Glandorf



Alles zum Ort "Glandorf"


  • Bürgerbus Lienen-Glandorf

    Mi., 07.10.2020

    Bürgermeister testen die neue Route

    Arne Strietelmeier hat die neue Route des Bürgerbusses getestet. Acht neue Haltestellen werden den Fahrgästen angeboten.

    Acht neue Haltestellen gibt es auf der neuen Route des Bürgerbusses. Der Bürgermeister hat sie getestet.

  • 1,37 Millionen Euro für die Ölbergsporthalle

    Sa., 12.09.2020

    Satter Geldsegen aus Berlin

    Seit Jahren ein Sorgenkind der Gemeinde: die Ölbergsporthalle mit ihrer eigenwilligen Dachkonstruktion.

    Die Sporthalle in Kattenvenne mit ihrer extravaganten aber leider auch anfälligen Dachkonstruktion hat sowohl Sportlern wie auch Politikern, der Verwaltung wie auch dem beauftragten Büro Ossege aus Glandorf schon einige Sorgenfalten auf die Stirn getrieben.

    Im Punkt Finanzierbarkeit dürfte diese Nachricht aus Berlin bei allen Beteiligten für Erleichterung sorgen: Der Bund bezuschusst die Sanierung der Sportstätte mit satten 1,37 Millionen Euro.

  • Fußball: Testspiel

    So., 23.08.2020

    Späte Gegentore – BSV Ostbevern verliert 2:3 gegen SC Glandorf

    Niclas Leinkenjost

    Mit 2:3 verlor der BSV Ostbevern gegen den Bezirksligisten SC Glandorf. Der BSV ging mit 2:1 in Führung, kassierte aber noch zwei späte Tore.

  • Zwei Verletzte

    Mi., 19.08.2020

    Unfall auf der B 51 mit Lkw und Klein-Schulbus

    Drei beteiligte Fahrzeuge, zwei leichtverletzte Fahrer - das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich Mittwoch gegen 16.40 Uhr auf der B 51 in Fahrtrichtung Glandort ereignet hat. Foto: Erhard Kurlemann

    Auf der Bundesstraße 51 zwischen Ostbevern und Glandorf kam es am Mittwochnachmittag zu einem Rettungseinsatz nach einem Auffahrunfall, in den auch ein Schulbus verwickelt war. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

  • Bürgerbus-Verein sucht jüngere Chauffeure / Vorerst noch kein Betrieb

    Mo., 25.05.2020

    Ältere Fahrer scheuen das Risiko

    Ein Bild aus den Zeiten vor Corona. Wegen der Ansteckungsgefahr fährt der Bürgerbus, der ansonsten Lienen und Kattenvenne mit Glandorf verbindet, derzeit nicht.

    Der Bürgerbus Lienen-Glandorf wird aufgrund der aktuellen Lage auch in den nächsten Wochen nicht fahren. Selbst mit Schutzmaßnahmen wie Glasscheibe zur Fahrerkabine, Mundschutz und Desinfektionsmittel ist die Gefahr in dem kleinen Bus durch Tröpfchenverbreitung zu hoch, um einen ausreichenden Schutz für Fahrer und Fahrgäste zu gewährleisten, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

  • Anlieger scheitert mit seiner Klage gegen den Windpark Glandorf

    So., 24.05.2020

    Richterin zum Wohnen eingeladen

    Der Windpark in Averfehrden ist bereits in Betrieb. Die Klage eines Anwohners ist gescheitert, zwei Verfahren sind noch offen.

    Georgios Pandalis arbeitet und lebt 770 Meter vom Park entfernt. Er hatte 2018 zunächst Widerspruch gegen den Genehmigungsbescheid des Landkreises für den Windpark eingelegt. Verwaltungsgericht wie Oberverwaltungsgericht lehnten eine aufschiebende Wirkung des Widerspruchs ab. Nun ist Pandalis auch im Hauptsacheverfahren gescheitert.

  • Herstellung von Desinfektionsmitteln

    Do., 26.03.2020

    Kornbrenner spendet 1500 Liter Alkohol

    Eine erste Charge

    Aus Alkohol lassen sich Desinfektionsmittel herstellen. Die Kornbrennerei August Schierhölter in Glandorf hat jetzt 1500 Liter reinen Alkohol für diesen Zweck gespendet.

  • Musikverein Füchtorf spendet

    Di., 10.03.2020

    Senioren werden finanziell unterstützt

    Nadine Elfenkämper (l.), Jan Böckenholt (r.) und Sandra Niemerg (6 v.l.) überreichten die Spenden an Marlies Borisch, Ulla Recker, Martina Wiegert und Gertrud Kleine Hörstkamp (alle Caritasausschuss) sowie an Glandorfs Pfarrer Dieter Hagedorn.

    Der Musikverein Füchtorf zeigt sich großzügig. Er spendet einen Teil der Erlöse der Kirchenkonzerte an den Caritasausschuss in Füchtorf und die katholische Pfarrgemeinde Glandorf.

  • Mengenkürzung um 20 Prozent löst Wut aus

    Fr., 31.01.2020

    Gülleverordnung stinkt den Bauern

    Mengenkürzung um 20 Prozent löst Wut aus: Gülleverordnung stinkt den Bauern

    „Gülle-Silvester“ nennen die Landwirte das Ende jener Sperrfrist, die in jedem Winter bis zum 31. Januar dauert. In dieser Zeit ist es ihnen untersagt, Gülle auszubringen. Ab heute dürfen sie wieder. Wobei die Landwirte lieber von „Volldünger“ sprechen. Die Zeiten, in denen Gülle nicht sonderlich wertgeschätzt und mancherorts nach dem Motto „viel hilft viel“ auf die Felder gekippt wurde, sind längst vorbei.

  • Arne Strietelmeier sieht positive Entwicklung

    Mi., 01.01.2020

    Kein Stillstand trotz angespannter Lage

    Bürgermeister Arne Strietelmeier hofft, dass sich weiterhin viele Bürger an der Gestaltung des Lebens in Lienen und Kattenvenne beteiligen.

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!