Davos



Alles zum Ort "Davos"


  • Davos

    Mi., 31.03.2021

    Deutlich mehr Todesopfer durch Lawinen in der Schweiz

    Ein Lawinenabgang in Andermatt. (Archivbild).

    Die Schweiz zählt für den vergangenen Winter deutlich mehr Lawinenabgänge - und insgesamt 27 Todesopfer. Woran kann das liegen?

  • Auch Bahnstrecken gesperrt

    Fr., 29.01.2021

    Große Lawinengefahr in der Schweiz

    In der Schweiz herrscht wegen massiver Schneefälle immer noch hohe Lawinengefahr.

    Ausnahmezustand in der Schweiz: Viele Straßen wurden von Lawinen begraben. Auch Bahnstrecken sind von den massiven Schneefällen betroffen.

  • Neuschnee erwartet

    Fr., 29.01.2021

    Weiter große Lawinengefahr in der Schweiz

    Ein Mann schaufelt sein eingeschneites Auto frei. Viele Walliser Täler sind wegen dem starken Schneefall von der Außenwelt abgeschnitten.

    Wegen heftiger Schneefälle sind mancherorts in der Schweiz Dörfer nicht zu erreichen. Bewohner sind angehalten möglichst in den Häusern bleiben.

  • Internet statt Davos

    So., 24.01.2021

    Experte: Online-Treffen von Weltwirtschaftsforum kein Ersatz

    Erstmals hält das Weltwirtschaftsforum sein traditionelles Jahrestreffen im Internet ab.

    Nicht in Davos, sondern ausschließlich im Internet treffen sich in dieser Woche die Mitglieder des Weltwirtschaftsforums. Damit fallen wichtige Bestandteile wie informelle Gespräche weg. Ein langjähriger Beobachter sieht dennoch Vorteile des Formats.

  • Eindringliche Warnung

    Di., 19.01.2021

    WEF: Trotz Pandemie bleibt Klimawandel das größte Risiko

    Ganz schön heiß: Ein Mann kühlt sich im «Death Valley»-Nationalpark im US-Bundesstaat Arizona bei 59 Grad Hitze mit einer mit Eiswasser gefüllten Plastikflasche auf dem Kopf ab (Archiv).

    Die Pandemie verhindert auch das traditionelle Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos. Doch bei aller Sorge vor den wirtschaftlichen, sozialen und politischen Folgen - das WEF sieht schlimmere Gefahren als Corona.

  • Wegen Corona

    Mi., 09.12.2020

    Münchner Sicherheitskonferenz verschoben - Hoffen auf Biden

    Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz.

    Das Weltwirtschaftsforum Davos wird wegen Corona nach Singapur verlegt. Für die Münchner Sicherheitskonferenz kommt das nicht in Frage. Sie soll trotz Pandemie in München stattfinden, wenn auch später. Und vielleicht kommt dann sogar ein ganz besonderer Stargast.

  • Wegen Corona-Pandemie

    Mi., 02.12.2020

    Skilanglauf-Weltcup ohne Schweden, Norwegen und Finnland

    Hatte angekündigt, bis zum Jahresende nicht mehr im Weltcup dabei sein: Johannes Kläbo aus Norwegen.

    Die besten drei Langlauf-Nationen sind in diesem Jahr nicht mehr am Start. Nach Norwegen verzichten auch die Schweden und Finnen auf zwei Weltcups. Derweil werden in China weitere Wettkämpfe, darunter eine Weltmeisterschaft, coronabedingt abgesagt.

  • Challenge Davos

    Sa., 29.08.2020

    Wegen Gewitter: Triathlon mit Kienle abgebrochen

    War beim abgebrochenen Triathlon in Davos am Start: Sebastian Kienle.

    Davos (dpa) - Eines der ganz wenigen Triathlon-Rennen in diesem Jahr ist wegen eines Gewitters in der Schweiz frühzeitig abgebrochen worden.

  • Erderwärmung bedroht Ernten

    Fr., 31.01.2020

    Der vergessene Kontinent? Greta Thunberg wirbt für Afrika

    Dürre in Äthiopien: Die Weltklimakonferenz hat beschlossen, einen Fonds für arme Länder weiterzuführen.

    Kaum jemand steht weltweit so stark im medialen Fokus wie Greta Thunberg. Das nutzt die junge Schwedin nun, um auf die aufmerksam zu machen, denen diese Beachtung fehlt - und deren Kontinent von den Folgen des Klimawandels am stärksten betroffen sein wird.

  • Grünen-Chef

    Sa., 25.01.2020

    Habecks Trump-Kritik irritiert auch in Washington

    Beim Weltwirtschaftsforum in Davos hatte Habeck die Rede Donald Trumps als «Desaster» bezeichnet. Der US-Präsident sei «der Gegner, er steht für all die Probleme, die wir haben».

    «Er ist der Gegner»: Die heftigen Worte von Grünen-Chef Habeck gegen US-Präsident Trump haben Schlagzeilen gemacht. Offene Kritik kommt nun sogar aus dem US-Außenministerium.