Königswinter



Alles zum Ort "Königswinter"


  • Notfälle

    Mi., 05.08.2020

    Zwei Hamburger aus Steilhang im Siebengebirge gerettet

    Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet.

    Königswinter/Hamburg (dpa) - Eine Abkürzung hat zwei Touristen aus Hamburg im Siebengebirge nahe Bonn in eine missliche Lage gebracht. Die jungen Leute mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter aus einem Steilhang gerettet werden, wie ein Sprecher am Mittwochabend mitteilte. Es bestand Absturzgefahr.

  • Unfälle

    Mo., 22.06.2020

    Zwei Autofahrer bei Kollision an Kreuzung verletzt

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

    Königswinter (dpa/lnw) - Bei einer Kollision von zwei Autos an einer Kreuzung nahe Königswinter (Rhein-Sieg-Kreis) sind zwei Menschen verletzt worden - einer davon schwer. Der Unfallhergang sei noch völlig unklar, sagte ein Sprecher der Polizei in Bonn am Montagmorgen. Nach Angaben der Feuerwehr war ein Cabrio mit einem weiteren Wagen am Sonntagabend zusammengeprallt. Dabei wurde auch ein Ampelmast an der Landstraße umgerissen. Ein Fahrzeug landete auf dem Dach. Ersthelfer versorgten den schwer verletzten, 33 Jahre alten Cabriofahrer. Der 23 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte beide in Kliniken.

  • Unfälle

    So., 21.06.2020

    Mann stürzt im Siebengebirge: Nächtliche Rettungsaktion

    Königswinter (dpa/lnw) - Die Feuerwehr Königswinter hat am frühen Sonntagmorgen in einer aufwendigen Rettungsaktion im Siebengebirge einen verletzten Mann gerettet. Laut Mitteilung wollte er mit Begleitern die kürzeste Nacht des Jahres in der Nähe der Ruine Löwenburg verbringen, als er im Dunkeln stürzte und sich schwer am Bein verletzte. Die Feuerwehr transportierte den Mann zu Fuß, da der Rettungswagen den Berg nicht erreichen konnte. Weitere Einzelheiten zum Verletzten waren zunächst nicht bekannt.

  • Brände

    Fr., 12.06.2020

    Schwelbrand in Schloss Drachenburg: Feuerwehr alarmiert

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Königswinter (dpa/lnw) - Während der Vorbereitung von Dreharbeiten für die ZDF-Sendung «Bares für Rares» hat es auf der historischen Drachenburg in Königswinter gebrannt. Die Filmcrew habe Brandgeruch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, teilten die Einsatzkräfte mit. Als die Retter mit 60 Mann eintrafen, hatte die Produktionsfirma das Schloss unterhalb des Drachenfels am Rhein bereits verlassen. Die Feuerwehr löschte den Schwelbrand in der Zwischendecke in einem Nebenraum im ersten Stock.

  • Kriminalität

    Mo., 01.06.2020

    Täter sprengen Geldautomaten: 100 000 Euro Sachschaden

    Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.

    Königswinter (dpa/lnw) - Mehrere Täter haben einen Geldautomaten in Königswinter (Rhein-Sieg-Kreis) gesprengt und damit einen Sachschaden von etwa 100 000 Euro verursacht. Wie die Polizei mitteilte, waren Anwohner am frühen Montagmorgen wegen einer lauten Explosion wach geworden und hatten daraufhin die Polizei verständigt. Es habe sich um mehrere Täter gehandelt, die flüchten konnten, sagte ein Sprecher. Die Polizei gehe nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass kein Bargeld entwendet worden sei, da die Geldkassetten in dem Automaten unbeschädigt geblieben seien. Das Gebäude, in dem der Geldautomat stand, wurde durch die Explosion stark beschädigt.

  • Kriminalität

    Do., 07.05.2020

    70-Jähriger hilft 24-Jähriger gegen gewalttätigen Ehemann

    Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

    Königswinter (dpa/lnw) - Ein 70-Jähriger Radfahrer hat in Königswinter couragiert einer jungen Frau (24) geholfen, die am Rheinufer von ihrem Ehemann geschlagen und getreten worden war.

  • Unfälle

    Mi., 06.05.2020

    Falschfahrer kollidiert mit Van: Mann stirbt

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht.

    Königswinter (dpa/lnw) - Auf der Bundesstraße 42 bei Königswinter ist ein Falschfahrer bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Van ums Leben gekommen. Der 56 Jahre alte Fahrer des Vans kam nach dem Unfall am Mittwochmittag mit schweren Verletzungen in eine Klinik, wie die Polizei berichtete. Die Identität des Toten, der am Steuer des Kleinwagens gesessen hatte, war zunächst unklar.

  • Leben mit Parkinson

    Mi., 25.03.2020

    Promi-Geburtstag vom 25. März 2020: Markus Maria Profitlich

    Markus Maria Profitlich wird 60.

    Der Comedian feiert am 25. März seinen 60. Geburtstag. Trotz einer Diagnose, die viele andere verzweifeln ließe, stand er in den vergangenen zwei Jahren mehrmals pro Woche auf der Bühne.

  • Kriminalität

    Mi., 08.01.2020

    Bankmitarbeiterin bewahrt 80-Jährigen vor Telefonbetrügern

    Mann mit einem Telefon.

    Königswinter (dpa/lnw) - In Königswinter bei Bonn hat eine Bankmitarbeiterin einen 80-Jährigen vor einem Trickbetrug durch falsche Polizisten bewahrt. Die Frau wurde misstrauisch, als der Senior einen fünfstelligen Betrag abheben wollte. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten die Betrüger den 80-Jährigen angerufen und sich als «ermittelnde Polizeibeamte» ausgegeben. Sie hätten ihn bei dem Vorfall am Dienstag stark unter Druck gesetzt und dazu aufgefordert, das Geld abzuheben, um es vor angeblichen Verbrechern in Sicherheit zu bringen.

  • Freizeit

    Mi., 27.11.2019

    Nach jahrelanger Sperrung: Eselsweg am Drachenfels frei

    Sanierungsarbeiten unter der Burg Drachenfels.

    Königswinter (dpa/lnw) - Fast drei Jahre nach seiner Sperrung ist der Eselsweg zum Drachenfels seit Mittwoch wieder frei. Der bekannte Wanderweg, der von Königswinter bis zu der markanten Burgruine auf dem 321 Meter hohen Felsmassiv führt, war seit Januar 2017 wegen Steinschlaggefahr gesperrt. Nun sind die aufwendigen Sanierungsarbeiten an diesem Bereich des Berges abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich nach Angaben der Kölner Bezirksregierung auf rund 3,5 Millionen Euro - ursprünglich war eine Million Euro kalkuliert.