Leisnig



Alles zum Ort "Leisnig"


  • Wanderausstellung zum Reformationsjubiläum

    Mi., 03.05.2017

    Martin Luther macht Station in der Christuskirche Ibbenbüren

    An ihrer ersten Station in Lengerich-Hohne traf die Ausstellung bereits auf ein reges Interesse.

    Eine besondere Wanderausstellung zieht anlässlich des Reformationsjubiläums von Oktober 2016 bis Oktober 2017 durchs Münsterland. Die beiden spannenden Ausstellungen „Mensch Martin – Hut ab!“ und „Frauen der Reformation – Gesichter und Geschichte(n)“ beleuchten gemeinsam die Reformation aus ihrem jeweiligen Blickwinkel.

  • Werden regelmäßig überprüft

    Fr., 06.01.2017

    Experte: Windkraftanlagen trotz jüngster Vorfälle sicher

    Werden regelmäßig überprüft : Experte: Windkraftanlagen trotz jüngster Vorfälle sicher

    Abgebrochene Rotorblätter, umgestürzte Windräder. Nach vier Havarien in vier Wochen wird die Frage laut, wie sicher die Anlagen sind. Jetzt werden die Bauteile genau unter die Lupe genommen.

  • Vier Havarien in vier Wochen

    Do., 05.01.2017

    Experte: Windkraftanlagen sind trotz Vorfällen sicher

    In Sachsen knickte ein 95 Meter hohes Windrad im Windpark Sitten bei Leisnig wie ein Strohhalm ein.

    Abgebrochene Rotorblätter, umgestürzte Windräder. Nach vier Havarien in vier Wochen wird die Frage laut, wie sicher solche Anlagen sind. Jetzt werden die Bauteile genau unter die Lupe genommen.

  • Notfälle

    Do., 29.12.2016

    95 Meter hohes Windrad umgeknickt

    Leisnig (dpa) - In Sachsen ist bereits vorgestern ein 95 Meter hohes Windrad umgeknickt. Zwei Tage nach dieser Havarie im Windpark Sitten bei Leisnig ist die Höhe des Schadens noch unklar. «Versicherung und Gutachter sind vor Ort, um den Schaden zu begutachten», sagte Benjamin Schmitt von der Eurowind Energy GmbH, die in dem Windpark drei weitere Windräder betreibt. Ebenso sei noch unklar, warum das Windrad abknickte. Laut Schmitt wurde die seit 1999 betriebene Anlage erst im Sommer einer Inspektion unterzogen, bei der keinerlei Auffälligkeiten festgestellt worden seien.

  • Pferdesport

    So., 03.05.2015

    Springreiter Michael Kölz gewinnt Großen Preis in Redefin

    Redefin (dpa) - Springreiter Michael Kölz aus Leisnig hat den Großen Preis beim 15. Redefiner Pferdefestival gewonnen. Der 30-Jährige blieb mit seinem elfjährigen Hengst Dipylon im Stechen der mit 50 000 Euro dotierten Prüfung fehlerfrei und war in 40,17 Sekunden der Schnellste.

  • Nachrichten Münster

    Do., 23.10.2008

    Aktenlagerung: „Archivraum“ hinterm Bauzaun