Irakisch-Kurdistan



Alles zum Ort "Irakisch-Kurdistan"


  • Konflikte

    So., 24.09.2017

    Türkei verstärkt Militärpräsenz nahe Irakisch-Kurdistan

    Istanbul (dpa) - Vor dem Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak haben die türkischen Streitkräfte ihre Präsenz nahe des Grenzübergangs Habur verstärkt. Ankara fordert eine Absage des Referendums und droht mit Sanktionen, sollte die kurdische Regionalregierung im Nordirak an der Volksabstimmung festhalten. Die türkische Luftwaffe bombardierte gestern im Nordirak wieder Einrichtungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK aus der Türkei, die in den Kandil-Bergen ihr Hauptquartier hat.

  • Konflikte

    Sa., 01.08.2015

    Kurden-Chef Barsani: PKK soll Irakisch-Kurdistan verlassen

    Erbil (dpa) - Die Regierung des autonomen irakischen Kurdistans hat die Kurdische Arbeiterpartei PKK angesichts neuer türkischer Luftschläge aufgefordert, den Nordirak zu verlassen. Präsident Massud Barsani, Chef der Autonomieregion, verurteilte die jüngsten Bombardements und rief die Türkei wie die PKK auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Die PKK solle die Region Kurdistan verlassen, um nicht das Leben kurdischer Zivilisten zu gefährden, sagte Barsani.

  • Konflikte

    Sa., 01.08.2015

    Kurden-Chef Barsani: PKK soll Irakisch-Kurdistan verlassen

    Die PKK solle die Region Kurdistan verlassen, um nicht das Leben kurdischer Zivilisten zu gefährden, forderte der Präsident des autonomen irakischen Kurdistans Massud Barsani.

    Bei neuen Angriffen der türkischen Luftwaffe sollen mindestens acht Zivilisten getötet worden sein. Der Chef des autonomen Kurdistans im Nordirak fürchtet weitere Tote - und fordert die PKK auf, die Region zu verlassen.