Höxter



Alles zum Ort "Höxter"


  • Kriminalität

    Do., 28.11.2019

    Immer mehr falsche «Movie Money»-Scheine im Umlauf

    Das Handout der Polizei zeigt einen gefälschten 10-Euro-Schein.

    Eigentlich reicht schon ein Blick auf einen «Movie Money»-Schein, um ihn als Spielgeld zu entlarven. Dennoch sind solche Scheine in immer mehr Städten Nordrhein-Westfalens in Umlauf geraten. Die Polizei rät, sich Wechselgeld genau anzuschauen.

  • Kriminalität

    Mo., 25.11.2019

    Polizei warnt vor Theatergeld in Höxter

    Höxter (dpa/lnw) - Nachdem in der Stadt und jetzt auch im Kreis Höxter unechtes Theater-Requisitengeld aufgetaucht ist, hat die Polizei zu besonderer Aufmerksamkeit beim Wechselgeld geraten. Bei den bisher bekannt gewordenen Fällen handelt es sich den Angaben nach um 5-, 10- und 20-Euro-Scheine, die auf den ersten Blick dem Original zum Verwechseln ähnlich sähen, teilte die Polizei am Montag mit. Am Wochenende lagen knapp 100 unechte 10-Euro-Scheine an einem Parkplatz sowie in und an einem Parkhaus in Höxter. Dann meldete sich eine 55-Jährige, die bei einem Verkauf über eine Kleinanzeige einen unechten Schein bekommen hatte.

  • Verkehr

    Mo., 25.11.2019

    Mit Tempo 181 auf Bundesstraße geblitzt: Zahlreiche Verstöße

    Ein Polizist bittet um Anhalten.

    Höxter (dpa/lnw) - Einen Raser mit 181 Stundenkilometern hat die Polizei im Kreis Höxter erwischt. Erlaubt sei an der Stelle ein Tempo von 100 Kilometern pro Stunde, doch immer wieder seien Autofahrer auf dem Abschnitt der Bundesstraße 64 zwischen Höxter-Albaxen und Höxter-Stahle zu schnell unterwegs, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Offenbar lade die dortige Überholspur manche Fahrer zu Verkehrverstößen ein. Der Fahrer müsse in diesem Fall mit einem Bußgeld von 600 Euro rechnen und den Führerschein für zwei Monate abgeben. Bei der Messung am Sonntagnachmittag seien noch zahlreiche andere Autofahrer deutlich zu schnell unterwegs gewesen: Mehr als jedes sechste Fahrzeug überschritt die Höchstgeschwindigkeit. Die weiteren Spitzenreiter fuhren 165 und 152 Stundenkilometer.

  • Notfälle

    Do., 24.10.2019

    Gleitschirmfliegerin bleibt in 20 Metern Höhe in Baum hängen

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Höxter (dpa/lnw) - Die Feuerwehr in Höxter hat eine 50-Jährige gerettet, die mit ihrem Gleitschirm in 20 Metern Höhe in einem Baum hängen geblieben ist. Sie blieb unverletzt, wie ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag sagte. Demnach hatte sich die Frau am Mittwochmittag kurz nach dem Abflug am Abhang hinter der Startwiese in dem Baum verhakt. Da der Baum sehr dünn war, konnte kein Höhenretter zu der Frau klettern. Ein Rettungshubschrauber der Bundeswehr wurde angefordert, musste dann aber nicht mehr eingesetzt werden: Der 50-Jährigen konnte ein Seil angereicht werden, mit dem sie zu Boden gelassen wurde. Zuvor hatte «Radio Hochstift» über den Einsatz berichtet.

  • Radarfahrzeug am Weltkulturerbe Corvey

    Mo., 14.10.2019

    Archäologische Untersuchungen ohne Bagger und Spaten

    Sie mähen keinen Rasen: Viktor Herzog von Ratibor, Fürst von Corvey, Stadtarchäologe Andreas König, Tanja Trausmuth vom Ludwig-Boltzmann-Institut, Baudezernentin Claudia Koch und Joris Coolen von der LWL-Archäologie (v.l.) präsentieren das Radarfahrzeug.

    Gründlich verwüstet wurde die Stadt Corvey vor über 750 Jahren. Jetzt arbeiten Forscher daran, dass das Pompeji Westfalens zumindest virtuell wieder aufersteht. Der Clou: Ohne zu buddeln sehen die Archäologen, was unter der Erde begraben liegt.

  • Unfälle

    So., 13.10.2019

    Mann setzt bei Unkrautbekämpfung Hauswand in Brand

    Frontansicht eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr.

    Höxter (dpa/lnw) - Mit Flammen gegen Unkraut hat ein 37-Jähriger in Höxter aus Versehen einen Teil seines eigenen Hauses in Brand gesetzt. Der Mann wollte am Samstagmittag am Hauseingang dem Grünzeug den Garaus machen, verlor aber beim Hantieren mit einem sogenannten Unkrautbrenner die Kontrolle, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zunächst geriet eine Hecke in Brand, wenig später griff das Feuer auf die Hauswand über.

  • Notfälle

    Fr., 04.10.2019

    Autofahrer fährt gegen Hauswand und stirbt

    Rettungskräfte stehen vor einem zerstörten Fahrzeug in Höxter, das gegen eine Hauswand gefahren und ausgebrannt war.

    In Höxter prallt ein Auto mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Hauswand. Der Wagen fängt Feuer, der Fahrer verbrennt bis zu Unkenntlichkeit. Zur Unfallursache ermittelt die Polizei.

  • Unfälle

    Fr., 04.10.2019

    Auto prallt gegen Hauswand - Fahrer verbrennt in Wagen

    Höxter (dpa) - In Höxter ist ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug gegen eine Hauswand geprallt und im brennenden Unfallwagen gestorben. Der Mann sei am späten Abend mit mutmaßlich hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen die Hauswand eines Friseursalons geprallt. Die Ursache für den Unfall sei noch ungeklärt, teilte die mit. Das Auto fing sofort Feuer, der Fahrer verbrannte im Wrack. Die Flammen griffen auch auf die Fassade des Friseursalons über, Einsatzkräfte konnten den Brand schließlich aber unter Kontrolle bringen.

  • Charity-Aktion für Susanne Saage

    So., 08.09.2019

    Großer Bahnhof für die „Löwenmama“

    Melanie Rexing, Markus Kerl, Spresa und Elmija Kekeres (von links) sowie Clemens Wallmann (nicht im Bild) veranstalten am kommenden Samstag ein Fest zugunsten der „Aktion Löwenmama“.

    Susanne Saage ist eine ganz besondere „Löwenmama“. Denn sie kümmert sich seit vielen Jahren um krebskranke Kinder. Dieses Engagement hat Markus Kerl dermaßen beeindruckt, dass der Westerkappelner zusammen mit Freunden für kommenden Samstag (14. September) eine Charity-Aktion ins Leben gerufen hat. Motto: „Glücklich sein – Glücklich machen“.

  • Notfälle

    Mo., 26.08.2019

    Ultraleichtflugzeug: Pilot legt Notlandung auf Radweg hin

    Ein Kleinflugzeug ist am Sonntag wegen technischer Probleme auf einem Radweg zwischen Höxter und Holzminden notgelandet.

    Höxter (dpa/lnw) - Ein Kleinflugzeug ist auf einem Radweg zwischen Höxter und Holzminden notgelandet. Wie die Polizei am Montag mitteilte, blieben der Pilot (59) und sein Fluggast (53) unverletzt. Am Flugzeug selbst sei nur «minimaler Sachschaden» entstanden. Das Flugzeug war am Sonntag laut Polizei in Bad Pyrmont gestartet und hatte technische Probleme bekommen: «Der Pilot hatte noch versucht, den Flugplatz Höxter-Räuschenberg zu erreichen, jedoch reichte die Motorleistung bis dahin nicht mehr aus.» Nach der Landung auf dem Radweg habe der Pilot das Ultraleichtflugzeug auf einem Feld abgestellt, so die Polizei.