Holthausen



Alles zum Ort "Holthausen"


  • Vorläufige Gottesdienstordnung an den Weihnachtstagen

    Mi., 25.11.2020

    Mehr und kürzer

    Zahlreiche Erfahrungen mit Gottesdiensten unter freiem Himmel konnte Pfarrer Andreas Ullrich bereits im Frühling und Sommer sammeln, so auch während der Jubiläumsfestivitäten der Vereinigten Schützen, die im Rahmen ihres Festprogramms an Fronleichnam zu einer Open-Air-Schützenmesse auf die Baackmann-Gewerbefläche eingeladen hatten.

    Die Corona-Schutzmaßnahmen stellen das Seelsorgeteam der Kirchengemeinde Heilige Brüder Ewaldi vor besondere Herausforderungen. Dieses hat sich bereits Gedanken über die Gottesdienstordnung zu Weihnachten gemacht. Geplant ist die Anzahl der Messfeiern an Heiligabend zu erhöhen und auf zirka 40 Minuten zu begrenzen, damit zwischen den Gottesdiensten ausreichen Zeit zum Lüften und Desinfizieren ist.

  • Fotoserie: „Die gute alte Zeit“

    Mi., 18.11.2020

    SW Beerlages Dritte war „legendär“

    Die dritte Mannschaft von SW Beerlage bekam Zulauf aus Laer, Altenberge und Borghorst.

    Fußball soll ja früher besser gewesen sein. Spannender, unterhaltsamer und bodenständiger. Dafür steht die ehemalige „Dritte“ von Schwarz-Weiß Beerlage, die Mitte/Ende der 90er Jahre spielte. In der Serie „Die gute, alte Zeit“ nimmt die Sportredaktion der WN das Team mal etwas genauer unter die Lupe.

  • Holthausener Bürger überraschen ihre scheidende Ortsvorsteherin Margarete Müller mit einem Empfang

    Di., 17.11.2020

    Bienenfleißig und voll engagiert

    Zum Überraschung-Empfangskomitee für die scheidende Ortsvorsteherin Margarete Müller (3.v.r. vorne) vor dem Pfarrhaus St. Marien gehörten auch Pfarrer Andreas Ullrich (l.) und Bürgermeister Manfred Kluthe

    Mit einem Abschieds-Empfang haben Bürgermeister Manfred Kluthe, Pfarrer Andreas Ullrich sowie Vertreter von Vereinen und Gruppen Holthausens langjährige Ortsvorsteherin Margarete Müller (coronabedingt) vor dem Pfarrhaus St. Marien überrascht. Dort würdigten die Sprecher das große Engagement der 65-Jährigen mit einer Urkunde und einem Geschenkkorb mit regionalen Produkten.

  • Bürgerinitiative folgt Einladung der Kreisverwaltung Coesfeld zur Anhörung aller Einwender

    Mo., 16.11.2020

    Schlafstörungen und Kopfschmerzen

    Margarete Müller, Dr. Gudula Ritz, Lisa Wesseler und Beatrix Berg (v.l.) von der Bürgerinitiative (BI) „Keine weiteren WKA in Kentrup, Holthausen und Umgebung“ waren unter anderem der Einladung des Kreises Coesfeld zur Anhörung gefolgt.

    Fast fünf Stunden hat die Anhörung gedauert, zu der die Kreisverwaltung Coesfeld alle Einwender gegen die in Kentrup projektierten drei Windkraftanlagen (WKA) eingeladen hatte. Daran beteiligte sich auch eine Delegation der Bürgerinitiative „Keine weiteren WKA in Kentrup, Holthausen u.U.“ Diese ist entschlossen, alle verfügbaren Möglichkeiten auszuschöpfen, um die Anlagen zu verhindern.

  • Fraktionsspitzen haben sich auf einen neuen Zuschnitt der Ausschüsse geeinigt

    Do., 05.11.2020

    Posten einvernehmlich vergeben

    Stephan-Martin Stötzel

    Klemens Tacke von der CDU soll der neue Ortsvorsteher von Holthausen und erster ehrenamtlicher Stellvertreter des Bürgermeisters werden. Als zweiter Stellvertreter ist Gerrit Thiemann vorgesehen, der nach zweieinhalb Jahren im Amt durch Pastor Stephan-Martin Stötzel von den Grünen abgelöst werden soll. Das sind nur einige Ergebnisse von Verhandlungen, die Spitzen der vier Fraktionen miteinander geführt haben.

  • Gemeindeverwaltung und Dorfmarketing laden zu den „Laerer Lichterwochen“ ein

    Di., 03.11.2020

    Mit kleinen Dingen Glück schenken

    Der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins, Gerrit Thiemann, Bürgermeister Manfred Kluthe und Laers Klimaschutzmanager Daniel Matlik (v.l.) werben für die Aktion „Laerer Lichtblicke“. Diese soll sich über den gesamten Dezember erstrecken.

    „Gemeinsam mit kleinen Dingen Glück schenken.“ Das wollen die Gemeinde und der Dorfmarketingverein, die im Dezember zu den „Laerer Lichterwochen“ einladen. Dabei handelt es sich um eine Aktion, an der sich alle Bürger, örtlichen Vereine und besonders auch die Geschäftsleute beteiligen können. Sie sollen kreative Beiträge zum Thema „Weihnachten“ einreichen, die an verschiedenen Wegepunkten entdeckt werden können.

  • WEBzylinder am Emsdeich aufgestellt

    Fr., 23.10.2020

    850 Kilo Stahl aus der Bauerschaft Holthausen

    Guter Standort am Deich für den neuen WEBzylinder.

    Die Skulptur ragt 4,9 Meter in die Höhe und ist ordentliche 850 Kilo schwer.

  • Bürgerinitiative reicht Einwendungen samt Unterschriften ein

    Di., 13.10.2020

    Ein erster wichtiger Erfolg

    Die Sprecherin der Bürgerinitiative „Keine weiteren Windkraftanlagen in Kentrup, Holthausen und Umgebung“, Dr. Gudula Ritz, hat die Einwendungen gegen das Vorhaben in Kentrup am Samstag bei der Genehmigungsbehörde des Kreises Coesfeld eingereicht.

    Als einen „ersten wichtigen Erfolg“ wertet die Bürgerinitiative „Keine weiteren Windkraftanlagen in Kentrup, Holthausen und Umgebung“ die 234 Unterschriften gegen den Bau dreier neuer Anlagen in Kentrup. Diese und die Einwendungen der Bürgerinitiative hat deren Sprecherin, Dr. Gudula Ritz, am Samstag fristgerecht bei der Genehmigungsbehörde des Kreises Coesfeld eingereicht.

  • Initiative für Kinder und Jugendliche sucht neue Geschäftsführung

    So., 11.10.2020

    „Eine echte Herzensangelegenheit“

    Der Erste Vorsitzende Norbert Rikels und die Zweite Vorsitzende Margarete Müller (r.) die während der Mitgliederversammlung in ihren Ämtern bestätigt wurden, bedauerten, dass Geschäftsführerin Petra Steeger (l.) die Initiative für Kinder und Jugendliche in Laer und Holthausen Anfang 2021 verlassen will.

    Sie will sich mehr Zeit für die Familie nehmen, deshalb hört Petra Steeger Anfang nächsten Jahres als Geschäftsführerin der Initiative für Kinder und Jugendliche in Laer und Holthausen auf. Das war ebenso Thema der Mitgliederversammlung wie Angebote für Kinder und Jugendliche, die der Verein in Corona-Zeiten realisieren kann.

  • Gruppe „Laer verbindet Miteinander – Füreinander“, Familie Stegemann und Heimatverein ausgezeichnet

    Do., 08.10.2020

    Engagement mit Preis belohnt

    Ausschuss-Vorsitzender Professor Dr. Reinhardt Nippert (M.) und Fachbereichsleiter Matthias-Holger Reher (2.v.l.) zeichneten während der jüngsten Gemeinderatssitzung in der Turnhalle Bert Schulte (l.). von der Gruppe „Laer verbindet Miteinander – Füreinander“, Daniel Stegemann aus Holthausen und Manfred Sommer vom Heimatverein Laer aus.

    Drei Gruppierungen teilen sich den Heimatpreis der Gemeinde Laer, der während der jüngsten Ratssitzung vergeben wurde. Der erste Preis, der mit 2500 Euro dotiert ist, ging an die Initiative „Laer verbindet Miteinander – Füreinander“, die sich um Flüchtlinge kümmert. 1500 Euro konnte Daniel Stegemann für das Projekt „Jedermannspielplatz in Holthausen“ entgegennehmen und 1000 Euro bekam die Werkgruppe des Heimatvereins.