Kasachstan



Alles zum Ort "Kasachstan"


  • „Buchanka“-Liebhaber

    Do., 18.02.2021

    Münsteraner startet Bulli-Bastler-Kanal

    Wer sich einen „Buchanka“ zulegt, der kauft ein ehrgeiziges Projekt. Erich Saar wusste das und machte eine Leidenschaft daraus.

    So eine „UAZ Buchanka“ ist schon ein Abenteuer für sich. Erich Saar hat den russischen Bulli ausgebaut, um damit nach Kasachstan zu fahren. Die Pandemie hat ihn ausgebremst. Dafür gibt es jetzt einen sehenswerten Youtube-Kanal und vielleicht ja doch noch eine Reise...

  • Heimat-Erinnerungen

    Do., 11.02.2021

    Familie aus Kasachstan findet Wintereinbruch fantastisch

    Elisabeth und Gerald Dick genießen die Wintertage und erzählen vom Winter in Kasachstan.

    Familie Dick kommt gebürtig aus Kasachstan und lebt mittlerweile seit 29 Jahren in Hiltrup. Sie fühlen sich bestens integriert. In diesen Tagen sind sie besonders glücklich: Der Wintereinbruch erinnert sie an ihre alte Heimat.

  • Fußball

    Di., 19.01.2021

    Angreifer Mamba wechselt von Paderborn nach Kasachstan

    Streli Mamba.

    Paderborn (dpa) - Fußball-Profi Streli Mamba verlässt den Zweitligisten SC Paderborn und wechselt zu Qairat Almaty in Kasachstan. Das teilte der Paderborner Club am Dienstag mit. Demnach wurde der Vertrag mit dem Angreifer mit sofortiger Wirkung aufgelöst, über die weiteren Ablösemodalitäten wurde nichts bekannt. Mamba wechselte 2019 von Energie Cottbus nach Paderborn. In der laufenden Saison war er für die Ostwestfalen noch nicht zum Einsatz gekommen.

  • Vorläufiges Ergebnis

    Mo., 11.01.2021

    Kasachstan-Wahl: Regierungspartei holt absolute Mehrheit

    Präsident Kassym-Schomart Tokajew: «Je mehr Parteien in unserem Parlament sind, desto besser für die Zukunft unseres Landes.».

    Die Partei des langjährigen kasachischen Präsidenten Naserbajew hat bei der Parlamentswahl eine absolute Mehrheit erreicht. Wahlbeobachter bezeichneten die Wahl in der Ex-Sowjetrepublik jedoch als nicht frei.

  • Fünf Parteien zugelassen

    So., 10.01.2021

    Kasachstan wählt neues Parlament - Festnahmen bei Protesten

    Kassym-Jomart Tokajew, Präsident von Kasachstan, gibt seinen Stimmzettel in einem Wahllokal in Nur-Sultan ab.

    Demonstranten haben Berichten zufolge zum Boykott der Abstimmung aufgerufen. Doch Kasachstans Präsident Kassym-Schomart Tokajew ficht das nicht an: «In allen Ländern der Welt gibt es eine Proteststimmung.»

  • Urlaub in Zentralasien

    Do., 10.12.2020

    Stopover im wundersamen Kasachstan

    Groß muss es sein: Die Hazrat-Sultan-Moschee ist das größte islamische Gotteshaus in Zentralasien.

    Einen Tag lang ein bisschen Kasachstan erkunden? Das geht! Zum Beispiel auf einem Stopover in der futuristischen Hauptstadt Nur-Sultan oder in Almaty. Eindrücke aus einem unbekannten Land.

  • Die Familie Yaman ist als Gülen-Anhänger aus der Türkei geflohen

    Mo., 02.11.2020

    Nur eine Demokratie kann helfen

    Sohn Mazhar und Tochter Semra sind der ganze Stolz von Vater Fethullah Yaman. Seine Frau Havva wollte aus persönlichen Gründen nicht mit auf das Bild.

    Ohne Demokratie in der Türkei gibt es kein zurück. Für die turkische Lehrerfamilie, die Asyl in Saerbeck gefunden hat, steht das fest. Sie sind Anhänger der Gülen-Bewegung

  • Murmeltiere in Kasachstan

    Fr., 22.05.2020

    Murmeltier-Forschung nutzt Bilder alter Spionagesatelliten

    Steppenmurmeltiere in Kasachstan am Eingang ihres Baus auf einem Acker.

    Mit Hilfe von Spionagesatelliten beobachteten die USA in der Hochzeit des Kalten Krieges das Gebiet der damaligen Sowjetunion. Heute erfüllen die jahrzehntealten Aufnahmen wieder eine Aufgabe: Bei der Studie von Murmeltierpopulationen

  • Sicherheitsvorkehrungen erhöht

    Do., 09.04.2020

    Drei Raumfahrer sind trotz Corona-Pandemie zur ISS geflogen

    Nasa-Astronaut Christopher Cassidy (l) und die russischen Kosmonauten Anatoli Iwanischin (M) und Iwan Wagner bei einer Pressekonferenz im Weltraumbahnhof Baikonur hinter Schutzglas.

    Die Angst war groß, dass sich die Raumfahrer vor ihrem Flug zur ISS mit dem hochansteckenden Coronavirus infizieren könnten. Sie kamen deshalb in Quarantäne. Und sie mussten auf einiges verzichten.

  • Konflikte

    Sa., 08.02.2020

    Tote und Verletzte bei Ausschreitungen in Kasachstan

    Nur-Sultan (dpa) - Bei Ausschreitungen sind in Kasachstan nach Behördenangaben mindestens acht Menschen getötet worden. Es gebe auch 40 Verletzte. 49 Menschen seien nach den Unruhen in der Region Kordaj im Gebiet Schambyl festgenommen worden. Präsident Kassym-Schomart Tokajaw ordnete an, die Ursachen für den dort ungewöhnlichen Gewaltausbruch zu klären. Möglich ist etwa ein ethnischer Konflikt in der von Duganen – einer muslimischen chinesischen Minderheit - bewohnten Region an der Grenze zu Kirgistan.