Frankenstein



Alles zum Ort "Frankenstein"


  • Wissenschaftsthriller

    Di., 27.11.2018

    Auf Frankensteins Spuren mit dem «Alphabet der Schöpfung»

    «Alphabet der Schöpfung» von I.L. Callis.

    Die Gentechnik ist eine der aufregendsten Wissenschaften der Gegenwart. Sie steht aber auch immer wieder im Verdacht, missbraucht zu werden. In diesem Spannungsfeld erzählt der Thriller «Das Alphabet der Schöpfung» eine packende Geschichte.

  • Gruselige Nachmittage

    Di., 16.10.2018

    100 Monster bei Halloween auf Burg Frankenstein

    Dr. Frankenstein (l-r), eine grausame Krankenschwester und der Clown «Pennywise» begrüßen vor der Kulisse der Burg Frankenstein in Mühltal (Hessen) die Besucher.

    Seit 1977 gibt es auf der Burg Frankenstein in Südhessen eine schaurig-schöne Halloween-Party. Zombies, Hexen, Vampire und andere Gestalten laden an zwölf Stationen dazu ein, bestaunt zu werden.

  • Gesellschaft

    So., 14.10.2018

    100 Monster bei Halloween auf Burg Frankenstein

    Mühltal (dpa) - Rund 100 Zombies, Hexen und Monster verwandeln Burg Frankenstein bei Darmstadt zu Halloween in ein gruseliges Spektakel. Fast 30 000 Zuschauer werden an acht Abenden und drei Nachmittagen für Kinder erwartet. Die 41. Ausgabe steht unter dem Motto «Wir werden krasser». Nicht mit dabei ist in diesem Jahr Frankenstein, dafür aber bekannte Höllengestalten, darunter etwa Freddy Krueger - ein fiktiver Serienmörder und Hauptfigur der Filmreihe «Nightmare». Die Show beginnt am Freitag, 19. Oktober.

  • Gogbot-Festival in Enschede

    Mi., 05.09.2018

    „Wir nehmen den Kampf gegen den Status Quo auf“

    Die Roboter-Band Compressorhead rockt am Donnerstagabend das Gogbot-Festival.

    Das 15. Gogbot-Festival in Enschede findet von Donnerstag bis Sonntag (6. bis 9. September) statt. Digitales, kreative Technologie, Wissenschaft, Medien, Kunst und Musik prallen in diesen Tagen im Zentrum der Stadt in einem äußerst kreativen Prozess aufeinander. Das Motto lautet „Future Flash 200: From Frankenstein to Hyperbrain“. Es geht 200 Jahre zurück ins Jahr 1818, als Mary Shelly ihren Roman „Frankenstein“ schrieb. Die Geschichte ist die Geburtsstunde des ersten Cyborg.

  • Horror in Ingolstadt

    Di., 26.06.2018

    Auf den Spuren von Frankensteins Monster

    Frankensteins Monster gönnt sich ein blutrotes Frankenstein-Eis.

    Ein weltbekannter - wenn auch fiktiver - Sohn Ingolstadts ist kürzlich 200 Jahre alt geworden: Frankensteins Monster. Die Stadt thematisiert in einem Tourismus-Programm den Horror, künstliche Intelligenz, künstliches Leben und einen neuen Kunstbegriff.

  • Horror in Ingolstadt

    Di., 26.06.2018

    Auf den Spuren von Frankensteins Monster

    Frankensteins Monster gönnt sich ein blutrotes Frankenstein-Eis.

    Ein weltbekannter - wenn auch fiktiver - Sohn Ingolstadts ist kürzlich 200 Jahre alt geworden: Frankensteins Monster. Die Stadt thematisiert in einem Programm für Touristen nicht nur den Horror, sondern auch künstliche Intelligenz, künstliches Leben und einen neuen Kunstbegriff.

  • Sonderausstellung „Frankenstein“ in Enschede

    Fr., 25.05.2018

    Aus Twentse Welle wird Museum-Fabrik

    Zur ständigen Ausstellung gehören Maschinen aus dem ehemaligen Textilmuseum Jannink.

    Die „Twentse Welle ist tot – es lebe die Museum-Fabrik: Zehn Jahre nach Eröffnung ist das Museum im Enscheder Stadtteil Roombeek umgetauft worden. Mit dem alten Namen hätten viele Leute nichts anzufangen gewusst, darum habe man sich für die Umbenennung entschieden, hieß es. „Der neue Name lädt ein, selbst kreativ zu werden“, so Museumsdirektor Arnoud Odding.

  • Klassiker

    Mo., 21.05.2018

    Ein Monster, das Mitgefühl weckt - «Frankenstein» als Oper

    «Das Monster» beherrscht die Szene.

    An der Hamburgischen Staatsoper hat die Oper «Frankenstein» von Jan Dvorak Uraufführung. Im Zentrum steht die Einsamkeit eines Ausgestoßenen, der erst durch Ablehnung zum Täter wird.

  • Monströses Thema

    Di., 09.01.2018

    Zum Gruseln: «Menschen brauchen Monster»

    HANDOUT - Das Cover des Buches «Menschen brauchen Monster» von Hubert Filser (undatierte Aufnahme). (zu dpa «Zum Gruseln: «Menschen brauchen Monster»» vom 09.01.2018) ACHTUNG: Verwendung nur für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit der Berichterstattung über das genannte Buch und nur bei Urheber-Nennung

    Ob Frankenstein, Godzilla oder Darth Vader - schaurige Monster bevölkern Bücher, Filme und unsere Fantasie. Ein Sachbuch spürt den Ursachen ihrer ungebrochenen Popularität nach.

  • Horror-Klassiker

    So., 31.12.2017

    Wie das Mädchen das Monster erfand: 200 Jahre Frankenstein

    Frankensteins Monster in Genf.

    Der stiere Blick, die riesigen Pranken: Das Denkmal von Frankensteins Monster in Genf jagt Vorbeigehenden schon mal einen Schauer über den Rücken. Erfunden hat das Monster hier ein junges Mädchen, aus Langeweile.