Kurdistan



Alles zum Ort "Kurdistan"


  • Hauptsache ungewöhnlich

    Do., 27.06.2019

    Manche Eltern geben ihren Babys exotische Namen

    Bei der Namensvergabe gibt es «einen Trend zur Individualisierung», sagt GfdS-Expertin Rüdebusch.

    Auch wenn viele Babys Marie, Paul, Sophie oder Alexander genannt werden - manche Eltern mögen es exotischer. In Urkunden taucht auch Wendelbert, Merkel oder Tyrion auf. Nach Ansicht von Psychologen macht ein ungewöhnlicher Name den Kindern das Leben schwerer.

  • Rückzug

    So., 29.10.2017

    Unabhängigkeitsstreit: Kurdenpräsident zieht sich zurück

    Der Präsident der kurdischen Minderheit im Irak, Massud Barsani, spricht bei Erbil (Irak) zu Journalisten.

    Er plante, die irakischen Kurden in die Unabhängigkeit zu führen. Doch nachdem er sich beim Referendum zur Abspaltung der Minderheit verkalkulierte, will Kurden-Präsident Massud Barsani nun aus dem Amt scheiden. Ist nun eine Entspannung im Streit mit Bagdad in Sicht?

  • Konflikte

    So., 17.09.2017

    Türkei protestiert gegen Kurden-Fest in Köln

    Istanbul (dpa) - Aus Protest gegen ein Kurdenfestival in Köln hat die Türkei den deutschen Botschafter ins Außenministerium zitiert. Die Türkei verurteile nachdrücklich, dass die von Sympathisanten der verbotenen PKK organisierte Veranstaltung erlaubt und es geduldet worden sei, «dass dort Terrorpropaganda betrieben wurde», hieß es. Das Auswärtige Amt in Berlin äußerte sich nicht. Das Festival stand unter dem Motto «Freiheit für Öcalan - einen Status für Kurdistan». Gefordert wurde damit die Freilassung des Anführers der Kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die PKK ist auch in Deutschland verboten.

  • Konflikte

    Sa., 16.09.2017

    Türkei zitiert deutschen Botschafter ins Außenministerium

    Istanbul (dpa) - Der deutsche Botschafter in Ankara ist wegen eines Kurden-Festivals in Köln ins türkische Außenministerium zitiert worden. Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtet, lautet der Vorwurf an die deutschen Behörden, die Veranstaltung und damit «Terrorpropaganda» genehmigt zu haben. Das Kurdische Kulturfestival stand unter dem Motto «Freiheit für Öcalan - einen Status für Kurdistan». Die Teilnehmer forderten damit die Freilassung des Führers der Kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die PKK wird von der Türkei, Deutschland und der EU als Terrororganisation eingestuft.

  • Reise in die fremde Heimat

    Fr., 01.09.2017

    „Haus ohne Dach“: Starkes Road Movie

    Liya (Mina Özlem Sagdic, r.) im Taxi.

    Es ist der Debütfilm der in Dohuk in Kurdistan geborenen Regisseurin Soleen Yusel. 

  • Kriminalität

    Mo., 21.08.2017

    Neun Verletzte durch Rauchbombe bei kurdischer Veranstaltung

    Berlin (dpa) - Auf einer kurdischen Veranstaltung in Berlin-Spandau ist am Abend eine Rauchbombe gezündet worden. Gegen 22 Uhr explodierte ein Wurfkörper. Neun Menschen wurden verletzt, weil sie Rauch eintameten. Sie wurden ambulant behandelt. Hinweise zu den Tätern und ihrem Motiv gibt es noch nicht. Der Staatsschutz ermittelt. Bei der Veranstaltung waren rund 400 Menschen zusammen gekommen. Nach Polizeiangaben wurde dort um Unterstützung für ein Referendum für ein unabhängiges Kurdistan geworben.

  • Kulturfestival

    Mo., 05.06.2017

    Kurdistan tanzt

    Viel Farbe und viel Bewegung gehörte für diese Gruppe zum Tanz vor dem Publikum in der Aula. Trachten spielen zumeist bei Veranstaltungen und Festen eine Rolle.

    Hunderte Tänzer aus Kurdistan standen am Wochenend ein Münster auf der Bühne. Anlass war das kurdische Kulturfestival „Mihrican“.

  • Konflikte

    Fr., 24.02.2017

    Kurdenführer stellt staatliche Einheit des Irak in Frage

    Frankfurt/Main (dpa) - Der irakische Kurdenführer Massud Barzani will mit einem Referendum die Loslösung der Kurden-Gebiete aus dem Irak befördern. Im Gespräch mit der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» wies Barsani Einwände aus Teheran und Ankara zurück: Das sei eine interne Angelegenheit zwischen ihnen und Bagdad, die nichts mit Iran und der Türkei zu tun habe. Ein Referendum abzuhalten sei «ein natürliches, gottgegebenes Recht des Volkes in Kurdistan». Die Tage des Irak als Staat mit einer starken Zentralregierung seien vorbei. Es gehe um Selbstbestimmung.

  • „Eine Welt – eine Bühne“

    Do., 23.02.2017

    Konzert im Jugendcafé Freiraum

    Sind am Samstag beim Konzert „Eine Welt – eine Bühne“ im Jugendcafé Freiraum zu sehen und zu hören: die „Afghan Siblings“.

    Am Samstagabend findet im Jugendcafé Freiraum ein ganz besonderer Konzertabend statt. „Eine Welt – eine Bühne“ lautet das Motto.

  • Wissenschaft

    Fr., 14.10.2016

    Unwetter spült Blindfisch ans Lich

    Der neu entdeckte Blindfisch ohne Augen und Schuppen.

    Bonn/Berlin (dpa) - Forscher haben im Irak einen Blindfisch entdeckt, der bis dahin unerreichbar in den Tiefen des Grundwassers lebte. Heftige Regenfälle mit Überschwemmungen hatten mehrere etwa acht Zentimeter große, farblose Fische ohne Augen und Schuppen im nördlichen Zagros-Gebirge an die Erdoberfläche gespült, wo sich Vögel darüber hermachten, wie das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn mitteilte.