Eritrea



Alles zum Ort "Eritrea"


  • „Zib-Fahrrad-Schule“ in Telgte absolviert

    Mi., 17.07.2019

    Freier und unabhängiger

    Die Frauen haben die „Zib-Fahrrad-Schule“ erfolgreich absolviert.

    Fünf erwachsene Fahrschülerinnen aus dem Iran, aus Syrien, Sri Lanka und Eritrea haben die „Zib-Fahrrad-Schule“ erfolgreich abgeschlossen.

  • Hintergrund

    Do., 11.04.2019

    Massenproteste im Sudan - das Land im Überblick

    Wochenlang gingen Menschen auf die Straße und protestierten gegen die schlechte Wirtschaftslage im Sudan - aber zunehmend auch gegen Präsident Omar al-Baschir.

    Khartum (dpa) - Der Sudan ist in Aufruhr. Nach 30 Jahren an der Macht ist für Präsident Omar al-Baschir womöglich die Zeit abgelaufen. Wie es mit dem Land weitergeht, ist noch unklar. Einige Fakten:

  • Kriminalität

    Mi., 03.04.2019

    Gesuchte Eritreerin am Flughafen Düsseldorf festgenommen

    Das Wappen der Bundespolizei auf einer Dienstjacke.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Bundespolizei hat eine mutmaßliche Schleuserin aus Eritrea am Düsseldorfer Flughafen festgenommen. Die 44-Jährige wurde mit Haftbefehl gesucht, weil sie im Sommer 2013 die illegalen Einreisen von 15 Menschen aus Eritrea von Italien nach Deutschland organisiert haben soll, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte.

  • 26-jähriger Mann aus Eritrea belästigt Kind

    Di., 26.02.2019

    „Ich hab es sofort bereut“

    26-jähriger Mann aus Eritrea belästigt Kind: „Ich hab es sofort bereut“

    Ein 26-jähriger Mann aus Eritrea wurde jetzt vom Jugendschöffengericht in Rheine wegen „beischlafähnliche Handlungen“ an einem siebenjährigen Kind zu zwei Jahren und sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt.

  • Die Afrikareise des Entwicklungsministers Gerd Müller

    Sa., 25.08.2018

    In Eritrea keimt Hoffnung

    Auf dem Medebar Market in Eritrea werden Chilischoten gemahlen und alle erdenklichen Alltagsutensilien produziert.

    Wenn Entwicklungsminister Gerd Müller heute auf seiner Afrikareise Station in der eritreischen Hauptstadt Asmara macht, könnte dies ein Neubeginn für die Beziehungen zwischen den Ländern werden. Denn Anfang Juni hatten Äthiopien und Eritrea nach von Krieg und Gewalt beherrschten Jahrzehnten den zuletzt immer wieder aufflammenden Grenzkonflikt beigelegt. „Der Friedensprozess ist irreversibel“, erklärte die Koordinatorin der UN-Residenz in Asmara, Susan Ngongi-Namondo.

  • Henni Lotta Scheitz und Lara Essing fahren nach Eritrea

    Mi., 11.07.2018

    Arbeiten auf der Kaffeefarm

    Henni Lotta Scheitz (l.) und Lara Essing gehen für ein halbes Jahr nach Eritrea, um Land und Leute kennezulernen. Organisiert hat die Reise Ulrrich Coppel von der deutsch-Eritreischen Gesellschaft. Die Kaffeefarm von Ghennet Bokretzion Ghedd e. (kl. Foto) ist eine erste Anlaufstelle für die beiden Münsterländerinnen.

    Eritrea ist kein Urlaubsland, dennoch eine Reise wert, wie Musikschullehrer Ulrich Coppel von der Deutsch-Eritreischen Gesellschaft versichert. Er vermittelt zwei jungen Frauen jetzt einen Aufenthalt in dem ostafrikanischen Land, das viele Menschen verlassen, weil sie dort keine Perspektive für sich sehen. Henni Lotta Scheitz und Lara Essing wollen ab Montag ein halbes Jahr in Eritrea verbringen, dort ehrenamtlich arbeiten und sich in sozialen Projekten engagieren.

  • Angreifer stammt aus Eritrea

    Do., 31.05.2018

    Staatsanwälte vermuten keinen Terror hinter IC-Messerangriff

    Rettungskräfte sind vor dem Flensburger Bahnhof inm Einsatz.

    Eine Polizistin erschießt einen Messerstecher mit ihrer Dienstwaffe. Der Mann soll in einem Zug in Flensburg auf einen Fahrgast und dann auf die Beamtin losgegangen sein. Nur nach und nach klärt sich, was am Mittwochabend geschah.

  • Kriminalität

    Do., 31.05.2018

    Kreise: Messerstecher im Zug war Migrant aus Eritrea

    Flensburg (dpa) - Der von einer Bundespolizistin in einem Zug in Flensburg erschossene Messerstecher war nach Informationen der dpa ein junger Mann aus Eritrea. Der 24-Jährige sei nach den Ermittlungen im September 2015 als Flüchtling über Österreich nach Deutschland eingereist, hieß es in Sicherheitskreisen. Die Sicherheitsbehörden haben demnach bisher keine Anhaltspunkte für einen terroristischen Hintergrund der Tat. Der Mann sei mit dem von ihm später mit einem Messer verletzten Fahrgast in Streit geraten. Der Hintergrund der Auseinandersetzung blieb zunächst offen.

  • Welt-Ansichten

    Do., 24.05.2018

    Eindrücke aus Eritrea

    Unter dem Titel Welt-Ansichten vermittelt eine Veranstaltungsreihe der Volkshochschule Eindrücke aus erster Hand von fremden Regionen und Ländern der Welt, am 15. Juni (Freitag) aus Eritrea.

  • Internationaler Kochabend

    Do., 19.04.2018

    Gerichte aus Eritrea gemeinsam gekocht

    Gerichte aus Eritrea wurden beim zweiten internationalen Kochabend zubereitet.

    Afrikaner und Deutsche haben beim zweiten internationalen Kochabend der Havixbecker Flüchtlingsinitiative „INCA plus“ in der Schulküche der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) gemeinsam gekocht und gegessen.