Hunsrück



Alles zum Ort "Hunsrück"


  • Vom Hunsrück nach Hollywood

    Mi., 18.03.2020

    Idar-Oberstein gratuliert Bruce Willis

    Bruce Willis kommt aus Rheinland-Pfalz.

    Aus Idar-Oberstein kommt einer der größten Actionstars Hollywoods: Dort wurde Bruce Willis vor 65 Jahren geboren.

  • Megabauwerk fertiggestellt

    Do., 14.11.2019

    Die Hochmoselbrücke wird bald freigegeben

    Die Hochmoselbrücke überspannt das Moseltal in einer Höhe von 160 Metern auf einer Länge von 1700 Metern. Das Bauwerk wird am 21. November für den Verkehr freigegeben.

    Mit 160 Metern ist die Hochmoselbrücke die zweithöchste Brücke Deutschlands. Sie fügt eine neue Strecke zwischen Eifel und Hunsrück zusammen. In wenigen Tagen wird das Bauwerk eröffnet.

  • Im Hunsrück

    Mi., 16.01.2019

    Johann Lafer schließt sein Sternerestaurant

    Sternekoch Johann Lafer vor seiner Stromburg.

    Von der Sterne-Küche zu unkompliziert-raffinierten Gerichten: Johann Lafer will sich beim Kochen umorientieren. In seinem bisherigen Sterne-Restaurant soll es mit einem neuen Konzept weitergehen.

  • Essen & Trinken

    Mi., 16.01.2019

    Johann Lafer schließt sein Sternerestaurant im Hunsrück

    München (dpa) - TV-Koch Johann Lafer hat sein Sternerestaurant «Val d’Or» auf der Stromburg im Hunsrück geschlossen. Das sagte er in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung». «Ich will volksnäher werden und mich stärker konzentrieren, auf das, was mir schon immer wichtig war: nachhaltige Produkte, gute Verarbeitung und ein unprätentiöser Service.» Die allermeisten seiner Aktivitäten führe er weiter - etwa seine Kochschule, das Kochen im Fernsehen oder seine Zeitschrift.

  • 30 Plätze

    Fr., 11.01.2019

    «Kino Heimat» für Reitz-Fans im Hunsrück eröffnet

    Das Kino Heimat neben dem Café Heimat. Das neue Kino grenzt an das Elternhaus des in Morbach geborenen Filmregisseurs Reitz an.

    Mit seinem «Heimat»-Epos brachte Edgar Reitz den Hunsrück auf die Landkarte des Kinos.

  • Verkehr

    Mi., 09.01.2019

    Verkehrschaos im Hunsrück: Landesstraße gesperrt

    Mülheim (dpa/lrs) - Im Hunsrück haben Schneefälle am Mittwochmorgen den Verkehr mehrere stundenlang beeinträchtigt. Bei einem Unfall wurden außerdem zwei Frauen leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, sorgte der einsetzende Neuschnee dafür, dass die Landesstraße 158 am Mülheimer Berg für Autos und Lastwagen zeitweise nicht befahrbar war. Die Fahrzeuge seien auf der verschneiten Bergstrecke hängengeblieben oder in die Gräben gerutscht. Trotz des Einsatzes mehrerer Streufahrzeuge konnte die Strecke erst gegen 11.00 Uhr wieder freigegeben werden, hieß es.

  • Deutscher Regisseur

    Sa., 05.01.2019

    «Kino Heimat» für Edgar Reitz-Fans öffnet im Hunsrück

    Nach Angaben von Betreiber Alfons Schramer ist das «Kino Heimat» mit 30 Plätzen auf knapp 40 Quadratmetern das kleinste Kino in Rheinland-Pfalz.

    Edgar Reitz ist in Deutschland ein Kultregisseur. Ihm zu Ehren eröffnet in seiner Geburtsstadt Morbach im Hunsrück ein Kinohaus. Daran grenzt ein anderes bedeutendes Gebäude.

  • Techno-Party

    Mi., 01.08.2018

    Elektro-Festival «Nature One» im Hunsrück

    Technofans 2017 beim Technofestival "Nature One".

    Elektro-Klänge locken wieder Zehntausende in den Hunsrück. Wenn das Festival «Nature One» ruft, pilgern Freunde von Techno, House und Co. auf das Gelände der ehemaligen Raketenbasis Pydna bei Kastellaun

  • Flug nach Kroatien

    Sa., 14.07.2018

    Druckabfall im Ferienflieger: 33 Passagiere in Klinik

    Auf einem Flug von Dublin zum kroatischen Küstenort Zadar ist es vermutlich zu einem Druckabfall gekommen.

    Die Passagiere wurden mit Sauerstoffmasken versorgt und die Maschine musste außerplanmäßig im Hunsrück landen: An Bord eines Ryanair-Flugzeugs hat es technische Probleme gegeben. Mehr als 30 Menschen wurden wegen Ohrenschmerzen und Übelkeit behandelt.

  • Erst Frühsport, dann Programm

    Mo., 09.07.2018

    Herzsportler erkundeten die Mosel

    Die Mitglieder des Herzsport Gronau/Epe besuchten eine Woche lang die Mosel, die Vulkan-Eifel und den Hunsrück und stellten sich vor ihrem Hotel „Burgfrieden“ unterhalb der Burg Metternich in Beilstein zum Erinnerungsfoto

    Die Mosel und die angrenzenden Gebiete Hunsrück und Vulkan-Eifel waren in diesem Jahr Ziel einer Mehrtages-Fahrt des Herzsport Gronau/Epe. Auch ein Besuch der Städte Trier und Luxemburg stand auf dem Programm.