Manama



Alles zum Ort "Manama"


  • Konferenz in Bahrain

    Di., 25.06.2019

    Kushner: Wirtschaftsfahrplan Bedingung im Nahost-Konflikt

    Ein Mann steht vor einem geschlossenem Geschäft in Chan Yunis. Palästinenser im Gazastreifen streiken aus Protest gegen die Konferenz in Bahrain.

    Bei der Wirtschaftskonferenz in Bahrain sind die Erwartungen gering. Die Palästinenser, denen sie zugute kommen soll, boykottieren die Veranstaltung. Der US-Gesandte Kushner appelliert direkt an sie.

  • Endlich auf der Liste

    So., 01.07.2018

    Naumburger Dom zum Unesco-Welterbe ernannt

    Der Naumburger Dom ist Weltkulturerbe,.

    Deutschland kann sich über neues Welterbe freuen. Die Entscheidung für die Wikingerstätten in Schleswig-Holstein fiel schnell. Dagegen hatte die zweite deutsche Bewerbung mächtig zu kämpfen.

  • Denkmäler

    Sa., 30.06.2018

    Deutsche Wikingerstätten sind Unesco-Weltkulturerbe

    Manama (dpa) - Die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk in Schleswig-Holstein sind zum Weltkulturerbe der Unesco ernannt worden. Das Welterbekomitee nahm die deutsche Bewerbung am Samstag bei der Sitzung in der bahrainischen Hauptstadt Manama an. Die Stätte sei ein einzigartiges Zeugnis der Wikingerzeit und ihrer kulturellen Traditionen, hieß es zur Begründung. Damit gibt es in Deutschland nun 43 Unesco-Welterbestätten. Die Befestigungsanlage Danewerk und der Handelsplatz Haithabu gehören zu den bedeutendsten archäologischen Zeugnissen Nordeuropas.

  • Weltkulturerbe der Unesco

    Sa., 30.06.2018

    Wikingerstätten Haithabu und Danewerk zum Welterbe ernannt

    Blick auf das Gelände mit nachgebauten Wikingerhäusern von Haithabu.

    Die Stadt Haithabu war im Mittelalter ein bedeutender Handelsplatz der Wikinger. Das Danewerk sicherte die Grenze. Die Unesco sieht in den Stätten ein einzigartiges Zeugnis aus dieser Zeit.

  • Denkmäler

    Sa., 30.06.2018

    Welterbeliste: Entscheidung über Aufnahme der Wikingerstätten

    Manama (dpa) - In Bahrain soll heute über die Aufnahme der Wikingerstätten Haithabu und Danewerk auf die Welterbeliste entschieden werden. Die deutsche Unesco-Chefin Maria Böhmer hatte vor Beginn der Welterbekonferenz in der bahrainischen Hauptstadt Manama von guten Chancen für die Bewerbung aus Schleswig-Holstein gesprochen. Auch der Weltdenkmalrat Icomos stimmte der Aufnahme zu. Auch ein zweiter deutscher Antrag hofft auf eine Zustimmung. Voraussichtlich am Sonntag entscheidet die Welterbekonferenz über die Aufnahme des Naumburger Doms in Sachsen-Anhalt.

  • Kleines Königreich

    Di., 23.01.2018

    Reise ins Land der Perlentaucher - Bahrain erwacht

    Glitzermetropole am Golf: das Königreich Bahrain mit seiner nächtlichen Skyline.

    Bahrain am Persischen Golf ist touristisch noch ein unbeschriebenes Blatt. Das kleine Insel-Königreich lockt mit Kultur, Natur und der Geschichte seiner Perlenfischer. Und Besucher können noch eine ganz andere Seite des Landes entdecken.

  • Terrorismus

    Sa., 28.10.2017

    Polizist bei Bombenanschlag in Bahrain getötet

    Manama (dpa) - Bei einem Anschlag auf einen Polizeibus in Bahrain ist ein Polizist getötet worden. Acht weitere wurden bei dem Attentat in der Nähe der Hauptstadt Manama verletzt, teilt das Innenministerium des Golfstaats mit. Das Ministerium spricht von einem Terrorakt. Bei dem Anschlag sei eine selbstgebaute Bombe verwendet und mit einer Fernbedienung gezündet worden. Die Gewalt in dem kleinen Königtum nimmt seit 2011 beständig zu. Bei Massenprotesten hatten Einwohner des mehrheitlich schiitisch bevölkerten Landes damals Reformen von der sunnitischen Herrscherfamilie gefordert.

  • Türkei entsendet Soldaten

    Fr., 09.06.2017

    Arabische Staaten verhängen Sanktionen im Streit mit Katar

    Die Türkei baut die militärische Zusammenarbeit mit Katar aus und stationiert zusätzliche Truppen in dem Emirat. 

    Im Konflikt um Katar ist keine schnelle Lösung in Sicht. Die arabischen Kontrahenten des Emirats zeigen sich unnachgiebig. Aus der Türkei kommt hingegen ein Zeichen der Solidarität für Doha.

  • «Licht und Schatten»

    Fr., 12.05.2017

    Die Rolle des DFB beim FIFA-Kongress

    DFB-Präsident Reinhard Grindel erlebte in Manama «Licht und Schatten».

    Welche Rolle spielte DFB-Präsident Reinhard Grindel beim FIFA-Kongress mit dem weltweit kritisierten Rauswurf der Ethikchefs? Die Beurteilung ist höchst unterschiedlich. An Weltverbandschef Gianni Infantino gibt es für die Zukunft eine klare Forderung.

  • Fußball-Weltverband

    Do., 11.05.2017

    Infantino: «FIFA-Bashing» - «Überrascht» von Grindel-Kritik

    Gianni Infantino ist der Präsident der FIFA.

    Nach der Kritik an der Absetzung der FIFA-Ethikspitze startet Gianni Infantino den Gegenangriff. Der Verbandschef beklagt angebliche «Fake News» und erinnert mehrfach an den US-Präsidenten. DFB-Präsident Grindel verteidigt seine Zustimmung für die neue Ethikspitze.