Elbe



Alles zum Ort "Elbe"


  • Umweltverbände protestieren

    Di., 23.07.2019

    Jetzt wird gebaggert - Startsignal für die Elbvertiefung

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) fotografiert den Hopperbagger «Scheldt River».

    Viele gutgelaunte Herren sind auf der Elbe zusammengekommen, um endlich das Startsignal zur Elbvertiefung zu geben. Aber auch auf den letzten Metern begleiten Proteste von Umweltschützern das umstrittene Projekt.

  • Im Karohemd

    Mi., 03.07.2019

    Neil Young feiert Tourauftakt in Dresden

    Das Ding macht richtig Krach: Neil Young beim Tourauftakt in Dresden.

    Er ist wieder da, und live ist er am besten. Neil Young startete seine Deutschlandtour an der Elbe in Dresden.

  • Notfälle

    Do., 13.06.2019

    Feuerwehreinsatz wegen kopfloser Puppe in der Elbe

    Geesthacht (dpa) - Eine lebensgroße Latexpuppe hat einen Feuerwehreinsatz in der Elbe ausgelöst. Passanten bei Geesthacht im Landkreis Herzogtum Lauenburg hatten gestern eine in Handtüchern eingewickelte kopflose Frauengestalt im Wasser treiben sehen und wählten den Notruf. Als die Feuerwehr mit einem Boot anrückte, stellte sich jedoch schnell heraus, dass es nur eine lebensgroße Puppe ohne Kopf war. Es ist unklar, wie sie ins Wasser gekommen ist.

  • Verletzte bei Havarie auf Elbe

    So., 09.06.2019

    Altes Segelschiff sinkt nach Kollision mit Containerschiff

    Nach Angaben der Polizei kollidierte die «No 5 Elbe» gegen 14.30 Uhr ungefähr auf Höhe Stadersand mit dem 141 Meter langen Containerschiff «Astrosprinter», das unter zypriotischer Flagge in Richtung Nordsee unterwegs war.

    Das historische Segelschiff «No 5 Elbe» war gerade erst aufwendig saniert worden. Nun ist es nach der Kollision mit einem Containerschiff auf der Elbe gesunken. Die 43 Menschen an Bord wurden gerettet. Fünf Passagiere erlitten Verletzungen.

  • Schifffahrt

    Sa., 08.06.2019

    Historisches Segelschiff sinkt nach Kollision in Elbe

    Hamburg (dpa) - Das erst jüngst aufwendig sanierte historische Segelschiff «No 5 Elbe» ist in dem Fluss mit einem Containerschiff kollidiert und gesunken. Bei dem Unfall in Stade wurden fünf Menschen verletzt, davon eine Frau schwer, teilte der Lagedienst der Hamburger Polizei mit. Das historische Holzschiff von 1883 war erst Ende Mai nach einer aufwendigen Restaurierung für rund 1,5 Millionen Euro in den Hamburger Hafen zurückgekehrt und konnte für Ausflugsfahrten gebucht werden.

  • Für größere Containerschiffe

    Mi., 13.02.2019

    Arbeiten zur Elbvertiefung begonnen

    Künftig können große Containerschiffe die Elbe mit einem zusätzlichen Meter Tiefgang befahren und dann rund 1300 Standardcontainer mehr zum Hamburger Hafen transportieren.

    Brunsbüttel (dpa) - In der Elbmündung haben die Bauarbeiten für die Vertiefung des Flusses begonnen.

  • Kollision auf der Elbe

    So., 10.02.2019

    Containerschiff kracht in Hamburger Hafenfähre

    Die beschädigte Elbfähre nach ihrer Kollision mit einem Containerschiff.

    Hamburg (dpa) - Bei der Kollision mit einem Containerschiff ist eine Hafenfähre auf der Elbe in Hamburg massiv beschädigt worden. Die «Finkenwerder» sei ein «wirtschaftlicher Totalschaden», sagte ein Polizeisprecher.

  • 9000 Tonnen geladen

    Mo., 21.01.2019

    Schlepper befreien Gefahrgut-Tanker von Untiefe in der Elbe

    Ein mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladener Tanker (r) ist in der Elbe vor Cuxhaven auf Grund gelaufen.

    In der Elbe läuft ein Tankschiff auf Grund - es hat Gefahrgut geladen. Wieder ist das Havariekommando im Einsatz, nach einigen Stunden helfen die Gezeiten.

  • Natur braucht Regen

    So., 21.10.2018

    Wasserstand in Flüssen stellt Wirtschaft vor Probleme

    Zwei Tankschiffe fahren hinter der Kirchturmspitze von Lorchhausen durch die stark verengte Fahrrinne des Rheins.

    Es ist so trocken in Deutschland wie selten, die Natur braucht dringend Regen. Auch die Wirtschaft würde sich freuen über Niederschlag, dann würden die Pegel steigen - und es könnten wieder besser Güter transportiert werden.

  • Handel

    So., 21.10.2018

    Niedriger Wasserstand stellt Wirtschaft vor Probleme

    Ein Mann steht auf einer Sandbank im Rhein bei Karlsruhe.

    Es ist so trocken in Deutschland wie selten, die Natur braucht dringend Regen. Auch die Wirtschaft würde sich freuen über Niederschlag, dann würden die Pegel steigen - und es könnten wieder besser Güter transportiert werden.