DDR



Alles zum Ort "DDR"


  • Starker Osten

    Fr., 18.10.2019

    In der DDR geboren, im vereinten Deutschland ein Star

    Jan Josef Liefers betrachtet schmunzelnd bei Madame Tussauds seine Wachsfigur, die ihn in seiner «Tatort»-Rolle als Prof. Karl-Friedrich Boerne zeigt.

    Ohne den Mauerfall wäre die heutige Unterhaltungsbranche um einiges ärmer. Ein Blick auf die Biografien vieler Stars und vor allem prominenter Schauspieler der Bundesrepublik offenbart eine DDR-Herkunft.

  • Doppel-Ausstellung

    Fr., 18.10.2019

    Norbert Bisky: Maler zwischen zwei Deutschlands

    Norbert Bisky wendet sich in seinen neuen Arbeiten der deutsch-deutschen Geschichte zu.

    Die DDR hat Norbert Bisky eingeholt. Der Maler befasst sich nach langen Jahren mit anderen Themen wieder mit ostdeutschen Wurzeln und Mauerfall. Der Blick von einem der wichtigsten zeitgenössischen Künstler hat sich gewandelt.

  • «Kurschatten»

    So., 13.10.2019

    Schlagersänger Thomas Lück gestorben

    Sänger Thomas Lück zeigt seine erste bei Amiga 1978 erschienene Solo LP. Lück starb im Alter von 76 Jahren.

    Ob solo oder im Duett mit Andreas Holm: Thomas Lück zählte zu den beliebtesten Schlagerstars in der DDR. Nach dem Mauerfall musste er den Job wechseln - doch Jahre später kehrte er zurück auf die Bühne, die er liebte.

  • Vom Kunstmarkt ignoriert

    Fr., 11.10.2019

    Rostocker Kunsthalle bietet ostdeutscher Kunst viel Raum

    Ostkünstler sind nach der Wiedervereinigung häufig in der Bedeutungslosigkeit verschwunden. In der Rostocker Kunsthalle tauchen sie wieder aus der Versenkung auf.

    In den beiden deutschen Staaten haben sich unterschiedliche Kunstszenen entwickelt. Im Westen gab es viel abstrakte Kunst, im Osten war der sozialistische Realismus die Basis. Kontakte gab es wenige, das ist vielfach bis heute zu spüren.

  • Schweigeminute für Halle

    Mi., 09.10.2019

    Leipzig erinnert an 9. Oktober 1989

    Bürgerinnen und Bürger bringen mit Kerzen den Schriftzug "Leipzig 89" auf dem Augustusplatz zum Leuchten. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird in Leipzig an die Großdemonstrationen vor 30 Jahren erinnert. Mit dem Ruf "Wir sind das Volk" hatten am 09. Oktober 1989 rund 70.000 Menschen für Freiheit und Demokratie demonstriert.

    Die große Montagsdemonstration in Leipzig am 9. Oktober 1989 gilt als Durchbruch der friedlichen Revolution in der DDR. Bundespräsident Steinmeier spricht von einem großen Tag in der deutschen Geschichte. Über den Feierlichkeiten lag jedoch ein Schatten.

  • TV-Tipp

    Mi., 09.10.2019

    Familie Brasch - Eine deutsche Geschichte

    Die Familie Brasch versucht nach der Zeit im Exil und dem Zweiten Weltkrieg in Ostdeutschland Fuß zu fassen.

    Kommunist Horst Brasch steigt in der DDR in höchste Kreise auf. Seine Frau Gerda hingegen wird im Sozialismus nie heimisch. Dann gerät ihr Sohn Thomas zum Shooting-Star der Ost-Literatur. Eine Spurensuche.

  • Unaufdringlich

    Di., 08.10.2019

    Jackie Thomaes Familienroman «Brüder»

    Jackie Thomae hat es mit «Brüder» auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis geschafft.

    Vaterlos, schwarz, aufgewachsen in der DDR: Jackie Thomae erzählt von zwei Brüdern und stellt dabei die große Frage nach Prägung und Identität.

  • Der Erste im Westen

    Di., 08.10.2019

    Warum Dieter Frenzel nie den Stanley Cup gewann

    Wechselte als erster DDR-Teamsportler in den Westen: Dieter Frenzel.

    Andreas Thom war der erste Fußballprofi, der nach dem Mauerfall von Ost nach West wechselte. Doch schon sechs Tage vor ihm ging 1989 ohne große Schlagzeilen einer der besten DDR-Eishockey-Spieler in den Westen. Und er löste in Ratingen einen Boom aus.

  • Geschichte

    Mo., 07.10.2019

    Schwesig und Ramelow: Problem mit Begriff «Unrechtsstaat»

    Berlin (dpa) - Die Ministerpräsidenten Manuela Schwesig und Bodo Ramelow haben sich dagegen ausgesprochen, den Begriff «Unrechtsstaat» für die DDR zu verwenden. Die DDR sei zwar eine Diktatur gewesen, sagte die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Der Begriff «Unrechtsstaat» werde aber von vielen Menschen, die in der DDR gelebt hätten, als herabsetzend empfunden. Ähnlich äußerte sich auch der Thüringer Ministerpräsident.

  • Was geschah am...

    So., 06.10.2019

    Kalenderblatt 2019: 7. Oktober

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 07. Oktober 2019: