Mönchengladbach



Alles zum Ort "Mönchengladbach"


  • Notfälle

    Di., 30.06.2020

    Nach Güllegruben-Unglück: Ein Bauer im Krankenhaus gestorben

    Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Nach einem Güllegruben-Unglück in Mönchengladbach ist einer der verletzten Bauern im Krankenhaus gestorben. Das sagte ein Polizeisprecher am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Der 70-Jährige hatte am vergangenen Samstag durch Gase an der geleerten Grube das Bewusstsein verloren und war hinunter gestürzt. Ein weiterer Bauer (35), der helfen wollte, wurde ebenfalls ohnmächtig und fiel auch in die Grube. Sein Zustand galt zunächst als kritisch. Er wird laut Polizei weiter in einem Krankenhaus behandelt.

  • Kriminalität

    Di., 30.06.2020

    18-Jähriger schwer verletzt: Schlag mit Glasflasche

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - In Mönchengladbach ist ein auf einer Parkbank sitzender 18-Jähriger von drei Männern schwer verletzt worden. Über einen Fußweg hätten sich ihm am Montagabend zwei Männer genähert, ein nachkommender weiterer Mann habe dem Sitzenden eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen, teilte die Polizei am Dienstag in Mönchengladbach mit. Der 18-Jährige sei dann hingefallen. Die Täter hätten auf den am Boden Liegenden eingetreten und ihm mit der Glasflasche Stich- und Schnittverletzungen zugefügt. Dann sei das Trio geflüchtet. Ein Notarzt versorgte den Schwerverletzten und brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei bittet um Hinweise auf die unbekannten Täter.

  • Fußball-Bundesliga

    Di., 30.06.2020

    Berti Vogts traut Mönchengladbach unter Rose viel mehr zu

    Borussia-Legende: Berti Vogts.

    Düsseldorf (dpa) - Der frühere Fußball-Bundestrainer Berti Vogts (73) hat die Arbeit von Marco Rose gewürdigt und traut seinem langjährigen Club Borussia Mönchengladbach nach erreichter Qualifikation für die Champions League noch viel zu.

  • Fußball

    Mo., 29.06.2020

    Online-Broker flatex neuer Hauptsponsor bei Mönchengladbach

    Stephan Schippers, Geschäftsführer des Fußballbundesligisten Borussia Mönchengladbach.

    Mönchengladbach (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat nach dem Ende der Partnerschaft mit Hauptsponsor Postbank einen Nachfolger gefunden. Der Online-Broker flatex soll vom 1. Juli an auf den Trikots des Champions-League- Teilnehmers stehen. Der zunächst bis 2023 fixierte Vertrag plus Option für ein weiteres Jahr mit dem Anbieter von Finanztechnologien ist für den Bundesligavierten lukrativ. «Wir freuen uns sehr über den Vertragsabschluss mit flatex und den Beginn einer neuen Partnerschaft mit einem erfolgreichen und ambitionierten Unternehmen», sagte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers am Montag.

  • Kriminalität

    So., 28.06.2020

    Streit unter Großfamilien führt zu Polizeieinsätzen

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Rund 60 Mitglieder einer Großfamilie sind am Samstagabend in Mönchengladbach untereinander derart in Streit geraten, dass die Polizei die Auseinandersetzung schlichten musste. Elf Personen kamen in Gewahrsam, nachdem sie gewalttätig aufeinander losgegangen waren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zivilbeamte hatten zusätzliche Polizeikräfte anfordern müssen, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Zu Verletzten gab es zunächst keine Angaben.

  • 34. Spieltag

    Sa., 27.06.2020

    «Unzähmbar durch Europa» - Gladbach sichert Champions League

    Jonas Hofmann (M) brachte Borussia Mönchengladbach mit seinem Tor auf Kurs Richtung Champions League.

    Borussia Mönchengladbach ist nach vier Jahren wieder in der Champions League dabei. Für Sportchef Eberl ist Trainer Rose «die Schlüsselfigur des Erfolgs». Rose vermisst bei der Party, die nach dem Schlusspfiff startete, die Fans im Stadion.

  • 34. Bundesliga-Spieltag

    Sa., 27.06.2020

    Werder in Relegation - Fortuna-Abstieg - Gladbach Vierter

    Werders Niclas Füllkrug jubelt nach seinem Tor zum 3:0 gegen den FC Köln.

    Sechs Tore, erster Heimsieg seit September: Werder Bremen nutzt seine Mini-Chance auf die Bundesliga-Relegation eindrucksvoll. Fortuna Düsseldorf dagegen muss nach einem 0:3 in Berlin direkt runter. Mönchengladbach macht es zum Schluss besser als vergangene Saison.

  • Notfälle

    Sa., 27.06.2020

    Zwei Bauern liegen bewusstlos in Güllegrube: Lebensgefahr

    Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Zwei Landwirte haben am Samstag in einer Güllegrube auf einem Hof in Mönchengladbach das Bewusstsein verloren und sind lebensgefährlich verletzt worden. Die Gase in der Grube hätten den Sauerstoff verdrängt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Nachmittag. Einer der beiden Bauern habe dem Eigentümer, der bereits in der vier Meter tiefen Grube mit Abwasser aus dem Kuhstall lag, helfen wollen und sei daraufhin ebenfalls ohnmächtig geworden. Die Lebensgefährtin des 34-jährigen Mitarbeiters habe schließlich die Feuerwehr gerufen. Bei dem Versuch, die beiden Männer aus der Grube zu ziehen, sei auch ein Feuerwehrmann bewusstlos geworden. Dieser sei an der Luft aber wieder ansprechbar gewesen. Die Einsatzkräfte hätten die Verletzten schließlich mit Atemschutzmasken aus der Tiefe geholt und 45 Minuten lang reanimiert.

  • Fußball

    Sa., 27.06.2020

    Gladbach mit Raffael und Plea im Kader, Hertha ohne Jarstein

    Statt Zuschauer sitzen im Borussia-Park Pappfiguren mit Fotos der Fans auf der Tribüne.

    Mönchengladbach (dpa) - Im entscheidenden Spiel um die Champions-League-Qualifikation haben es Raffael und Alassane Plea überraschend noch in den Kader von Borussia Mönchengladbach geschafft. Beide vormals verletzten Offensiv-Kräfte sitzen am Samstag gegen Hertha BSC zunächst auf der Bank. Damit bekommt der 35 Jahre alte Raffael gegen seinen Ex-Club die Chance, noch ein letztes Bundesligaspiel für die Borussia zu bestreiten. Nach sieben Jahren wird der Vertrag des Deutsch-Brasilianers in Mönchengladbach nicht mehr verlängert. Bislang spielte Raffael 200 Mal für die Borussia.

  • Kriminalität

    Fr., 26.06.2020

    Frau überrascht Einbrecher in Küche: «Muss nun gehen»

    Ein Streifenwagen fährt durch die Innenstadt.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Eine Frau (62) aus Mönchengladbach hat in ihrer Küche nachts einen Einbrecher überrascht. Der sagte laut Polizei, die Wohnungstür sei offen gewesen und er müsse «nun gehen». Die Frau versuchte vergeblich, ihn festzuhalten.