Lohmar



Alles zum Ort "Lohmar"


  • Notfälle

    Di., 10.11.2020

    Seit fünf Jahren vermisste Frau: Pilzsammler findet Leiche

    In Westen gekleidete Polizisten.

    Lohmar/Büchenbeuren (dpa/lnw) - Fünfeinhalb Jahre nach ihrem Verschwinden hat ein Pilzsammler die sterblichen Überreste einer am Hunsrück-Flughafen Hahn vermissten Frau aus Lohmar entdeckt. Er fand sie im Wald bei Büchenbeuren im Rhein-Hunsrück-Kreis, wie die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach mitteilte. Wie ein Sprecher am Dienstag sagte, ist sowohl die Spurensicherung vor Ort als auch die rechtsmedizinische Untersuchung noch nicht abgeschlossen.

  • Kriminalität

    Mo., 02.11.2020

    Zwölfjährige beleidigt und bedroht Beamte mit Glasscherbe

    Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier.

    Lohmar (dpa/lnw) - Polizisten in Lohmar im Rhein-Sieg-Kreis sind nach eigenen Angaben von einer Zwölfjährigen übel beleidigt und mit einer Glasscherbe bedroht worden. Die Beamten waren am Freitag ausgerückt, weil ihnen eine Sachbeschädigung gemeldet worden war, wie sie später berichteten. Zeugen hatten beobachtet, wie zwei Mädchen eine Scheibe an eine Bushaltestelle zerstörten. Am Ort des Geschehens habe eine der Minderjährigen umgehend begonnen, die Beamten zu beleidigen, unter anderem als «Bullenschweine». «Zudem hob das Kind eine circa 15 Zentimeter lange Glasscherbe vom Boden auf und bedrohte die Beamten mit den Worten: «Wenn ihr näher kommt, steche ich euch ab!», hieß es in einer Mitteilung vom Montag. Das Mädchen sei überwältigt worden.

  • Unfälle

    Fr., 07.08.2020

    Motorradfahrer stirbt bei Unfall

    Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße.

    Lohmar (dpa/lnw) - Bei einem schweren Motorradunfall ist in Lohmar im Rhein-Sieg-Kreis ein 42-Jähriger um Leben gekommen. Der Biker war in der Nacht zum Freitag aus zunächst ungeklärten Gründen in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Leitplanke geprallt, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurde er über die Leitplanke geschleudert und schlug gegen ein Verkehrsschild, bevor er schwer verletzt liegen blieb. Trotz der Wiederbelebungsversuche eines Notarztes starb der Fahrer noch am Unfallort. Nach Angaben der Polizei besaß der 42-jährige keine gültige Fahrerlaubnis mehr.

  • Kriminalität

    Do., 16.07.2020

    Leiche entdeckt: Zwei Männer wegen Mordverdachts in U-Haft

    Das Blaulicht auf einem Polizeiauto.

    Lohmar (dpa/lnw) - Nach dem Fund einer Männerleiche in einer Wohnung in Lohmar bei Bonn sitzen zwei 28 Jahre alte Männer wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Dem Duo werde gemeinschaftlicher Mord vorgeworfen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sie waren bereits am Mittwoch in den Fokus der Ermittler geraten, nachdem die Leiche des 45-Jährigen entdeckt worden war. Eine Mommission ermittelt.

  • Kriminalität

    Mi., 15.07.2020

    Männerleiche in Wohnung gefunden: Zwei Festnahmen

    Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang.

    Lohmar (dpa/lnw) - Nach dem Fund einer Männerleiche in einer Wohnung in Lohmar hat die Polizei zwei 28 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen. Zudem nahm eine Mordkommission die Ermittlungen auf, wie die Beamten am Mittwoch berichteten. Der leblose 45-Jährige wurde am Mittwoch entdeckt. Ein Arzt konnte ihm den Angaben nach nicht mehr helfen. Zuvor war die Polizei von einem Passanten am frühen Mittwochmorgen auf zwei Männer aufmerksam gemacht worden, die laut dem Zeugen möglicherweise angetrunken auf einer Straße in Siegburg unterwegs waren.

  • Unfälle

    Di., 30.07.2019

    Sehbehinderter wird von lautlosem Elektroauto angefahren

    Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes.

    Lohmar (dpa/lnw) - Ein stark sehbehinderter Mann ist in Lohmar von einem Elektroauto erfasst und schwer verletzt worden. Der 53-Jährige tastete sich am Dienstag mit Hilfe seines Blindenstocks einen Gehweg entlang, als ihn eine rückwärts mit ihrem Elektroauto aus einer Ausfahrt herausfahrende Frau übersah, wie die Polizei des Rhein-Sieg-Kreises mitteilte. Der Mann, der das nahezu lautlose Auto nicht wahrnehmen konnte, sei vom Heck des Autos angestoßen worden und mit einem Bein unter ein Hinterrad geraten. Passanten seien sofort zur Hilfe geeilt und hätten das Heck des Elektroautos mit vereinten Kräften angehoben, um den Schwerverletzten zu befreien. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

  • Verkehr

    Fr., 05.07.2019

    Sieben Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen

    Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße (Aufnahme mit langer Belichtungszeit).

    Lohmar (dpa/lnw) - Bei einem Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen in Lohmar im Rhein-Sieg-Kreis sind sieben Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Der Rettungswagen kollidierte auf dem Weg zu einem Einsatz aus bislang ungeklärter Ursache am späten Donnerstagabend mit einem Auto, wie die Polizei mitteilte. Die Fahrerin des Rettungswagens und die beiden Insassen aus dem Auto wurden schwer verletzt. Der Beifahrer und eine weitere Frau aus dem Rettungswagen erlitten leichte Verletzungen. Zwei Frauen aus einem weiteren Fahrzeug, gegen das das Auto infolge des Unfalls stieß, wurden ebenfalls verletzt. Alle kamen in Krankenhäuser.

  • Leute

    Mi., 13.03.2019

    Chris Andrews mag das Flache am Münsterland

    Der britische Pop- und Schlagersänger Chris Andrews posiert mit emporgestrecktem Daumen im Garten seines Hauses.

    Lohmar (dpa/lnw) - Chris Andrews, Schlagersänger, fühlt sich im Münsterland an seine Heimat erinnert. «Das ist wie da, wo ich geboren bin.» Denn dort sei die Gegend auch «ziemlich flach», sagte der 76-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Lohmar bei Köln. Andrews («Yesterday Man») stammt aus Romford im Osten Londons und lebt mit seiner Frau seit mehreren Jahren in Selm im südlichen Münsterland. «Ich mag diese Landschaft, dass man überall hin sehen kann», sagte Andrews. «Wir haben Pferde, und da ist viel Platz.» Außerdem gefielen ihm die Menschen im Münsterland.

  • Leute

    Mi., 13.03.2019

    Heino ist traurig wegen Abschiedstour

    Der Volkssänger Heino steht beim Konzertauftakt seiner Abschiedstournee auf der Bühne.

    Lohmar (dpa/lnw) - Heino, Volksmusiker auf Abschiedstour, ist angesichts seines angekündigten Karriereendes wehmütig. Wenn er derzeit in ausverkauften Hallen auftrete, mache ihn das schon traurig, sagte der 80-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Lohmar bei Köln. «Aber es ist eben halt so. Irgendwann muss man Schluss machen», betonte der Sänger, der noch bis Ende März auf Abschiedstournee ist.

  • Leute

    Di., 12.03.2019

    Peter Orloff hält sich mit Liegestützen und Hanteln fit

    Schlagerstar Peter Orloff schaut bei der Feier seines 75. Geburtstages in die Kamera.

    Lohmar (dpa) - Peter Orloff, Schlagersänger und Dschungelcamper, hält sich mit Liegestützen und Hanteltraining fit. Den Tag seines 75. Geburtstags habe er um kurz nach Mitternacht mit 75 Liegestützen begonnen, sagte er am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur in Lohmar bei Köln. Bei Tourneen habe er immer seine Hanteln und seine Jogging-Sachen dabei. «Ich erfülle mein Leben mit viel Sport, aber auch mit viel Freude. Ich genieße einfach alles, was mir begegnet», sagte er bei seiner Geburtstagsfeier.