Flachau



Alles zum Ort "Flachau"


  • Slalom Ski alpin

    Mi., 09.01.2019

    Vorsichtiges «Lebenszeichen»: Geiger hat «Lunte gerochen»

    Slalom Ski alpin: Vorsichtiges «Lebenszeichen»: Geiger hat «Lunte gerochen»

    Lange war der Damen-Slalom die Krisen-Abteilung im DSV. Nun gelingt Christina Geiger der zweite starke Slalom in Serie - Hoffnung auf ein Ende der Mittelmäßigkeit keimt auf. Für eine Wiedergutmachung nach vielen Dämpfern muss die Allgäuerin nachlegen - am besten bei der WM.

  • Nachtslalom in Flachau

    Di., 08.01.2019

    Geiger überzeugt bei Vlhova-Sieg als Sechste

    Fuhr im Schneetreiben von Flachau auf Platz sechs: Christina Geiger.

    Christina Geiger hält im Slalom ihre Form. Beim Nachtrennen in Flachau überzeugt sie als Sechste. Ganz vorn musste sich die Weltcup-Dominatorin Shiffrin erstmals in der Saison in einem Slalom geschlagen geben.

  • Weltcup

    Mi., 10.01.2018

    Deutsche Slalom-Fahrerinnen mit Luft nach oben

    Christina Geiger fuhr in Flachau auf den 14. Rang.

    Drei deutsche Slalom-Sportlerinnen sind fix bei Olympia dabei. Statt befreit aufzufahren, rufen die drei im Weltcup aktuell aber nicht ihr ganzes Potenzial ab. Die Tendenz stimmt den Verband zwar optimistisch - Bundestrainer Graller aber weiß, dass seine Mädels mehr können.

  • Fünfter Sieg 2018

    Di., 09.01.2018

    Shiffrin gewinnt auch Flutlicht-Slalom in Flachau

    Mikaela Shiffrin bleibt die unbesiegbare Skirennfahrerin des Jahres.

    Mikaela Shiffrin bleibt die unbesiegbare Skirennfahrerin des Jahres. Auch im fünften Rennen 2018 war keine schneller als der Ski-Star aus den USA. Für die Deutschen gab trotz zweier Platzierungen in den Top 15 herbe Enttäuschungen.

  • Dauer-Siegerin

    Mo., 08.01.2018

    Die Slalom-«Maschine»: US-Star Shiffrin in eigener Liga

    Ist im Slalom derzeit nicht zu schlagen: Mikaela Shiffrin.

    Mikaela Shiffrin, Mikaela Shiffrin, Mikaela Shiffrin, Mikaela Shiffrin. In den vier Rennen des Jahres 2018 gewann: Mikaela Shiffrin. Beim Flutlicht-Slalom in Flachau will die Skirennfahrerin ihren fünften Sieg in Serie. Vielleicht klappt dann auch das Feiern.

  • Ein Formcheck

    Sa., 04.02.2017

    Die deutschen Teilnehmer der Ski-WM

    Ein Formcheck : Die deutschen Teilnehmer der Ski-WM

    Elf Fahrer sind bereits nominiert, zwei Damen will der Deutsche Skiverband noch bekannt geben. Vor dem Start in die Ski-WM von St. Moritz macht die Deutsche Presse-Agentur bei allen DSV-Vertretern den Formcheck.

  • Problem «Killerinstinkt»

    Mi., 11.01.2017

    Slalom-Fahrerinnen machen wieder etwas Mut

    Christina Geiger fuhr in Flachau auf Rang acht - «eine respektable Leistung», befanden die DSV-Funktionäre. «Aber es ist auch das, was sie schon seit Jahren eigentlichen bringen müsste.»

    Solche Auftritte waren zuletzt selten: Beim Nachtslalom von Flachau zeigen die deutschen Slalomfahrerinnen einen leichten Aufwärtstrend. In der Vorbereitung auf die WM mache das Mut. Für die erweiterte Weltspitze fehlt den Athletinnen aber noch eine wichtige Eigenschaft.

  • Geiger schafft WM-Norm

    Di., 10.01.2017

    Schwedin Hansdotter gewinnt Slalom in Flachau

    Die Schwedin Frida Hansdotter gewinnt den Weltcup-Slalom in Flachau.

    Der letzte Weltcup-Slalom vor der WM steckte voller Überraschungen: Mikaela Shiffrin musste sich bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr geschlagen geben. Und die deutschen Damen konnten endlich mal positiv auf sich aufmerksam machen.

  • Sorgen-Sparte Slalom

    Mo., 09.01.2017

    Deutsche Ski-Damen in Flachau unter Druck

    Christina Geiger muss sich noch für die WM qualifizieren.

    Der Slalom bleibt auch im dritten Jahr nach dem Rücktritt von Maria Höfl-Riesch die Sorgen-Disziplin im Deutschen Skiverband. Vor dem Nachtrennen in Flachau geht es für einige Technikerinnen um viel: Nach einem bislang schwachen Winter steht die WM auf dem Spiel.

  • Fußball

    Fr., 15.07.2016

    Eintracht Frankfurt will weitere Verstärkungen holen

    Trainer Niko Kovac benötigt noch Verstärkung für den Kader von Eintracht Frankfurt.

    Flachau/Österreich (dpa) - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt sucht auch nach der Verpflichtung von bislang sechs neuen Spielern weiter nach Verstärkungen für die neue Saison.