Marrakesch



Alles zum Ort "Marrakesch"


  • TV-Tipp

    So., 12.04.2020

    Das Traumschiff: Marokko

    Hanna Liebhold (Barbara Wussow) ist es gelungen, Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) zu einem «Skiausflug» zu überreden.

    Das «Traumschiff» stand schon immer für eine Welt, die es so eigentlich nicht gibt: Nur freundliche Menschen, wunderschöne Landschaften - und immer ein Happy End. In Corona-Zeiten aber ist es fast ein Paralleluniversum.

  • ATP-Turnier

    Do., 11.04.2019

    Zverev und Kohlschreiber scheitern in Marrakesch

    Philipp Kohlschreiber ist in Marrakesch ausgeschieden.

    Marrakesch (dpa) – Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber sind beim ATP-Turnier in Marrakesch im Achtelfinale jeweils gegen einen spanischen Spieler ausgeschieden.

  • Tennis-ATP-Turnier

    Di., 09.04.2019

    Kohlschreiber und Zverev starten erfolgreich in Marrakesch

    Steht in Marrakesch im Achtelfinale: Philipp Kohlschreiber.

    Marrakesch (dpa) - Die beiden deutschen Tennisprofis Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber sind beim ATP-Turnier in Marrakesch erfolgreich in die Sandplatz-Saison gestartet. 

  • ATP-Turnier

    Mo., 08.04.2019

    Frühes Aus für Mischa Zverev und Stebe in Marrakesch

    Mischa Zverev hat sein Auftaktspiel in Marrakesch verloren.

    Marrakesch (dpa) - Die Tennisprofis Mischa Zverev und Cedrik-Marcel Stebe sind beim ATP-Turnier in Marrakesch früh gescheitert.

  • Formel-1-Pilot

    Sa., 12.01.2019

    Strafe für Verstappen: Verkehrserziehung in der Formel E

    Max Verstappen wurde von der FIA zu Sozialstunden verurteilt.

    Marrakesch (dpa) - Formel-1-Rüpel Max Verstappen muss zur Strafe für seinen jüngsten Ausraster zur Verkehrserziehung in die Formel E.

  • Konferenz in Marokko

    Mo., 10.12.2018

    Umstrittener UN-Migrationspakt in Marrakesch angenommen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht bei der UN-Konferenz zum Migrationspakt.

    Es war Angela Merkel ein Anliegen, nach Marrakesch zu fliegen und bei der Annahme des umstrittenen UN-Migrationspaktes dabei zu sein. Dort warnt sie vor all jenen, die in den vergangenen Wochen Ängste mit Falschmeldungen geschürt hätten.

  • Analyse

    Mo., 10.12.2018

    Ein Pakt und viele Spalter

    Mit dem Leben davongekommen: Flüchtlinge liegen sich in den Armen, nachdem sie die «Aquarius» im Hafen von Valencia verlassen haben.

    Der UN-Migrationspakt soll die Staaten der Welt einen. Stattdessen zerbrechen Regierungen an ihm. Der Streit - vielfach entfacht durch Falschmeldungen - zeigt, in welche Richtung die öffentliche Debatte gehen könnte.

  • UN

    Mo., 10.12.2018

    Merkel lobt Migrationspakt als Meilenstein

    Marrakesch (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat den UN-Migrationspakt als Meilenstein in der internationalen Politik für den Umgang mit Migration gewürdigt. Der Pakt sage der illegalen Migration klar den Kampf an und bekämpfe etwa Schleuserkriminalität, sagte Merkel nach der Annahme der Übereinkunft auf einer Konferenz in Marrakesch. Migration sei ein natürlicher Vorgang «und wenn es legal ist, auch gut», sagte Merkel. So schaffe Arbeitsmigration Wohlstand auch in Deutschland. Mit nationalen Alleingängen sei das Problem dagegen nicht zu lösen.

  • Migration

    Mo., 10.12.2018

    Umstrittener UN-Migrationspakt in Marrakesch angenommen

    Marrakesch (dpa) - Nach heftigen Diskussionen in den vergangenen Wochen auch in Deutschland ist der UN-Migrationspakt bei einer internationalen Konferenz in Marokko angenommen worden. Nasser Bourita, Präsident der Konferenz, verkündete die Verabschiedung des bereits ausgehandelten Dokuments zur besseren Bewältigung der weltweiten Migration in Marrakesch. Auf der Konferenz, zu der sich laut UN Delegationen mehr als 150 Ländern angemeldet hatten, wird auch eine Rede von Kanzlerin Angela Merkel erwartet.

  • Migration

    Mo., 10.12.2018

    Umstrittener UN-Migrationspakt in Marrakesch angenommen

    Marrakesch (dpa) - Nach heftigen Diskussionen in den vergangenen Wochen auch in Deutschland ist der UN-Migrationspakt bei einer internationalen Konferenz in Marokko angenommen worden. Nasser Bourita, Präsident der Konferenz, verkündete die Verabschiedung des bereits ausgehandelten Dokuments zur besseren Bewältigung der weltweiten Migration am Montag in Marrakesch.