Heimbach



Alles zum Ort "Heimbach"


  • Deutsches Riga-Komitee

    Mi., 12.09.2018

    Erinnerung wachhalten

    Die Gedenkstätte von Bikernieki. Rund 5000 Stelen aus Granit erinnern an das Geschehen. Dazwischen verteilt befinden sich die Namenstafeln der Städte und Gemeinden, die Mitglied im Riga-Komitee sind. Demnächst auch die Namenstafel der Gemeinde Nottuln.

    Der Beschluss wurde einstimmig und ohne weitere Diskussion gefasst: Die Gemeinde Nottuln tritt dem Riga-Komitee bei und bekennt sich damit dazu, die Erinnerung an das Geschehen und an die Opfer von Bikernieki in Riga wachzuhalten.

  • Notfälle

    Fr., 13.07.2018

    Leiche im Rursee gefunden: Identität unklar

    Heimbach (dpa/lnw) - Die Leiche eines toten Mannes ist aus dem Rursee bei Heimbach (Kreis Düren) geborgen worden. Der leblose Körper trieb am Mittwochabend an der Wasseroberfläche, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Zunächst war unklar, wer der Tote ist und ob es sich möglicherweise um einen seit Samstag vermissten jungen Mann handelt. Der 25-Jährige war der Polizei zufolge in dem Gewässer plötzlich untergegangen, nachdem er von einem Elektroboot aus ins Wasser gesprungen war. Der Mann war mit fünf Begleitern auf dem Boot unterwegs gewesen. Er und zwei weitere Insassen wollten zu einer nahen Insel in dem See schwimmen. Retter hatten nach dem Badeunfall vergeblich nach dem Vermissten gesucht

  • Unfälle

    So., 01.07.2018

    Zwei Brüder verunglücken kurz nacheinander

    Heimbach (dpa/lnw) - Zwei Brüder sind am Sonntag kurz hintereinander mit ihren Krafträdern auf derselben Landstraße verunglückt. Der ältere 19-jährige Bruder geriet auf der Landstraße 15 bei Heimbach in der Eifel von der Straße ab, wie die Polizei mitteilte. Er stürzte und landete mit seiner Maschine in einem Wald am Straßenrand. Er war ersten Erkenntnissen nach zu schnell unterwegs. Es war unklar, wie schwer er verletzt wurde. Rund 20 Minuten später krachte der 17-Jährige Bruder rund zwei Kilometer entfernt mit seinem Kraftrad gegen ein Auto. Er wurde schwer verletzt. Der 26 Jahre alte Autofahrer hatte beim Abbiegen die Vorfahrt nicht beachtet - seine 31 Jahre alte Beifahrerin kam ins Krankenhaus.

  • Zweitniedrigste Gewerbesteuer im Kreis

    Fr., 23.06.2017

    Geringe Hebesätze in Schöppingen

    Schöppingen hat bei der Gewerbesteuer den zweitgeringsten Hebesatz im Kreis Borken. In der Vechtegemeinde liegt er bei 411 Prozent, nur in Reken ist er kreisweit mit 400 Prozent geringer.

  • Taufstein als Gotteslob-Motiv

    Fr., 10.03.2017

    Wegbegleiter für Jung und Alt

    Die Abbildung des Freckenhorster Taufsteins (kleines Bild) in der vierten Auflage des Gotteslobs präsentieren jetzt (großes Foto, v. l.) Johannes Heimbach, Dr. Dirk Friedrich Paßmann, Ulrich Grimpe und Pfarrer Manfred Krampe.

    Der Taufstein in der Stiftskirche St. Bonifatius hat seit Kurzem bistumsweite Bedeutung. Bisher trennte das Bistumswappen den überregionalen Stammteil vom bistumsinternen Eigenteil. In der vierten Auflage des Gotteslob wurde dieses nun durch ein Bild des Freckenhorster Taufsteins ersetzt

  • Steinfurt

    Fr., 24.02.2017

    Exerzitien-Kalender des Bistums bietet viele Möglichkeiten

    „Exerzitien sind Zeiten bewussten Lebens. Ich gönne mir eine Zeit, in der ich den Alltag zurücklasse und mich an einen geistlichen Ort zurückziehe, für mich alleine oder in einer Gruppe“, sagt Johannes Heimbach vom Referat Liturgie des Bistums Münster. Ziel sei es, zur Ruhe zu kommen, sich zu öffnen für die Beziehung zu Gott, zum Nächsten und zu sich selbst: „Hier spielt die Bibel eine wichtige Rolle. Im Spiegel der alten Texte kann ich wichtige Hinweise für das Wachstum meines Lebens entdecken“, sagt Heimbach.

  • Holocaust-Gedenken

    Fr., 27.01.2017

    „So etwas nie wieder zulassen“

    Gedenken an den Stolpersteinen: Am Holocaust-Gedenktag wurde auch in Nottuln der ermordeten jüdischen Mitbürger gedacht. Bürgermeisterin Mahnke: „Die Menschen, die damals ums Leben kamen, stehen als Mahnung für uns alle, dass wir so etwas nie wieder zulassen dürfen.“

    Rund 50 Nottulner haben am Freitagnachmittag an den Stolpersteinen im Ortskern der ermordeten jüdischen Mitbürger gedacht.

  • Kirche

    Fr., 23.09.2016

    Trierer Weihbischof Dieser wird neuer Bischof in Aachen

    Der Trierer Weihbischof Helmut Dieser.

    Auf dem Aachener Bischofsstuhl nimmt ein neuer Kirchenmann Platz: Helmut Dieser tritt die Nachfolge von Heinrich Mussinghoff an. Aktuell ist er noch Weihbischof in Trier. Sein neues Bistum will er aber bald schon besuchen.

  • Verkehr

    Do., 25.08.2016

    Ehepaar stirbt bei Frontal-Zusammenstoß zweier Autos

    Heimbach (dpa/lnw) - Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Eifel ist am Mittwochabend ein Ehepaar ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren der 84-jährige Autofahrer und seine 77 Jahre alte Ehefrau auf der Landstraße 128 in Heimbach (Kreis Düren) unterwegs, als der Mann beim Abbiegen ein entgegenkommendes Auto übersah. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Die 77 Jahre alte Beifahrerin starb noch am Unfallort, ihr Ehemann wenig später im Krankenhaus. Die drei Insassen des entgegenkommenden Autos - ein 20-Jähriger sowie zwei 18-Jährige - kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

  • Zehntklässler feiern unter dem Motto „Your are your future“

    Mi., 22.06.2016

    Freitag: Abschied von der Realschule

    „You are your future!“ lautet das Motto der Entlassfeier der Zehntklässler der städtischen Realschule Lüdinghausen. Die feierliche Verabschiedung findet am morgigen Freitag (24. Juni) statt. Sie beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst um 13 Uhr in St. Felizitas. Gegen 14.30 Uhr steht die Übergabe der Zeugnisse auf dem Programm. Hier die Namen der Absolventen: