Luxemburg



Alles zum Ort "Luxemburg"


  • Medien

    Mi., 28.10.2020

    RTL Group verkauft Beteiligung an BroadbandTV in Kanada

    Blick auf eine Parabol-Antenne auf dem Dach und ein Logo an der Zentrale des Fernsehsenders RTL.

    Luxemburg/Köln (dpa) - Der Medienkonzern RTL Group hat seine Anteile am kanadischen Online-Videounternehmen BroadbandTV (BBTV) verkauft. Diese seien für 102 Millionen Euro an die Holdinggesellschaft des in Vancouver ansässigen BBTV-Unternehmens veräußert worden, teilte die RTL Group am Mittwoch in Luxemburg mit. BBTV gibt es seit 2005, die Firma kümmert sich um Verwaltung und Verbreitung von Bewegtbild-Inhalten, damit diese bessere Reichweiten im Netz erzielen. Die RTL Group hatte im Jahr 2013 51 Prozent der Anteile gekauft.

  • Hauptstadtflughafen BER

    Mi., 21.10.2020

    Regierungsterminal am neuen Hauptstadtflughafen in Betrieb

    Der neue Regierungsterminal am Hauptstadtflughafen BER.

    Der neue Hauptstadtflughafen eröffnet - mit neun Jahren Verspätung - erst nächste Woche. Die Bundesregierung kann aber schon jetzt vom BER starten. Diese Möglichkeit wird aber wohl zunächst nur sehr zurückhaltend genutzt werden.

  • EU

    Mi., 21.10.2020

    EuGH: Türkin behält Aufenthaltsrecht in Deutschland

    Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

    Luxemburg/Duisburg (dpa/lnw) - Eine seit Jahrzehnten in Deutschland lebende Türkin verliert mit der Aufgabe der deutschen Staatsangehörigkeit nicht auch ihr vorheriges Aufenthaltsrecht. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Mittwoch in Luxemburg. Die Stadt Duisburg hatte es abgelehnt, der Frau erneut eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis auszustellen. Diese hatte daraufhin vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf geklagt. Die Düsseldorfer Richter baten die Luxemburger Kollegen um Klärung.

  • Grün, orange, rot

    Di., 13.10.2020

    EU-Staaten beschließen Corona-Ampel für Reisen

    Die Ampel-Karte dürfte nun innerhalb der kommenden Tage online gehen. Sie soll von der europäischen Gesundheitsagentur ECDC erstellt und wöchentlich aktualisiert werden. (Symbolbild).

    Derzeit herrscht in Europa ziemliches Durcheinander: Mit Blick auf Corona-Einreisebeschränkungen macht jedes Land sein Ding. Nun haben sich die EU-Staaten auf gemeinsame Kriterien für Risikogebiete geeinigt. Doch entscheidende Aspekte bleiben weiter ungeregelt.

  • EuGH-Urteil

    Di., 06.10.2020

    Pauschale Vorratsdatenspeicherung nicht zulässig

    Speicherung von Verbindungsdaten bei Telekommunikationsanbietern: Mit einem aktuellen Urteil stärkt der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Rechte der Bürger.

    Um die Speicherung von Kommunikationsdaten zur späteren Abfrage durch Sicherheitsbehörden gibt es seit langem Streit. Ein Urteil aus Luxemburg stärkt nun die Rechte der Bürger.

  • Reisewarnung

    Fr., 25.09.2020

    Tschechien, Luxemburg und Tirol nun Corona-Risikogebiete

    Deutsch-tschechische Grenze. Die meisten tschechischen Regionen waren bereits am Mittwoch in die Risikoliste aufgenommen worden. Jetzt folgten noch die Mährisch-Schlesische Region im äußersten Osten des Landes und das an Sachsen grenzende Usti (Aussig).

    Eine europäische Region nach der anderen wird zum Corona-Risikogebiet erklärt. Jetzt trifft es weitere Regionen an der deutschen Grenze, darunter ein sehr beliebtes Urlaubsgebiet.

  • Tourismus

    Fr., 25.09.2020

    Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat ganz Tschechien, Luxemburg und das österreichische Bundesland Tirol wegen rasant steigender Infektionszahlen zu Corona-Risikogebieten erklärt. Die Risikoliste des Robert Koch-Instituts wurde am Freitag entsprechend aktualisiert.

  • Drei Wochen nach Tour-Aus

    Do., 17.09.2020

    Degenkolb holt Etappensieg in Luxemburg

    Gewann in Luxemburg: John Degenkolb.

    Schifflange (dpa) - Knapp drei Wochen nach seinem schmerzhaften Aus bei der Tour de France hat John Degenkolb die zweite Etappe der Luxemburg-Rundfahrt gewonnen.

  • Handy-Nutzung im Ausland

    Do., 03.09.2020

    Roaming: Europäischer Gerichtshof entscheidet gegen O2

    Das Logo des Telekommunikationsanbieters O2 ist an der Deutschlandzentrale am Uptown-Hochhaus zu sehen. O2 ist die Kernmarke von Telefonica Deutschland.

    Seit 2017 gilt in der EU: «Roam like at home» - bei Handy-Nutzung im EU-Ausland dürfen keine Zusatzgebühren erhoben werden. Nun macht der EuGH in einem Grundsatzurteil eine wichtige Klarstellung.

  • Unzulässige Mobilfunkkosten

    Do., 03.09.2020

    Roaming-Tarif für alle: EuGH entscheidet gegen O2

    Nach Abschaffung der Roaming-Gebühren hatte der Mobilfunkanbieter O2 den Kostenvorteil nicht automatisch an alle Kunden weitergegeben. Laut EuGH war er aber dazu verpflichtet.

    Seit 2017 gilt in der EU: «Roam like at home» - bei Handy-Nutzung im EU-Ausland dürfen keine Zusatzgebühren erhoben werden. Nun macht der EuGH in einem Grundsatzurteil eine wichtige Klarstellung.