Mülheim



Alles zum Ort "Mülheim"


  • Notfälle

    Di., 27.10.2020

    15 Verletzte bei Wohnhausbrand in Mülheim

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht.

    Mülheim (dpa/lnw) - Bei dem Brand eines Mehrfamilienhauses in Mülheim an der Ruhr sind 15 Menschen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden. Wie die Feuerwehr in der Nacht zum Dienstag mitteilte, hatten unter anderem Matratzen, Möbel und Kinderwagen im Hausflur Feuer gefangen. Der Rauch versperrte demnach zahlreichen Menschen den Weg nach draußen. Zwei Personen flüchteten nach Angaben der Polizei auf das Hausdach. Die Feuerwehr habe sie und 23 weitere Menschen mit Drehleitern in Sicherheit gebracht.

  • Verkehr

    Do., 22.10.2020

    Nach Brand auf A40: Zwei weitere Brücken werden abgerissen

    Ein Bauarbeiter arbeitet im Rahmen von Sanierungsarbeiten auf der Fahrbahn der A40.

    Ein Tanklaster-Brand ausgerechnet dort, wo gleich fünf Brücken die A40 überspannen. Einen Monat später steht fest: Drei Brücken müssen abgerissen werden. Für viele Bahnfahrer aus dem Ruhrgebiet kommend Richtung Rheinland bedeutet das bis Jahresende längere Fahrzeiten.

  • Badminton: Regionalliga

    Di., 20.10.2020

    Lüdinghauser überraschend Zweiter

    Karin Schnaase-Beermann (l.) und Hannah Schröder verloren das Damendoppel nach drei hart umkämpften Sätzen.

    Union Lüdinghausen 2 ist überraschend auf Platz zwei der Tabelle geklettert. Die Bundesliga-Reserve der Schwarz-Roten besiegte in eigener Halle die Erstvertretung des VfB GW Mülheim mit 5:3.

  • Kriminalität

    Di., 13.10.2020

    Streit um Corona-Regeln eskaliert: Frau greift Mann an

    Mülheim (dpa) - Mit rabiaten Mitteln hat eine Supermarktkundin auf die Ermahnungen zur Einhaltung der Corona-Regeln reagiert. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, drosch die 66-Jährige in dem Geschäft in Mülheim mit ihrem Gehstock auf einen 55-jährigen Mann ein, der sie zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und zum Abstandhalten aufgefordert hatte. Wenig später erfasste sie ihn dann mit ihrem Auto auf dem Parkplatz, als er Fotos von ihrem Wagen machte. Der Mann wurde leicht verletzt. Die herbeigerufene Polizei versuchte vergeblich zu deeskalieren. Die Seniorin ging mit Stock und Faustschlag auch auf die Beamten los. Eine Notärztin überwies die Frau in ein psychiatrisches Krankenhaus. Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag.

  • Verkehr

    Fr., 09.10.2020

    Nach LKW-Brand wieder mehr Bahnverkehr über A40-Brücke

    Die beschädigte Brücke in Mülheim nach dem Brand eines Tanklastwagens auf der A40.

    Mülheim (dpa/lnw) - Gut drei Wochen nach dem schweren Tanklaster-Brand auf der A40 bei Mülheim nimmt der Zugverkehr über die an der Unfallstelle beschädigte Bahnstrecke Fahrt auf. Ein Gleis sei wieder frei, sagte ein Bahnsprecher am Donnerstag. Vom kommenden Montag (12. Oktober) an fahren wieder Züge der S-Bahnlinie S1 halbstündlich in beide Richtungen zwischen Essen und Mülheim-Styrum. Zuvor hatten schon vereinzelt Züge die Bahnbrücke über die A40 genutzt, seit wenigen Tagen verkehren auch Züge der S-Bahn-Linie 3.

  • Verkehr

    Mo., 05.10.2020

    A40 bei Mülheim wieder frei: Verkehr läuft störungsfrei

    Mülheim (dpa/lnw) - Nach der Freigabe der wichtigen Pendlerautobahn A40 bei Mülheim am Sonntagabend lief der Berufsverkehr an der Stelle am Montagmorgen wieder störungsfrei. «Keine Probleme mehr dort», berichtete ein Sprecher des Landesbetriebs Straßen NRW. Die Autobahn war zuvor nach einem Tanklaster-Brand mehr als zwei Wochen in beide Richtungen gesperrt worden. Der Lastwagen war am 17. September unter einer Eisenbahnbrücke in Flammen aufgegangen. Die dabei beschädigte Brücke wurde mittlerweile abgetragen. Die Deutsche Bahn bereitet zur Zeit den Bau einer Behelfsbrücke vor.

  • Verkehr

    So., 04.10.2020

    Tanklaster-Brand: Gesperrte A40 ab Sonntagabend wieder frei

    Kampfmittelräumdienst-Arbeiter machen an der abgerissenen Bahnbrücke bei Mülheim Probebohrungen.

    Mülheim (dpa/lnw) - Mehr als zwei Wochen nach dem Tanklaster-Brand auf der A40 bei Mülheim wird die wichtige Pendlerautobahn am heutigen Sonntagabend wieder freigegeben. Der Landesbetrieb Straßenbau hatte zuvor mehrere Tage lang den Asphalt im Bereich der Unfallstelle erneuert. Der Laster war am 17. September unter einer Eisenbahnbrücke in Flammen aufgegangen. Die dabei beschädigte Brücke wurde mittlerweile abgetragen. Die Deutsche Bahn bereitet zur Zeit den Bau einer Behelfsbrücke vor. Bei dem Unfall waren der Lkw-Fahrer und ein Autofahrer schwer verletzt worden.

  • Umwelt

    Fr., 02.10.2020

    Klimaaktivisten demonstrieren auf gesperrter A40

    Mülheim (dpa/lnw) - Mehr als 100 Klimaaktivisten sind am Freitagnachmittag mit dem Fahrrad über das nach einem schweren Unfall gesperrte Teilstück der Autobahn 40 bei Mülheim gefahren. «Wir fordern mehr Investitionen für Fahrradwege und den öffentlichen Nahverkehr», sagte ein Sprecher der Bewegung Fridays for Future. Das habe die Fahrraddemo auf der Autobahn zeigen sollen.

  • Verkehr

    Di., 29.09.2020

    A40: Straßen.NRW beginnt mit Fräsarbeiten

    Mülheim/Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Nach dem Brand eines Tanklasters auf der A40 bei Mülheim will der Landesbetrieb Straßenbau an diesem Mittwoch mit den Reparaturarbeiten beginnen. «Wir fangen an zu fräsen», sagte Straßen.NRW-Sprecherin Susanne Schlenga am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Weitere Einzelheiten will die Behörde am Mittwoch mitteilen.

  • Verkehr

    Mo., 28.09.2020

    Nach Brückenbrand erste Erleichterungen für Bahnpendler

    Mülheim (dpa/lnw) - Nach dem Brand eines Tanklasters auf der Autobahn 40 bei Mülheim ist eine der gesperrten Eisenbahnbrücken wieder freigegeben. Seit Montagmorgen können Züge der Linien RE1 und RE42 sowie die meisten Züge des Fernverkehrs von Duisburg über Mülheim in Richtung Essen fahren, wie ein Bahnsprecher sagte. In der Gegenrichtung muss der Verkehr aber weiter über Gelsenkirchen und Oberhausen umgeleitet werden.