Marl



Alles zum Ort "Marl"


  • DLRG-Lehrgang für Strömungsretter

    Sa., 06.07.2019

    Hilfeleistung ist nichts für Einzelkämpfer

    Die Strömungsretter mussten sich auf dem Lehrgang mit den Kräften des Wassers und dem Überwinden von Hindernissen auseinander setzen.

    Am vergangenen Wochenende, bei perfektem Sommerwetter, waren insgesamt sechs Aktive der DLRG Sassenberg beim Strömungsretter-Lehrgang, der in Münster sowie Marl durchgeführt wurde.

  • Fußball: Westfalenliga

    Mo., 17.06.2019

    Christian Warnat bleibt GW Nottuln treu

    Weiß, was er an GW Nottuln hat: Christian Warnat. Der dynamische Rechtsfuß bleibt GWN erhalten.

    Christian Warnat, 23 Jahre alter Spieler der ersten Fußballmannschaft von GW Nottuln, wurde bei Grün-Weißen schon offiziell verabschiedet. Doch nun erfolgte die Kehrtwende: Der Außenbahnspieler wechselt doch nicht zurück zum Bezirksligisten FC Marl, sondern hängt noch (mindestens) eine Saison bei den Grün-Weißen dran.

  • Brände

    Do., 13.06.2019

    Baby bei Wohnungsbrand in Marl schwer verletzt

    Ein Rettungshubschrauber fliegt durch die Luft.

    Marl (dpa/lnw) - Ein elf Monate altes Mädchen ist bei einem Wohnungsbrand in Marl schwer verletzt worden. Bei dem Feuer am Donnerstagmorgen wurden auch die Eltern des Babys sowie ein zehnjähriger Junge und ein Nachbar verletzt, teilte die Polizei Recklinghausen mit. Das Baby wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht, die anderen Verletzten konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Zur Brandursache konnte die Polizei wegen der laufenden Ermittlungen vorerst noch keine Angaben machen.

  • Brände

    Mo., 03.06.2019

    Brand in Mehrfamilienhaus: 50 Bewohner müssen Haus verlassen

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr steht nach einer Übung mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache.

    Marl (dpa/lnw) - In Marl haben sich 50 Menschen wegen eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus in Sicherheit bringen müssen. Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand in der Nacht zum Montag aus zunächst ungeklärter Ursache im Keller des Hauses ausgebrochen, der Rauch war dann in die oberen Stockwerke gezogen. Alle Hausbewohner mussten das Haus verlassen und wurden zwischenzeitig in Bussen des örtlichen Nahverkehrs untergebracht. Die Löscharbeiten dauerten am frühen Montagmorgen an, der Brand sei aber unter Kontrolle, sagte ein Feuerwehrsprecher.

  • Silbernes Priesterjubiläum

    So., 26.05.2019

    Ermunterung zu neuen Wegen

    Zum Silbernen Priesterjubiläum von Pfarrer Mike Netzler hatten sich vier Chöre zusammengetan, um den Festgottesdienst mitzugestalten.

    Pfarrer Mike Netzler feiert sein Silbernes Priesterjubiläum im Vorabendgottesdienst. Zahlreiche Chöre und Fahnenabordnungen sorgen für festliche Atmosphäre.

  • Naturschutz

    Mo., 13.05.2019

    Straßenmeistereien werden insektenfreundlicher

    Zwei Bienen fliegen um eine Blüte.

    Der Landesbetrieb Straßen.NRW will künftig auch in seinen Meistereien mehr für Insekten tun. Blütenwiesen und Sträucher sollen Käfern und Co. mehr Lebensraum bieten.

  • Beachvolleyball

    Di., 07.05.2019

    Guter Start und große Enttäuschung: Romund/Meyer in Münster außen vor

    Nur Zuschauer beim Tour-Auftakt in Münster: Jan Romund (v.) und Niko Meyer

    Sieg in Marl, guter Auftritt in Köln. Für Jan Romund und Niko Meyer von BW Aasee hat die Beachvolleyball-Saison eigentlich gut begonnen. Eigentlich. Denn wenn am Freitag die Techniker-Beach-Tour in Münster beginnt, bleibt dem Duo nur die Zuschauerrolle. Die Wildcards gehen an zwei junge Teams.

  • Kriminalität

    Mo., 29.04.2019

    Polizei ermittelt «Hochzeits-Blockaden» vom Wochenende

    Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Wieder musste die Polizei in NRW am Wochenende etliche Mal wegen eskalierender Hochzeitsfeiern ausrücken. In drei Fällen gab es Blockaden auf Autobahnen. Die Beamten fahnden nach Schuldigen.

  • Brände

    Sa., 27.04.2019

    Bauernhofbrand in Marl nach 20 Stunden gelöscht

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr.

    Marl (dpa/lnw) - Nach einem etwa 20 Stunden langen Einsatz hat die Feuerwehr am Samstag in Marl einen Bauernhofbrand gelöscht. Das Feuer auf einem Hof nahe der A 52 war am Freitagabend aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen. Vor allem das Beseitigen der vielen Glutnester hätte den Einsatz in die Länge gezogen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot angerückt, da das Feuer sich auszubreiten drohte. Außerdem bestand kurzzeitig Explosionsgefahr, da sich mehrere Gasbehälter in dem brennenden Gebäude befanden. Es wurden keine Menschen verletzt - und auch keine Tiere. Das Gebäude brannte fast vollständig herunter. Die Brandursache ist bislang unklar. Die Polizei ermittelt.

  • Notfälle

    Fr., 26.04.2019

    Bauernhof nahe A52 brennt in Marl

    Feuerwehrleute löschen den Brand auf einem Bauernhof in Marl nahe der A52.

    Marl (dpa/lnw) - In Marl (Kreis Recklinghausen) ist am Freitagabend in einem Bauernhof nahe der A52 ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Ob Menschen oder Tiere zu Schaden kamen, war nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Auch über die Brandursache gab es keine Angaben. Über dem Gebäude waren Flammen und eine hohe Rauchsäule zu sehen.