Hollich



Alles zum Ort "Hollich"


  • Bioland-Hof Overesch

    Fr., 30.10.2020

    Die Entscheidung für ökologische Landwirtschaft nie bereut

    Monika und Rudi Overesch in einem ihrer mobilen Hühnerställe: Bei der Eierproduktion steht für das Landwirtspaar aus Hollich das Tierwohl an oberster Stelle.

    Vor genau 20 Jahren haben Monika und Rudi Overesch den großen Sprung gewagt: Als einer der ersten landwirtschaftlichen Betriebe in Steinfurt stellten sie ihren Hof in Hollich auf ökologischen Landbau um. Von vielen sind sie damals belächelt worden. Heute ist der Bioland-Betrieb längst etabliert, seine Erzeugnisse erfreuen sich selbst in Corona-Zeiten steigender Beliebtheit. Die WN erhielten direkte Einblicke in die landwirtschaftliche Produktion.

  • „Steinfurter Klimadialog“ an der Hollicher Mühle

    Mi., 02.09.2020

    „Absolut bemerkenswert“

    Beim „Steinfurter Klimadialog“ an der Hollicher Mühle diskutierte das Publikum am Dienstagabend mit (kl. Bild, v.l.) Jan-Niclas Gesenhues, Hermann Lindhof, Uli Ahlke, Luis Bogba, Malte Saatjohann und Heinz-Bernhard Bödding über Klimaschutz vor Ort.

    Mit einer ganzen Reihe durchaus konkreter Vorschläge, wie mehr Klimaschutz sowohl im privaten als auch öffentlichen Leben die Energiewende vor Ort schaffen kann, ist am Dienstagabend der „Steinfurter Klimadialog“ zu Ende gegangen. Die Steinfurter Grünen hatten dieses Diskussionsforum angestoßen. Knapp 30 Bürger waren der Einladung gefolgt, vor der Hollicher Mühle miteinander ins Gespräch zu kommen.

  • Unwetter trifft die Kreisstadt / 200 000 Euro Sachschaden nach Brand in Hollich

    Fr., 14.08.2020

    Blitz schlägt in Dachstuhl ein

    Mit 74 Kameraden waren beide Löschzüge im Einsatz, um den Brand in der Hollicher Hofstelle zu löschen. Die ehemalige Scheune war erst vor wenigen Jahren zu einem Doppelhaus umgebaut worden.

    Das Unwetter am Donnerstagabend hat Steinfurt härter als das Umland getroffen. Der größte Schaden ist nach einem Blitzeinschlag in Hollich entstanden.

  • Herwig Göckenjan sucht Alternativen zum Mais: Silphie-Stauden

    Fr., 07.08.2020

    Energie ganz in Gelb

    Göckenjans im Gelb: Martina und Herwig Göckenjan haben auf einem Acker Silphie als Ersatz für den grünen Mais angepflanzt.

    Mitte Mai, dann feiern die Hollicher eigentlich Schützenfest. In diesem Wonnemonat lag die ganze Familie auf den Knien und zupfte Kamille aus dem Acker. „Vier Wochen lang, jeden Tag“, denkt Martina Göckenjan mit Schaudern an die eintönige wie anstrengende Arbeit zurück, die stark an das Lebenswerk des korinthischen Königs mit Namen Sisyphos erinnert. Anders als beim Vorbild aus der griechischen Mythologie waren die Göckenjans dann aber doch irgendwann mit ihrem Kamille-Hacken fertig. Und das Ergebnis steht heute in Mannshöhe auf 1,8 Hektar in leuchtendstem Gelb vor dem Betrachter, der zur Vollendung des optischen Genusses sogar auf einem kleinen Hochsitz das Farbenspiel vor blauem Himmel, weißen Windkrafträdern und benachbartem grünen Mais genießen kann. Es hat auch einen Namen: Silphie.

  • LEADER Steinfurter Land gewährt Unterstützung für Denkmalpflege-Werkhof

    Mo., 06.07.2020

    „Kultur-Apfel“ trägt Früchte

    Rainer Brömmelhaus (l.) sowie Natalie Rengel und Andreas Fischer (2.v.r) vom Denkmalpflegewerkhof freuten sich über die 2500 Euro aus dem Krombacher-Rolinck-Spendentopf, die Außendienstmitarbeiter Daniel Lücker am Montag vor dem Backhaus der Einrichtung in Hollich. Dort soll das alte Fachwerkgebäude zu einem Hoftreff umgestaltet werden.

    Der Denkmalpflege-Werkhof in Hollich ist einen großen Schritt vorangekommen, das alte Backhaus in einen Hoftreff umzugestalten. Der Trägerverein erhält dafür eine stattliche Summe aus EU-Fördertöpfen, über deren Verwendung das Regionalmanagement der LEADER-Projekte Steinfurter und Tecklenburger Land entscheidet. Außerdem soll ein Insektenhotel gebaut und ein Apfelpresse angeschafft werden.

  • Renaturierung des Frischhofsbachs in Hollich geht in die konkrete Phase

    Di., 03.03.2020

    Pilotprojekt für ökologische Freiheit

    Gemeinsam für mehr Naturnähe am Frischhofsbach-Oberlauf (v.l.):

    Nach rund einem halben Jahrhundert in engem Korsett, bricht für den Frischhofsbach nun ein neues Zeitalter an: Das Stichwort heißt Renaturierung, der Motor, der dahinter steckt, ist die Wasserrahmenrichtlinie, die die Europäische Union auch für viele weitere Fließgewässer im Kreis Steinfurt vorgibt und deren Umsetzung derzeit läuft.

  • Neues Leben für alte Steine

    Di., 14.01.2020

    Retro ist Trend: Der Denkmalpflege-Werkhof versorgt den Kreis mit Vintage-Baustoffen

    Neues Leben für alte Steine: Retro ist Trend: Der Denkmalpflege-Werkhof versorgt den Kreis mit Vintage-Baustoffen

    Alte Materialien, historische Einrichtungsgegenstände und epochenspezifische Baustoffe sind schwer im Trend. Retro- und Vintagewellen schwappen seit Jahren regelmäßig durch Lifestyle- und Einrichtungsgazetten. In der Steinfurter Bauerschaft Hollich wird dieser Megatrend bestens bedient – und das schon seit über 30 Jahren: Der Denkmalpflege-Werkhof versorgt den Kreis mit gerettetem Baumaterial aller Art.

  • Zehn Monate auf Bewährung

    Di., 19.11.2019

    Hollicher handelt mit Marihuana

    Zu zehn Monaten auf Bewährung wegen zehnfachen Drogenhandels, Kauf von Marihuana in sechs Fällen, Anbau von drei Marihuana-Pflanzen und Drogenabgabe in drei Fällen hat das Jugendschöffengericht in Rheine jetzt einen 21-jährigen Angeklagten aus Hollich verurteilt.

  • Traktor-Pulling auf dem Hof Overesch in Holllich

    So., 25.08.2019

    Volle Dröhnung für Trecker-Fans

    Während am Samstag nur Standardschlepper an den Start gehen durften, versuchten am Sonntag erheblich aufgemotzte Kraftpakete, den Bremswagen über die vollen 100 Meter zu ziehen – was den meisten allerdings nicht gelang.

    Kraftprotze auf vier Rädern ließen am Samstag und Sonntag den Boden in der Bauerschaft Hollich erzittern: Beim Hoeke-, Vereins- und Jedermannziehen zeigten Schlepper in unterschiedlichen Gewichtsklassen, welche Leistung sie auf den Acker bringen können. Das Hollicher Traktor-Pulling lockte zum sechsten Mal Hunderte von Besuchern in die Bauerschaft.

  • Am Wochenende werden in Hollich die stärksten Traktoren gesucht

    Fr., 23.08.2019

    Auf die Feinheiten kommt‘s an

    Die vier Mann am Seil könnten Maik Schulze tho Gempt und seinen Schlepper zur Not auch kilometerweit ziehen. Anders ist das am Wochenende mit dem Bremswagen, der sich mit zunehmender Strecke immer tiefer in den Boden gräbt – dann sind 100 Meter schon ein Riesenerfolg.

    An diesem Wochenende tuckern die Schlepper nicht so gemütlich über die Felder wie normalerweise – jedenfalls nicht in Hollich: Beim 6. Hollicher Traktor Pulling werden den Maschinen Höchstleistungen abverlangt, wenn sie mit einem tonnenschweren Bremswagen am Haken eine 100 Meter lange Strecke bewältigen sollen. Während am Sonntag die „Profis“ dran sind, messen sich am Samstag Vereine und Hoeke.