Enschede



Alles zum Ort "Enschede"


  • EU-Projekt

    Mo., 20.05.2019

    Stiftung "Space53": Eine Denkfabrik für Drohnen

    Marc Sandelowsky will, dass die Region Overijssel ein Wörtchen mitredet, wenn „in vier bis fünf Jahren überall Drohnen fliegen“.

    Drohnen scheinen ein Allheilmittel für alles mögliche zu sein: für die Post, für Feuerwehren und für die Polizei. Aber was dürfen sie und was nicht? Eine Stiftung in den Niederlanden schaut sich die „fliegenden Laptops“ ganz genau an.

  • Fußball: Niederländische Ehrendivision

    Fr., 17.05.2019

    Gonzalo Garcia Garcia neuer Trainer beim FC Twente

    In der Trainerfrage herrscht beim FC Twente Enschede jetzt Klarheit.

    Der FC Twente Enschede hat einen Nachfolger für Aufstiegstrainer Marino Pusic gefunden. Dabei handelt es sich um dessen bisherigen Assistenten Gonzalo Garcia Garcia. Der 35-Jährige spielte in seiner aktiven Zeit für einen der größten Vereine der Welt.

  • Frühlingsfahrt des Freundeskreises des Museums Religio Telgte

    Mo., 13.05.2019

    Bedrückende Berichte

    Die Teilnehmer des Frühlingsfahrt des Freundeskreises steuerten auch die Synagoge in Enschede an, wo sie eine Menge über das Schicksal der Juden in der niederländischen Stadt während des Nationalsozialismus erfuhren.

    Die Frühlingsfahrt des Freundeskreises des Museums Religio führte zu einem Museum und zu einer Synagoge.

  • Zwei Kultur-Events im Juni

    So., 12.05.2019

    Enschede steht zwei Mal im Zeichen der Kunst

    Kunst im Volkspark wird am 9. Juni (Pfingstsonntag) wieder in Enschede angeboten. Mehr als 170 Künstler zeigen dabei ihre Arbeiten.

    Auf gleich zwei interessante Veranstaltungen können sich Liebhaber der bildenden Kunst am Pfingstwochenende in Enschede freuen: Zum einen lockt das Kulturevent „Kunst in het Volkspark“. Zum anderen können sie auf der „KunstenLandschap“-Route zeitgenössische Kunstwerke, Installationen und Performances entdecken.

  • Tumultartige Szenen in pickepackevoller Bahn

    Mi., 08.05.2019

    Massenandrang auf letzten Zug

    Mehrere Umstände führten am späten Abend des 27. April offenbar zu dem Massenandrang auf den letzten Zug nach Münster – hier ein Symbolbild eines Zuges, der auf der Strecke verkehrt. Am Ende traten aber alle in einem verlängerten Zug die Fahrt an.

    Der Zug aus Enschede war schon pickepackevoll, als er am späten Abend des 27. April im Gronauer Bahnhof einfuhr. Dort standen weitere Fahrgäste, die die letzte Möglichkeit nutzen wollten, per Bahn in Richtung Münster zu fahren.

  • Fußball: Niederländische Ehrendivision

    Mi., 08.05.2019

    FC Twente Enschede trennt sich von Meistertrainer Marino Pusic

    Marino Pusic hat den FC Twente zurück in die Ehrendivision geführt. Doch nur wenige Tage nach der rauschenden Meisterfeier gibt es in Enschede eine große Überraschung: Der Verein verzichtet auf eine weitere Zusammenarbeit mit dem Erfolgstrainer.

  • Fußball: 2. niederländische Liga

    Mo., 06.05.2019

    FC Twente Enschede beendet Saison mit Remis

    Tom Boere erzielte sein 16. Saisontor.

    Zwei späte Gegentreffer haben den FC Twente um den perfekten Saisonabschluss gebracht. Gegen den SC Cambuur mussten sich die Enscheder somit mit einem 2:2 (2:0) anfreunden. Einer ließ sich davon die Laune aber nicht verderben.

  • Untersuchungen zur Feuerwerkskatastrophe von Enschede

    Sa., 04.05.2019

    Rückschlag für Van Buitenen

    An der Stelle, an der bis zum 12. Mai 2000 die Feuerwerksfabrik stand, erinnert ein Krater an die Wucht der Explosion.

    Der niederländische Untersuchungsrat für Sicherheit wird sich nicht mit der Feuerwerkskatastrophe von Enschede befassen. Der Bericht von Paul van Buitenen könne nicht mehr adäquat beurteilt werden, da die Katastrophe zu lange her ist. Das berichtet der Twentsche Courant Tubantia.

  • Verdächtiger meldet sich bei der Polizei

    Mi., 01.05.2019

    Schüsse in Enschede: Mann verletzt

    Verdächtiger meldet sich bei der Polizei: Schüsse in Enschede: Mann verletzt

    Nach einem Vorfall, bei dem am Dienstagabend ein Mann in Enschede durch einen Schuss verletzt worden war, hat die Polizei am Donnerstag einen Verdächtigen festgenommen. Der 30-Jährige hatte sich selbst auf der Polizeiwache gemeldet. Angaben der Polizei zufolge hatte sich der Zwischenfall gegen 18.20 Uhr im Bereich Hoge Bothofstraat/Oldenzaalse­straat ereignet. Ein 40-jähriger Enscheder wurde durch den Schuss am Bein verletzt. Der Schütze flüchtete. Die Polizei nahm sofort Ermittlungen auf und sperrte den Tatort ab. Ein Polizeihubschrauber flog längere Zeit über dem Stadtzentrum. Später drangen Polizeibeamte in ein Haus am Eri­capad in Enschede ein. Dort wurde aber niemand angetroffen. Über die Hintergründe der Tat teilte die Polizei noch nichts mit. Der Twentsche Courant Tubantia berichtet, dass es sich bei dem Opfer und dem Tatverdächtigen um zwei Männer handeln soll, die schon längere Zeit miteinander Streit haben.

  • Fußball: 2. niederländische Liga

    Di., 30.04.2019

    FC Twente Enschede nimmt erfolgreich Revanche

    Der FC Twente Enschede hat im letzten Auswärtsspiel der Saison in der zweiten niederländischen Fußball-Liga eine ganz starke Leistung abgeliefert. Der Meister siegte bei Jong Ajax in Amsterdam mit 5:2 (2:2).