Davensberg



Alles zum Ort "Davensberg"


  • Treffen im Rathaus

    Fr., 21.02.2020

    Viele Ideen für die Umwelt und das Klima

    In großer Runde wurden Ideen für die Tier- und Pflanzenwelt sowie für das Klima gesucht und gefunden.

    „Nachhaltiges DAH“ - Unter diesem Etikett werden in Davensberg, Ascheberg und Herbern künftig bürgerschaftliche Projekte gebündelt.

  • Kinder und Frauen drängt es zur Macht

    Do., 20.02.2020

    Der Kater verlässt das Rathaus: Tschau, Berti!

    Am Rathaus füllten die Kinder ihre Bollerwagen wieder auf. Bürgermeister Dr. Bert Risthaus,Thomas Stohldreier und Miriam Lepper ließen Süßes regnen.

    Kinder und Frauen an die Macht: An Weiberfastnacht ist das närrische Treiben in der Karnevalsdiaspora Ascheberg, Davensberg und Herbern nicht zu übersehen.

  • Bürgerbus Ascheberg zieht Bilanz

    Di., 18.02.2020

    27 Fahrer befördern 12 393 Menschen

    Der Bürgerbusverein bedankte sich bei Bürgermeister Dr. Bert Risthaus für sein Engagement. Den Vorstand bilden Brigitte Bleckmann, Robert König, Georg Schoppmann, Jochen Syrig, Jan Jungeilges, Ulrike Neulen und Joseph Streyl.

    Der Bürgerbus Ascheberg rollt und rollt: Stolze 56 193 Kilometer haben sich 2019 auf dem Tacho angesammelt.

  • Werner Gesellschaft feiert in Davensberg

    So., 16.02.2020

    Närrisches Treiben in der Karnevalsdiaspora

    Karnevalisten aus Ascheberg, Davensberg und Herbern feierten mit der Karnevalsgesellschaft Rot Gold Werne in Davensberg ausgelassen Karneval.

    Die Karnevalisten aus Ascheberg, Herbern und Davensberg wurden am Samstag aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und vom Karnevals-Virus der fünften Jahreszeit infiziert. Wernern sei Dank.

  • Zwei Einsätze der Feuerwehr

    Fr., 14.02.2020

    Ölspur war mehrere Kilometer lang

    Zwei Pkw waren an einem Unfall auf der A 1 bei Ascheberg beteiligt.

    Eine Ölspur von Ascheberg nach und durch Davensberg beschäftigte am Freitag den Löschzug Davensberg. Die Ascheberger Kollegen rückten zur Autobahn 1 aus.

  • Entwicklungen aus der Deipen Wiese

    Mi., 12.02.2020

    Neuer Bachgrund aus dem Lehrbuch

    Februar 2020 in der Deipen Wiese in Davensberg:

    Die Natur geht ihre eigenen Wege. Das zeigt sich auch in der Deipen Wiese in Davensberg. Insgesamt sieht der ökologische Begleiter sie aber auf einem guten Weg.

  • FDP-Ortsparteitag in Davensberg

    Mo., 10.02.2020

    Optimismus in stürmischen Zeiten

    Der FDP-Vorsitzende Peter Leyers (Mitte) wurde ebenso wie Schatzmeister Stefan Brockhausen (r.) und Schriftführer Dr. Berthold Roters (l.) wiedergewählt. Auch der stellvertretende Vorsitzende Thomas Frigge bleibt im Amt. Er wurde in Abwesenheit bestätigt.

    Der FDP bläst der Wind ins Gesicht. Als Orkan Sabine langsam Fahrt aufnahm, trafen sich die Ascheberger Liberalen zum Ortsparteitag.

  • Straßen sind wegen Radwegebau gesperrt

    Mi., 05.02.2020

    Kein Durchkommen nach Amelsbüren

    Von der Davensberger Straße ist das Abbiegen in die Amelsbürener Straße nicht mehr möglich.

    Überraschung bei der gesperrten Amelsbürener Straße in Davensberg. Der Sportplatz ist fast völlig vom Dorf abgeschnitten.

  • Seniorengemeinschaft St. Anna

    Mi., 05.02.2020

    Plattdeutsch animiert zum Mitmachen

    Volles Haus im Pfarrheim St. Anna Davensberg: Die Seniorengemeinschaft verzichtete auf Karneval und vergnügte sich mit plattdeutschen Liedern, Geschichten und Sketchen.

    Plattdeutsch statt Karneval: Die Seniorengemeinschaft St. Anna Davensberg verzichtete auf den närrischen Trubel, aber nicht auf Frohsinn.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Münster

    Di., 04.02.2020

    Ein Weiter-so erwünscht – Davaria Davensberg will Trainer-Duo halten

    Masen Mahmoud (r.) amtiert seit vier Jahren als Spielertrainer im Waldstadion, Mike Raed stieß im Sommer 2017 zum hiesigen A-Ligisten. Dessen Verantwortliche wünschen sich eine Fortsetzung der Zusammenarbeit über das Saisonende hinaus.

    Die Entscheider bei Davaria Davensberg würden gern mit Masen Mahmoud und Mike Raed verlängern. Das Coaching-Gespann hält sich noch bedeckt. Einen Spieler zieht es ins Rheinland.