäusern einzusetzen», sagte eine Sprecherin.

  • JVA Münster

    Di., 20.10.2020

    Obduktion des Geiselnehmers: Eine Polizeikugel tödlich

    Während des rund dreistündigen Einsatzes war die Justizvollzugsanstalt an der Gartenstraße (im Hintergrund) weiträumig abgeriegelt.

    Nach der Geiselnahme in der Justizvollzugsanstalt Münster am vergangenen Freitag laufen die Ermittlungen weiter. Fest steht jetzt: Der Geiselnehmer, ein 40-jähriger Häftling, wurde von mehreren Kugeln aus Polizeiwaffen getroffen. 

  • Verkehr

    Di., 20.10.2020

    Hälfte aller Berufstätigen in NRW pendelt

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Etwa jeder zweite Berufstätige in Nordrhein-Westfalen ist 2019 zur Arbeit gependelt. 4,8 Millionen der 9,3 Millionen Erwerbstätigen in NRW seien im vergangenen Jahr werktags über die Grenzen ihres Wohnortes hinaus zur Arbeit gefahren, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mit. Demnach pendelten allein nach Köln 352 529 und nach Düsseldorf 313 337 Menschen. Die Pendlermobilität habe sich vor allem auf die Nord-Süd-Achse von Bonn bis Duisburg und die West-Ost-Achse von Mönchengladbach über das Ruhrgebiet bis nach Dortmund und Bielefeld konzentriert. Der durchschnittliche Pendlerweg lag bei knapp 20 Kilometern.