Menden



Alles zum Ort "Menden"


  • Krankheiten

    Do., 26.03.2020

    «Operation Rapunzel»: Menden seilt wegen Corona Akten ab

    Menden (dpa/lnw) - Die Not macht in der Stadt Menden offenbar erfinderisch: Um wegen des Coronavirus Kontakte zu vermeiden, seilt das Standesamt der Stadt im Sauerland jetzt Akten aus dem ersten Stock ab. «Das ging auf die Idee eines Kollegen zurück. Wir haben es «Operation Rapunzel» genannt, das ist im Rathaus schon ein Running Gag», sagte der Erste Beigeordnete der Stadt, Sebastian Arlt, am Donnerstag. Genutzt werde Absperrband - «davon haben wir im Moment ja genug», sagte Arlt. Die Türen des Rathauses sind für den Publikumsverkehr derzeit weitgehend geschlossen.

  • Bürger unterstützen Betroffene

    Mo., 23.03.2020

    Aktion „Altenberge hilft“ startet

    Ordnungsamtsleiterin Ingrid Menden und Bürgermeister Jochen Paus blickten am Montag auf die aktuelle Situation im Zuge der Coronavirus-Epidemie.

    Im Zuge des Coronavirus hat die Gemeindeverwaltung zusammen mit dem Familienbündnis Altenberge die Aktion „Altenberge hilft“ ins Leben gerufen. .

  • Coronavirus: Schützenfest der Frauenschützen fällt aus

    Do., 12.03.2020

    16 Personen in Quarantäne

    Der Wochenmarkt findet wie gewohnt mittwochs statt.

    16 Personen befinden sich derzeit in Altenberge aufgrund des Coronavirus in sogenannter häuslicher Quarantäne. Darunter befinden sich 14 Schülerinnen der Marienschule aus Münster.

  • Handball: 3. Liga Nord-West

    Fr., 28.02.2020

    Personalplanungen bei der Ahlener SG: Mehr Fragen als Gewissheiten

    Der Redebedarf ist aktuell bei der Ahlener SG deutlich erhöht. Kein Wunder, es geht um die sportliche Zukunft und den Verbleib von Trainer Sascha Bertow und zahlreicher Spieler.

    Von ihrer sportlichen Zukunft hängen bei der Ahlener SG nahezu alle Personalfragen ab. Die Verträge der Spieler haben nur Gültigkeit für die 3. Liga. Was aber passiert, wenn die ASG wirklich in die Oberliga absteigt? Der Verein ist dabei, sich für diesen Fall zu wappnen.

  • Unfälle

    Sa., 22.02.2020

    46-Jähriger stirbt bei Autounfall

    Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei.

    Menden (dpa/lnw) - Ein 46 Jahre alter Autofahrer ist bei Menden im Sauerland mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren und hat dabei tödliche Verletzungen erlitten. Der Mann sei am frühen Samstagmorgen unter seinem Auto eingeklemmt entdeckt worden, teilte die Polizei mit. Da sei er bereits tot gewesen. Nach ersten Erkenntnissen gehe man davon aus, dass der Fahrer von der Wucht des Aufpralls aus dem Auto geschleudert wurde, sagte eine Sprecherin. Zeugen oder Mitfahrer gab es demnach nicht.

  • Handball: 3. Liga Nord-West

    Fr., 14.02.2020

    Ein Remis, das keinem nützt: Kein Sieger zwischen Ahlener SG und SG Menden

    Kein leichtes Vorbeikommen ist an Ferdi Hümmecke, wenn der sich, wie hier im Duell mit Christian Klein, zu beeindruckender Größe aufbaut.

    Nichts gewonnen im Abstiegskampf. Aber auch nichts verloren. In einem buchstäblich bis zur allerletzten Sekunde hochspannenden Duell zwischen der Ahlener SG und der SG Menden gab es in der Schlussphase fast alles – Spannung, Dramatik, Kampf bis zum Abwinken. Nur einen Sieger, den gab es nicht.

  • Handball: 3. Liga Nord-West

    Do., 13.02.2020

    Mit „Jetzt erst recht“ ins Abstiegsduell: Ahlener SG empfängt SG Menden

    Luca Sackmann – hier gegen den Wilhelmshavener HV – hat zuletzt bei GWD Minden 2 ein gutes Spiel gemacht. Punkte gab es für die ASG dennoch keine. Die müssen die Drittliga-Handballer n

    Mehr Spannung geht kaum. Am Freitagabend treffen in der Friedrich-Ebert-Halle zwei Teams aufeinander, die im bisherigen Saisonverlauf nicht eben vom Glück verfolgt wurden. Vor allem die Hausherren dürfen das direkte Duell nicht verlieren, wollen sie im Abstiegskampf nicht noch mehr ins Hintertreffen geraten.

  • Todesursache steht fest

    Mi., 12.02.2020

    Obduktion: Zehnjähriges Mädchen aus Menden ist ertrunken

    Das Mädchen wurde tot in einem Wehr auf der Ruhr entdeckt.

    Mehrere Tage blieb ein autistische Kind verschwunden. Dann wurde es tot in einem Wehr auf der Ruhr entdeckt. Laut der Polizei ist das Mädchen in einen Fluss gefallen.

  • Notfälle

    Mi., 12.02.2020

    Obduktion: Zehnjähriges Mädchen aus Menden ist ertrunken

    Das verschwundene Mädchen aus Menden ist tot in einem Wehr auf der Ruhr aufgefunden worden.

    Menden (dpa) - Die am Wochenende tot aufgefundene Zehnjährige aus Menden im Sauerland ist ertrunken. Das habe die Obduktion am Dienstag ergeben, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Das Mädchen war zuvor etwa eine Woche verschwunden, bevor es am Sonntagmorgen tot in einem Wehr auf der Ruhr entdeckt wurde. Zuvor hatte die «Westfalenpost» berichtet.

  • Notfälle

    So., 09.02.2020

    Nach tagelanger Suche: Zehnjähriges Mädchen tot aufgefunden

    Ein Feuerwehrmann steht am Ufer des Flusses Hönne.

    Die traurige Vermutung bestätigt sich am Sonntagmorgen: Ein kleines Mädchen, weggelaufen von zuhause, wird tot im Fluss gefunden. Jede Hilfe kam zu spät.