Häger



Alles zum Ort "Häger"


  • Ein Stadtteil im Wachstum: Nienberge

    Di., 07.07.2020

    Ein ausgeprägtes Vereinsleben

    Ein Stadtteil im Wachstum: Nienberge: Ein ausgeprägtes Vereinsleben

    Nienberge wird ein enormes Wachstum prognostiziert. Die Einwohnerzahl soll auf bis zu 10.000 wachsen. Zudem steht der Stadtteil auch für ein ausgeprägtes Vereinsleben.

  • Geplante Windräder in Nienberge-Häger

    Mi., 24.06.2020

    Anwohner klagen erneut – Richter macht wenig Hoffnung

    Streit um neue Windräder: Dieses Exemplar steht am Twerenfeldweg. Anwohner klagen aktuell gegen die Errichtung von vier neuen Anlagen in Häger.

    Die Anwohner von vier geplanten, 200 Meter hohen Windrädern in Nienberge-Häger wehren sich weiter gegen die Errichtung. Am Mittwoch ging die juristische Auseinandersetzung vor dem Verwaltungsgericht in eine neue Runde.

  • Direkter Busverkehr nach Nienberge ist keine Zukunftsmusik mehr

    Fr., 19.06.2020

    Häger wächst auf rund 2000 Bürger

    In Häger werden bald drei Mal so viele Menschen leben, wie aktuell. Auch wegen des Bahnhofs (kl. Bild) soll der öffentliche Personennahverkehr gestärkt werden.

    Die von vielen seit Jahren geforderte direkte Verbindung durch den Buslinien-Verkehr ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern sie rückt in greifbare Nähe. Ein Grund dafür ist das ins Auge gefasste enorme Wachstum Hägers um die fast dreifache Bevölkerungszahl – von aktuell rund 700 im Innenbereich auf künftig bis zu 2000.

  • Ausbau der Grundschule

    Di., 05.05.2020

    Bedarf an Plätzen wird enorm steigen

    Der Ausbau wird begrüßt durch die CDU-Kandidaten (v.r.): Karin Park-Luikenga (Bezirksvertretung-West), Meik Bruns (Rat) und Matthias Oskamp (Bezirksvertretung-West).

    So schnell kann es gehen: Sah sich die Stadt Münster noch vor einem Jahr nicht in der Lage, eine CDU-Anfrage bezüglich einer Verlagerung des Schulstandorts Nienberge zu beantworten, so sieht es jetzt anders aus.

  • Unfall auf der Hägerstraße

    So., 12.04.2020

    Motorradfahrer fährt auf und verletzt sich schwer

    Unfall auf der Hägerstraße: Motorradfahrer fährt auf und verletzt sich schwer

    Das sonnige Frühlingswetter lockt gerade viele Motorradfahrer auf die Straßen. Für einen 24-jährigen Münsteraner endete am Karsamstag die Fahrt mit einem schweren Unfall zwischen Nienberge und Häger.

  • Neue Druckrohrleitung führt von Häger nach Coerde

    Mi., 26.02.2020

    Das Ende der Kläranlage naht

    Die Kläranlage in Häger weicht einem Pumpwerk für eine Doppeldruckrohrleitung.

    Um das Wachstum Hägers zu ermöglichen, muss die Kapazität der Kläranlage erweitert werden. Da ein Neubau oder Erweiterung laut Stadt unwirtschaftlich wären, gibt es eine andere Lösung.

  • Versammlung des Löschzugs Häger-Uhlenbrock

    Di., 11.02.2020

    Bernd Wissing bekommt Gold-Abzeichen

    Bei der Generalversammlung des Löschzugs Häger-Uhlenbrock standen zahlreiche Beförderungen und Ehrungen auf dem Programm.

    Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Generalversammlung des Löschzugs Häger-Uhlenbrock der Freiwilligen Feuerwehr.

  • Ratspartei bereitet nach 26 Jahren die eigene Auflösung vor

    Mo., 10.02.2020

    UWG ist bald Geschichte

    Aus dem Jahr 2004 stammt diese Aufnahme

    Aus Protest gegen das geplante Wohngebiet in Häger wurde 1994 die UWG gegründet. 26 Jahre später möchte sich die Partei wieder auflösen. Hier die Gründe:

  • Versammlung des Heimatvereins

    Fr., 24.01.2020

    Das Heimatblatt ist in Nienberge heiß begehrt

    Der Vorstand zog eine positive Bilanz des vergangenen Vereinsjahres (v.l.): Gerd Grahlmann (Kassierer), Reinhold Klumpe (Vorsitzender), Gisela Vogelsang (dritte Vorsitzende und kommissarische Schriftführerin) und Norbert Bexten (zweiter Vorsitzender).

    So viele Exemplare wie noch nie gibt es vom aktuellen Heimatblatt Nienberge. Diese vom Heimatverein Nienberge Publikation ist in einer Auflage von 500 erschienen. Über die Hintergründe klärte der Vorstand während der jüngsten Mitgliederversammlung auf.

  • Versammlung des Trägervereins Gemeinschaftsraum

    Do., 09.01.2020

    Ein Gemeinschaftshaus für Häger?

    Viel Dank und kleine Präsente gab es für die Ehrenamtlichen, die sich um den Gemeinschaftsraum und die Außenanlagen kümmern: Andreas Dworog vom Vorstand des Trägervereins und Franz-Josef Suttrup, der Vorsitzende der St. Aloysius-Schützenbruderschaft (vorn v.l.), Berthold Schöning (Kassierer), Vorsitzender Ulrich Oskamp mit Heimatpreis-Urkunde, Karin Schöning (Pflege Gemeinschaftsraum), Klaus Albers (zweiter Vorsitzender), Susanne Fennenkötter (Schriftführerin und Pflege des Gemeinschaftsraums) sowie Marita Weitkamp (Beisitzerin und Pflege des Gemeinschaftsraums, hintere Reihe v.l.).

    Wenn Häger wächst, benötigen die Vereine auch einen größeren Raum für Begegnungen und Aktivitäten. Vielleicht wird aus dem Gemeinschaftsraum ja ein Gemeinschaftshaus. Die Idee macht aktuell in Nienberge die Runde.