Esch



Alles zum Ort "Esch"


  • Heute Baumschnitt an der Kleefeldstraße

    Mi., 03.03.2021

    Gefahr im Verzug

    Ein Baum ist bereits umgestürzt, in unmittelbarer Nähe eines Wohngebäudes. Deshalb wird heute die Säge angesetzt.

    Ein Anlieger hat auf herabfallende Äste hingewiesen. Die Stadt reagiert und rückt am Donnerstag den Bäumen im Bereich Kleefeldstraße/Esch mit der Säge zu Leibe.

  • Kinos in Münster hoffen auf die Wende

    Di., 16.02.2021

    „Schwarze Zahlen frühestens 2022“

    Ansgar Esch ist Geschäftsführer der Münsterschen Filmtheater-Betriebe

    Münsters Kino-Landschaft lag 2020 coronabedingt über Monate weitgehend brach. Ansgar Esch, Geschäftsführer der Münsterschen Filmtheater-Betriebe, ist dennoch optimistisch. Angekündigte Blockbuster und eine große Kino-Fangemeinde lassen ihn hoffen.

  • Baugebiet „Lütke Esch“

    So., 14.02.2021

    Baubeginn schon im Herbst

    Im Herbst dieses Jahres könnten die Häuslebauer im Westbeverner Baugebiet „Lütke Esch II“ mit dem Hochbau beginnen.

    Die Nachfrage nach Grundstücken im Baugebiet „Lütke Esch II“ in Westbevern sei „enorm“, so Bürgermeister Wolfgang Pieper. Die Vergabe der städtischen Grundstücke erfolgt erstmals über die Onlineplattform „Baupilot“. Baubeginn soll im Herbst dieses Jahres sein.

  • Verkehrsprojekt in Wolbeck

    So., 14.02.2021

    CDU zur Eschstraße: „Ausbau steht nicht zur Disposition“

    Die Eschstraße würde den zentralen Zubringer vom Ortskern zur Umgehungsstraße bilden. Über den Ausbau wird jedoch gestritten.

    Bei dem geplanten Ausbau der Eschstraße deutet sich ein Paradigmenwechsel an. Das neue Ratsbündnis aus Grünen, SPD und Volt räumt dem Vorhaben keine Priorität mehr ein. Nun meldet sich die Ortsunion zu Wort.

  • Bürgerinitiative legt Verkehrskonzept vor

    Sa., 13.02.2021

    Das Vorbild Rudersberg

    Im baden-württembergischen Rudersberg wurde die Ortsdurchfahrt neu gestaltet – ohne Entlastungsstraßen.

    Die Gemeinde Rudersberg in Baden-Württemberg hat den Ortskern verkehrsberuhigt. Die Bürgerinitiative „Rettet den Esch“ verweist darauf. Sind die Verhältnisse vergleichbar?

  • Baugebiet „Lütke Esch“

    Fr., 05.02.2021

    Grundstücke werden dringend benötigt

    Die CDU mahnt die Umsetzung des Baugebietes „Lütke Esch II“ an. Die Baugrundstücke würden dringend benötigt.

    Die Realisierung des Baugebietes „Lütke Esch“ in Westbevern kann für die CDU nicht schnell genug gehen.

  • Innovations- und Gewerbepark Steinfurt: Eröffnung ist im kommenden Jahr geplant

    Fr., 08.01.2021

    Start-ups erobern den Seller Esch

    Verglaste Bürofassaden zur Ochtruper Straße, viel Grün im Innenhof, großzügige Lagerflächen: So stellt sich die Stadt den Innovations- und Gewerbepark im Seller Esch in Burgsteinfurt im Entwurf vor.

    Noch ist es ein Vision der Stadtverwaltung, aber sie nimmt langsam, aber sicher Konturen an: Der „Innovations- und Gewerbepark Seller Esch“ soll im kommenden Jahr eröffnet werden und Start-ups Entfaltungsmöglichkeiten bieten. Entwürfe liegen vor, derzeit wird ein Änderungsverfahren für den Bebauungsplan durchgeführt. Parallel bereitet die Stadt das Ausschreibungsverfahren für einen Investor vor.

  • Bauernprotest vor dem Aldi-Lager endet erst Dienstagabend

    Mi., 30.12.2020

    Aus polizeilicher Sicht verlief der Protest friedlich

    Die Landwirte harrten über 24 Stunden vor dem Aldi-Lager aus.

    Mehr als 24 Stunden dauerte der Protest der Landwirte vor dem Grevener Aldi-Zentrallager. Aus polizeilicher Sicht verlief die Aktion weitgehend ruhig. Zeitweise wurden in der Nacht sowie am Morgen die Corona-Schutzregeln vernachlässigt, so dass einige Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten gefertigt werden mussten.

  • Kapelle „Zu den fünf Wunden“ ist Ort des Gebetes und der Meditation

    Fr., 11.12.2020

    „Lass uns nicht im Stich“

    Engelbert Thünte (r.) und Norbert Niehues vor der Kapelle am Esch.

    In den zehn Jahren ihres Bestehens hat sich die Kapelle „Zu den fünf Wunden“ im Esch zu einem konfessionsübergreifenden Ort des Gebets und der Meditation entwickelt. Die Nachbildung des dortigen Bildsteins zeigt die fünf Wundmale Jesu Christi, worauf sich der Name der Kapelle begründet.

  • Baugebiet Markenfort

    Do., 03.12.2020

    Archäologen finden erstmals in Westfalen Eschgräben

    Ähnlich einem Karomuster haben die damaligen Bauern in engem Abstand schmale Gräben angelegt.

    Viele Grüße aus der Steinzeit: Bei Grabungen in Gronau haben Archäologen sensationelle Funde gemacht. „Hier gewinnt man eindrucksvolle Einblicke in die bis zu 10 000 Jahre alte Geschichte Gronaus“, erklärt der Archäologe Dr. Christoph Grünewald vom LWL. Das sei nicht nur für Fachleute spannend.