Igel



Alles zum Ort "Igel"


  • Herberge für Tiere

    Do., 18.01.2018

    Schöppinger Igelstation: Ruhe für den stacheligen Ivan

    Igel ist nicht gleich Igel: Die Tiere sind nicht nur im Aussehen oft unterschiedlich, sondern auch in ihrem Charakter. Fotos (3): Susanne Menzel

    Nach dem Start im Herbst haben mittlerweile einige Igel in der Igelstation in Schöppingen Einzug gehalten. Ohne menschliche Hilfe würden die Tiere den Winter vermutlich nicht überleben.

  • „Theater Glux“ zeigt „Hans mein Igel“

    Di., 12.04.2016

    Harter Stoff aus Grimmschen Märchen

    Glückliches Ende: Hans (Franziska Lutz) mit seiner Braut, der Prinzessin.

    Dass der Igel-Hans am Ende glücklich wird, der lesende Straßenjunge jedoch weiter im Müll leben muss, dürfte für Diskussionsstoff sorgen.

  • Gimbte: Mix aus Abwärme aus der Biogasanlage Werning, Hackschnitzelheizung und Erdgasspitzenlastkessel

    So., 03.11.2013

    „Nahwärmeversorgung ist wirtschaftlich“

    Igel“-Kümmerer („Igel“ gleich Interessengemeinschaft Energie und Leben) und Fachleute erlebten am vergangenen Donnerstag in der Altdeutschen Schänke einen Höhepunkt der bisherigen „Igel“- Aktivitäten in Gimbte: Das vom „Igel“ im Schulterschluss mit der Stadt Greven beauftragte Ingenieurbüro „INeG“ aus Bad Iburg stellte an diesem Abend die Zahlen, Daten und Fakten für eine mögliche Nahwärmeversorgung für Gimbte dar. Und gleich vorweg stellte Diplom-Ingenieur Matthias Partetzke fest: „Die Maßnahme ist wirtschaftlich.“

  • Stachelige Gartenfreunde

    Di., 01.10.2013

    „Natur pur“ gefällt dem Igel

    Für gesunde Igel ist ein naturnah gestalteter, nicht allzu aufgeräumter Garten die beste Hilfe. In Obhut dürfen nur kranke oder verletzte Tiere genommen werden.

    Viele Menschen lieben den stachligen Gartenfreund und wollen vor allem jetzt im Herbst etwas für ihn tun. Aber: Nicht jeder Igel braucht Hilfe, und wenn Hilfe notwendig ist, muss einiges beachtet werden. Dies zeigt die Ausstellung des Vereins Pro Igel, die in Münster im Oktober und November gleich an zwei Standorten gezeigt wird.

  • Badminton und Doppelkopf im „Kuhstall“

    Do., 05.09.2013

    Otto Igel hat 50 Jahre Abteilungsgeschichte in vielen Aktenordnern gesammelt / Heute wird das 50-Jährige gefeiert

    Nostalgie: Otto Igel und seine Tochter Barbara Schnaase blättern gerne in dem Badminton-Archiv, das die 50jährige Geschichte des Sports in Lüdinghausen erzählt.

    Der Aufnahmeantrag an den Landesverband, die ersten Spielberichte vom Dreier-Turnier gegen Beckum und Ahlen und die ersten Erfolgsberichte in der Lüdinghauser Zeitung: Otto Igel hat alles archiviert. Er ist nicht nur das lebendige Gedächtnis der Badmintonabteilung von Union 08 Lüdinghausen, er hat auch zahlreiche Aktenordner angelegt, die die 50jährige Geschichte des Sports in der Steverstadt erzählen. „Das Sammeln, aber auch das Durchblättern und Erinnern macht mir viel Freude“, sagt der 86jährige Lüdinghauser, der nicht nur als Kassenwart immer noch für die Badmintonabteilung aktiv ist, sondern auch beim heutigen Weltrekordversuch als ältester Teilnehmer den ersten Aufschlag machen darf.

  • Qualitätssiegel der Bertelsmann-Stiftung verliehen

    So., 17.02.2013

    Familienfreundlichkeit hat hohen Wert

    Als familienfreundlicher Arbeitgeber wurde das Sendenhorster Unternehmen „Igel Electric“ ausgezeichnet. Die Bertelsmann-Stiftung verlieh die Auszeichnung nach eingehender Prüfung der Qualitätsstandards in Sachen Familienfreundlichkeit.

  • Sendenhorst

    Sa., 18.10.2008

    "Igel"-Eletronik will Standort Sendenhorst ausbauen