Eiffelturm



Alles zum Ort "Eiffelturm"


  • Regierung

    Do., 06.02.2020

    Eiffelturm zu - Wieder Protest gegen Rentenreform

    Paris (dpa) - Zwei Monate nach Beginn der Proteste sind in Frankreich wieder Tausende gegen die für Präsident Emmanuel Macron enorm wichtige Rentenreform auf die Straße gegangen. Demonstrantinnen und Demonstranten protestierten etwa in Nizza, Montpellier oder Marseille und wie immer bei einer Großdemonstration in Paris. «Wir sind weit davon entfernt, am Ende der Bewegung zu sein», sagte der Gewerkschaftsboss der linken CGT, Philippe Martinez. Den Reformgegnern war zuletzt etwas die Puste ausgegangen - der Zulauf bei den Großdemonstrationen war deutlich rückläufig.

  • Streiks

    Do., 09.01.2020

    Streik in Frankreich trifft Touristen - Eiffelturm bleibt zu

    Paris (dpa) - Wegen des Streiks in Frankreich gegen die Rentenreform bleibt der Eiffelturm heute geschlossen. Gewerkschaften hatten zu weiteren Massenprotesten aufgerufen, ein großer Demonstrationszug soll am Nachmittag am Pariser Place de la République starten. Von den Streiks waren bereits häufiger Touristen betroffen, zahlreiche Pariser Sehenswürdigkeiten blieben in den vergangenen Wochen immer wieder geschlossen. Auch der Pariser Nahverkehr und der Fernverkehr im gesamten Land sind seit dem 5. Dezember massiv gestört.

  • Eiffelturm geschlossen

    Di., 17.12.2019

    Streiks treffen auch Paris-Touristen

    Pendler in Paris warten darauf, eine U-Bahn zu erwischen.

    Auch für Touristen ist es in Paris zur Zeit schwierig. Beliebte Museen und berühmte Sehenswürdigkeiten sind wegen des Streiks geschlossen oder nur teilweise zu besichtigen.

  • Pindakaas stellt „In 28 Tagen durch Europa“ vor

    Fr., 13.12.2019

    Ein Brite entdeckt Europas Vielfalt

    Das Pindakaas Saxophon Quartett mit den Schauspielern Frank Dukowski (Zylinder) und Marcell Kaiser (Bowler) stellte sein neues Stück „In 28 Tagen durch Europa“ im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium vor. Das Pindakaas Saxophon Quartett mit den Schauspielern Frank Dukowski (Zylinder) und Marcell Kaiser (Bowler) stellte sein neues Stück „In 28 Tagen durch Europa“ im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium vor.

    Selten kann ein Kinderstück passender gewesen sein, als an diesem Freitag, dem 13., denn England wird Europa verlassen. Und ausgerechnet das EU-Austrittsland England ist der Startpunkt einer musikalischen Reise durch Europa. Das Pindakaas Saxophon Quartett stellte das Schauspiel „In 28 Tagen durch Europa“ im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium vor.

  • Bahn steht fast still

    Do., 05.12.2019

    Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

    Bei den Demonstrationen gegen die geplante Rentenreform in Frankreich kam es zu Ausschreitungen.

    Das französische Rentensystem reformieren? Daran haben sich schon viele die Zähne ausgebissen. Nun wagt Macron einen Versuch - und treibt die Franzosen auf die Straße.

  • Wahrzeichen

    Mi., 16.10.2019

    «London Eye»: Ein Bauwunder feiert 20. Geburtstag

    Ein ewiges Symbol für den Lauf der Zeit: das «London Eye».

    Vor genau zwanzig Jahren wurde das damals größte Riesenrad der Welt am Ufer der Themse aufgerichtet. Was damals als temporäre Attraktion anlässlich der Jahrtausendwende gedacht war, ist inzwischen zu einem der bekanntesten Wahrzeichen Londons geworden.

  • Posing unterm Eiffelturm

    Fr., 28.06.2019

    Nach US-Sieg: Ex-Profi Lalas muss in Hochzeitskleid posieren

    Muss bald unter dem Eiffelturm in einem Hochzeitskleid posieren: Alexi Lalas. Foto (Archiv): Armando Arorizo/EPA

    Paris (dpa) - Nach dem WM-Halbfinaleinzug der US-amerikanischen Fußballerinnen muss der ehemalige amerikanische Auswahlspieler Alexi Lalas eine Wettschuld der etwas anderen Art einlösen.

  • Land-Art

    Sa., 15.06.2019

    Große Graffiti-Kunst von Saype vor dem Eiffelturm

    «Beyond Walls» von Saype.

    Bei dem Graffiti-Künstler Saype ist die Street Art zur Land-Art geworden. Und diese auf Gras gesprayten Kunstwerke sind riesig.

  • French Open

    So., 09.06.2019

    Historischer Doppelsieg: «Reißen den Eiffelturm ab»

    Kevin Krawietz (l) und Andreas Mies feiern ihren historischen Doppelsieg in Paris.

    Als erstes gemeinsames deutsches Doppel seit 82 Jahren gewinnen Kevin Krawietz und Andreas Mies ein Grand-Slam-Turnier. Nach dem French-Open-Triumph kündigen sie eine große Sause an der Seine an.

  • Tourismus

    Di., 21.05.2019

    Mann klettert auf Eiffelturm und klammert sich fest

    Paris (dpa) - Ein Kletterer hat mehrere Stunden in schwindelerregender Höhe an der Stahlkonstruktion des Pariser Eiffelturms ausgeharrt. Das weltberühmte Wahrzeichen war am Montagnachmittag für Besucher gesperrt worden, als der Mann den Turm hinaufkletterte. Der Kletterer war ganz in schwarz gekleidet und klammerte sich rund sechs Stunden knapp unter der dritten Etage in rund 270 Meter Höhe an den Gitterstäben fest. Gegen 22 Uhr konnten Rettungskräfte den Mann in Sicherheit bringen. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar.