Konrad-Adenauer-Straße



Alles zum Ort "Konrad-Adenauer-Straße"


  • Bürgermeister Richard Borgmann im Interview über seine auslaufende Amtszeit

    Sa., 24.10.2020

    Bislang keine Zeit für Ruhestandsgedanken

    Bald ist Schluss: Richard Borgmann räumt Ende des Monats das Bürgermeisterbüro im Rathaus.

    Richard Borgmann räumt Ende des Monats das Bürgermeisterbüro im Rathaus. Vorher steht er WN-Redakteur Peter Werth Rede und Antwort und lässt im Interview seine vier Amtszeiten Revue passieren.

  • Bürgermeister Richard Borgmann im Interview über seine auslaufende Amtszeit

    Sa., 24.10.2020

    Bislang keine Zeit für Ruhestandsgedanken

    Bald ist Schluss: Richard Borgmann räumt Ende des Monats das Bürgermeisterbüro im Rathaus.

    Richard Borgmann räumt Ende des Monats das Bürgermeisterbüro im Rathaus. Vorher steht er WN-Redakteur Peter Werth Rede und Antwort und lässt im Interview seine vier Amtszeiten Revue passieren.

  • 79-Jährige prallt gegen Baum

    Do., 08.10.2020

    Konrad-Adenauer-Straße gesperrt

    Die Fahrerin des VW Golf hatte Glück: Sie kam mit leichten Verletzungen davon.

    Nach einem Unfall war die Konrad-Adenauer-Straße in Drensteinfurt am Donnerstagmorgen zeitweise voll gesperrt. Eine 41-Jährige war gegen einen Baum geprallt.

  • Sanierung des Rathauses

    Fr., 02.10.2020

    Herausforderung Denkmalschutz

    Das Rathausgebäude an der Konrad-Adenauer-Straße ist in die Jahre gekommen. Oberbaurätin Andrea Winkler und Thomas Brink von der Versorgungstechnik führten durch das Haus und die Kellerräume.

    Architektonisch gesehen ist das Rathaus an der Konrad-Adenauer-Straße ein Zeitzeuge aus den 1970er Jahren. Damals waren Aspekte des Brandschutzes, des Datenschutzes oder der energetischen Dämmung nicht so relevant wie heute oder schlichtweg nicht bekannt. Dies soll sich ändern. Der springende Punkt ist bei der geplanten Sanierung, alles in Einklang mit dem Denkmalschutz zu bringen.

  • Kanalsanierungsarbeiten ab Montag

    Sa., 18.07.2020

    Sperrungen auf Eper und Gildehauser Straße

    in Teilbereichen der Gildehauser und der Eper Straße werden Kanalsanierungsarbeiten durchgeführt. Verkehrsbehinderungen sind die Folge.

  • Touristinfo wird am Montag an der Konrad-Adenauer-Straße wiedereröffnet

    Fr., 17.01.2020

    Noch viel Arbeit fürs Wochenende

    Überall Kartons, Kisten, Kabel und Staub – doch das soll nicht so bleiben. Das Team des Stadtmarketings freut sich darauf, nach dem Umzug an der Konrad-Adenauer-Straße den Besuchern zur Verfügung zu stehen.

    Überall Kartons, Kisten, Kabel und Staub: Die letzten Vorbereitungen für den Umzug laufen: Die neue Touristinfo an der Konrad-Adenauer-Straße 45 eröffnet am Montag (20. Januar) um 10 Uhr ihre Türen. Die offizielle Eröffnung mit einem Rahmenprogramm findet etwas später im Rahmen der Nachteinblicke am 14. März (Samstag) abends statt.

  • Die Touristinfo und das Stadt- und Tourismusmarketing ziehen im Januar um

    Fr., 13.12.2019

    Zurück an die Adenauer-Straße

    Das Team des Touristik-Service hat die Umzugskartons schon in den Händen: (v.l.): Luana Dörken, Maike Knichwitz, Elke Rinke, Brigitte Sleutel, Stefanie Wolf, Katharina Detert und Lena Kerkeling.

    Am Bahnhof entsteht eine Mobilitätsstation mit Fahrradverleih und –verkauf. Aus diesem Grund ziehen das Stadt- und Tourismusmarketing und die Touristinfo Gronau in neue Räume. Vom 20. Januar an ist das Team an der Konrad-Adenauer-Straße 45 untergebracht. Wegen Umzugs und Umbaus ist die Touristinfo in der Übergangsphase vom 2. bis 18. Januar nur telefonisch und über den Whats-App-Service erreichbar.

  • Rat diskutiert über künftige Standorte der Verwaltung

    Do., 12.12.2019

    Sternstunde des Krötenschluckens

    Diese Brücke führt über die Dinkelumflut zum denkmalgeschützten Rathaus. Doch in Zukunft führen viele Wege zum Rathaus beziehungsweise zu den Rathäusern: Vier Standorte soll es für die Verwaltung geben, das hat der Rat beschlossen.

    So viel Kröten, wie die Ratsmitglieder schlucken mussten, gibt es der ganzen Gronauer Fauna nicht mehr: Anlass für die Krötenschluckerei: die Entscheidung um die künftigen Standorte der Verwaltung. Wie berichtet, soll das Personal der Kernverwaltung künftig nicht nur im sanierten Rathaus an der Konrad-Adenauer-Straße tätig sein. Vielmehr sollen an der Bahnhofstraße ein Neubau des historischen Rathauses und ein zusätzlicher Standort in einem Gebäude auf dem Kurt-Schumacher-Platz entstehen. Schließlich soll auch das Amtshaus in Epe weiter Dienst als Dependance tun.

  • Gronau

    Do., 12.12.2019

    Börse und Handy aus Auto gestohlen

    Zum Diebstahl einer Geldbörse sowie eines Handys kam es am frühen Mittwochabend auf der Konrad-Adenauer-Straße in Gronau. Bislang unbekannte Täter schlugen die Seitenscheibe eines geparkten Autos ein und verschafften sich auf diesem Wege Zugang zum Fahrzeuginnenraum. Im weiteren Verlauf entwendeten sie die im Fahrzeug befindliche Geldbörse sowie das Handy. Die Polizei Gronau bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise unter 02562 9260.

  • Gronauer Mennonitengemeinde

    Fr., 06.12.2019

    Die Kirche auf der Anhöhe

    Die Mennoniten und ihre Gäste beim Abendmahl in der Kirche an der Hohen Straße. Die kleinen Fotos zeigen das Kirchengebäude von außen und den Altar mit dem vorbereiteten Abendmahl.

    Das Gebäude liegt etwas versteckt zwischen Enscheder und Konrad-Adenauer-Straße. Einmal im Monat ist es Treffpunkt einer zahlenmäßig eher kleinen Gemeinschaft, für die Friedfertigkeit und Gewaltfreiheit hohe Prinzipien sind. Ihre Geschichte reicht fast 500 Jahre zurück. In Gronau sind ihre Mitglieder seit fast 150 Jahren ansässig.