Kiew



Alles zum Ort "Kiew"


  • Konflikte

    So., 08.09.2019

    Putin und Macron besprechen Ukraine-Gipfel

    Moskau (dpa) - Einen Tag nach dem beispiellosen Gefangenenaustausch zwischen Kiew und Moskau haben Kremlchef Wladimir Putin und der französische Präsident Emmanuel Macron weitere Friedensverhandlungen für die Ostukraine besprochen. Das Treffen müsste sorgfältig vorbereitet werden. Das sagte Putin einer Kreml-Mitteilung zufolge nach einem Telefonat mit Macron. Russland und die Ukraine hatten nach Jahren der Konfrontation jeweils 35 Gefangene ausgetauscht. Seit 2014 versuchen unter anderem Deutschland und Frankreich in dem Konflikt zwischen Kiew und den prorussischen Separatisten zu vermitteln.

  • Konflikte

    Sa., 07.09.2019

    Putin und Selenskyj zufrieden mit Gefangenenaustausch

    Moskau (dpa) - Nach dem beispiellosen Gefangenenaustausch zwischen Kiew und Moskau haben sich der russische Präsident Wladimir Putin und sein Kollege Wolodymyr Selenskyj zufrieden geäußert. Beide Seiten hätten den humanitären Aspekt der Aktion hervorgehoben, teilte der Kreml mit. Der Austausch habe eine große Bedeutung für eine Normalisierung und Gesundung der bilateralen Beziehungen, heißt es in einer Mitteilung des russischen Präsidialamtes. Selenskyj hatte demnach Putin am Abend angerufen. Er äußerte sich in Kiew ähnlich über das Telefonat.

  • Lösung des Ukraine-Konflikts?

    Sa., 07.09.2019

    Historischer Moment: Moskau und Kiew tauschen Gefangene aus

    Verwandte begrüßen am Internationalen Flughafen von Kiew die entlassenen Gefangenen.

    Erstmals seit Jahren lassen die Ukraine und Russland ihre Feindschaft für einen Moment ruhen und tauschen Dutzende Gefangene aus. Manche sprechen von einem historischen Moment. Bereitet das den Weg für eine Wende im Verhältnis - oder sogar die Lösung des Ukraine-Konflikts?

  • Konflikte

    Sa., 07.09.2019

    Moskau und Kiew tauschen Gefangene aus

    Moskau (dpa) - Nach jahrelanger Konfrontation im Ukraine-Konflikt haben Moskau und Kiew einen beispiellosen Gefangenenaustausch vollzogen. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sagte auf dem Kiewer Flughafen, dass er und Kremlchef Wladimir Putin das Vorhaben gemeinsam umgesetzt hätten. Es spielten sich ergreifende Szenen mit innigen Umarmungen und Freudentränen ab, als die 24 ukrainischen Seeleute und der in Russland seit mehr als fünf Jahren inhaftierte Regisseur Oleg Senzow in Kiew landeten. Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht von einem hoffnungsvollen Zeichen.

  • Konflikte

    Sa., 07.09.2019

    Gefangenenaustausch zwischen Kiew und Moskau abgeschlossen

    Moskau (dpa) - Der große Gefangenenaustausch zwischen der Ukraine und Russland ist abgeschlossen. Die Flugzeuge beider Länder landeten laut Medien fast zeitgleich in den beiden Hauptstädten. In Kiew trafen unter anderem die 24 ukrainischen Seeleute ein, die seit November in russischer Haft gesessen hatten. An Bord war auch der ukrainische Regisseur Oleg Senzow. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj begrüßte die Freigelassenen mit Handschlag und Umarmung. In Moskau landete eine Maschine mit Gefangenen, die Kiew aus der Haft entlassen hatte. Der Austausch sollte nach der Formel 35 gegen 35 erfolgen.

  • Konflikte

    Sa., 07.09.2019

    Russland und Ukraine tauschen Gefangene aus

    Moskau (dpa) – Im Konflikt zwischen der Ukraine und Russland haben Moskau und Kiew mit dem größten Austausch von politischen Gefangenen seit Jahren begonnen. Das meldeten russische Agenturen und das ukrainische Fernsehen. In Moskau startete auf dem Flughafen Wnukowo eine ukrainische Maschine mit Gefangenen, in Kiew auf dem Airport Borispol ein russisches Flugzeug mit Inhaftierten. Kremlchef Wladimir Putin hatte zuvor den großen und richtungsweisenden Austausch angekündigt, der die Beziehungen beider Länder verbessern soll. Ausgetauscht werden sollten auf jeder Seite 35 Gefangene.

  • Europameisterschaft

    So., 11.08.2019

    Wasserspringer holen Schwung für Olympia - Hausding stark

    Europameisterschaft: Wasserspringer holen Schwung für Olympia - Hausding stark

    Patrick Hausding und Tina Punzel gewinnen je vier Medaillen bei den Europameisterschaften. Die deutschen Wasserspringer überzeugen kurz nach dem Saisonhöhepunkt WM bei der EM. Noch wichtiger wird es im nächsten Jahr gleich zweimal in Tokio.

  • Wassersprung-EM

    Sa., 10.08.2019

    Hausding und Rüdiger gewinnen Silber bei Wassersprung-EM

    Die Wasserspringer Patrick Hausding und Lars Rüdiger haben bei der EM in Kiew den zweiten Platz erreicht.

    Kiew (dpa) - Patrick Hausding und Lars Rüdiger haben bei den Wassersprung-Europameisterschaften in Kiew die Silbermedaille gewonnen.

  • Schwimmen

    Sa., 10.08.2019

    Hausding und Rüdiger gewinnen Silber bei Wassersprung-EM

    Kiew (dpa) - Patrick Hausding und Lars Rüdiger haben bei den Wassersprung-Europameisterschaften in Kiew die Silbermedaille gewonnen. Im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett musste sich das Berliner Duo nur den Russen Ewgenii Kusnetsow/Nikita Schleicher geschlagen geben. Für die deutsche Mannschaft war es bei dieser EM die insgesamt siebte Medaille, für Rekordeuropameister Hausding in Kiew beim vierten Start das vierte Edelmetall.

  • Wasserspringen

    Mi., 07.08.2019

    Hausding holt in Kiew EM-Titel Nummer 15: «Nerven aus Stahl»

    Wasserspringen: Hausding holt in Kiew EM-Titel Nummer 15: «Nerven aus Stahl»

    Deutschlands bester Wasserspringer baut seinen Status als Rekordeuropameister weiter aus. Patrick Hausding zeigt in Kiew Kampfgeist und sichert sich den Sieg vom Einer mit einem besonderen Finish.