Iran



Alles zum Ort "Iran"


  • Konflikte

    Mi., 21.08.2019

    Irans Präsident droht erneut mit Ölblockade

    Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat im Konflikt mit den USA den Ton verschärft und erneut mit einer Blockade der Ölexportrouten im Persischen Golf gedroht. «Die Weltmächte wissen ganz genau, dass die internationalen Gewässer nicht mehr die Sicherheit wie bisher haben werden, falls Irans Ölexport komplett sanktioniert werden und auf null fallen sollte» sagte Ruhani. Die USA hatten bei der Verhängung von Wirtschaftssanktionen gegen den Iran zum Ziel erklärt, Ölexporte des Irans zum Erliegen zu bringen.

  • Konflikte

    Di., 20.08.2019

    US-Regierung: Verfolgen Kurs von iranischem Supertanker

    New York (dpa) - Die USA wollen die Lieferung von Öl durch den iranischen Supertanker «Adrian Darya-1» im Mittelmeer weiter verhindern. «Wir verfolgen die Bewegungen dieses Schiffes», sagte der US-Sondergesandte für den Iran, Brian Hook, in New York. Man wolle sicherstellen, dass das Öl auf dem Tanker nicht für Irans «Terrorunterstützung» benutzt werden könne. Deshalb habe man alle Länder aufgefordert, iranischen Tankern die Durchfahrt durch nationale Gewässer und das Ankern in Häfen zu verbieten.  

  • Trotz US-Drucks

    Mo., 19.08.2019

    Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

    Der Supertanker «Grace 1» neben einem Schiff der britischen Marine in den Gewässern von Gibraltar.

    Im Gezerre um festgesetzte Öltanker zwischen London und Teheran stehen die Zeichen auf Entspannung. Nach Freisetzung eines iranischen Schiffs vor Gibraltar wächst die Hoffnung, dass auch ein im Iran festgehaltener britischer Tanker bald wieder in See stechen könnte.

  • Konflikte

    Mo., 19.08.2019

    Internetportal: Supertanker verlässt Gibraltar

    Gibraltar (dpa) - Der vor mehr als sechs Wochen festgesetzte Supertanker mit iranischem Öl hat laut eines Internetportals Gibraltar verlassen. Laut dem Portal Marinetraffic.com nahm das Schiff in der Nacht Fahrt Richtung Osten auf. Das Ziel ist unklar. Eine Bestätigung der Behörden Gibraltars oder des Irans gibt es noch nicht. Das oberste Gericht Gibraltars hatte dem Tanker am Donnerstag freie Fahrt gewährt. Damit wächst die Hoffnung auf eine Deeskalation in dem schwelenden Konflikt zwischen dem Iran und mehreren westlichen Ländern, darunter Großbritannien und den USA.

  • Konflikte

    So., 18.08.2019

    Tanker mit iranischem Öl soll noch heute Gibraltar verlassen

    Gibraltar (dpa) - Der vor mehr als sechs Wochen festgesetzte Supertanker mit iranischem Öl sollte noch am Abend Gibraltar verlassen. «Zwei Expertenteams sind auf dem Weg nach Gibraltar, um das Schiff startklar zu machen», twitterte Irans Botschafter in London, Hamid Baeidineschad. Die Behörden in Gibraltar und die britische Royal Navy hatten den Tanker Anfang Juli vor Gibraltar wegen des Verdachts auf illegale Öllieferungen an Syrien festgesetzt. Das britische Außenministerium betonte, der Iran müsse sich nun an seine Zusicherung halten, die Ladung nicht nach Syrien zu bringen.

  • Iran-Konflikt

    So., 18.08.2019

    Supertanker mit iranischem Öl soll Gibraltar verlassen

    Der Supertanker «Grace 1» fährt in den Gewässern von Gibraltar.

    Im Streit zwischen dem Iran und westlichen Ländern um festgesetzte Öltanker gibt es Bewegung. Wird das Entspannung in dem schwelenden Konflikt bringen, in dem es um viel mehr geht als um Schiffe?

  • Iran-Konflikt

    Sa., 17.08.2019

    US-Gericht verfügt Beschlagnahmung von Supertanker «Grace 1»

    Der Supertanker «Grace 1» liegt in den Gewässern von Gibraltar.

    Im Streit zwischen dem Iran und westlichen Ländern um festgesetzte Öltanker kommen massive Vorwürfe aus den USA. Wird das den Konflikt wieder anheizen, in dem es um viel mehr als um die Schiffe geht?

  • Wegen Landesverrats

    Fr., 16.08.2019

    Mutmaßlicher iranischer Spion in der Bundeswehr angeklagt

    Der Ärmel einer Bundeswehr-Uniform.

    Ein Deutsch-Afghane, der als Übersetzer und Berater für die Bundeswehr gearbeitet hat, soll Dokumente an den Iran weitergegeben haben. Jetzt kommt er wohl vor Gericht.

  • «Situation erfordert Reaktion»

    Fr., 16.08.2019

    Polen unterstützt US-Militärmission im Persischen Golf

    Die Fahnen von Polen und den USA bei einer Konferenz in Warschau.

    Deutschland hat einer Beteiligung an der US-Militärmission zum Schutz des Schiffsverkehrs in der Straße von Hormus eine klare Absage erteilt. Ein anderes wichtiges EU-Mitglied nimmt jetzt eine andere Haltung ein.

  • Mit iranischem Öl beladen

    Do., 15.08.2019

    Gibraltar will Supertanker «Grace 1» freigeben

    Der Supertanker «Grace 1» liegt in den Gewässern vor Gibraltar.

    Der Konflikt mit dem Iran wird seit Monaten auch auf internationalen Schifffahrtsrouten ausgetragen. Eine Gerichtsentscheidung auf Gibraltar könnte die Lage entspannen, doch nun grätschen die Amerikaner dazwischen. Was steckt dahinter?