Miami



Alles zum Ort "Miami"


  • Sturmtief bringt neuen Regen

    Mo., 17.09.2018

    Überschwemmungen durch «Florence» plagen US-Südostküste

    Ein Mann sitzt in Pollocksville (North Carolina) in einer überfluteten Straße auf einem Wagen und drückt seinen Hund an sich.

    Der Regen ist schlimmer als der Sturm. Langsam zeigt sich, welch unbändige Kraft die Wassermassen entfalten. Während erste Regionen aufatmen, heißt es anderswo: «Das Schlimmste steht uns noch bevor.»

  • Wetter

    So., 16.09.2018

    «Florence» wird zum Tropischen Tiefdruckgebiet

    Miami (dpa) - «Florence» verliert weiter an Kraft: Nach Angaben des US-Hurrikanzentrums in Miami gilt der Ex-Hurrikan nun nur noch als Tropisches Tiefdruckgebiet. Dennoch warnte das Hurrikanzentrum weiterhin vor Sturzfluten und Hochwasser führenden Flüssen in den US-Staaten North Carolina und South Carolina. Sturmwarnungen wurden aufgehoben. «Florence» bringe aber weiterhin heftigen Regen. Mindestens sechs Menschen kamen durch «Florence» ums Leben.

  • 400.000 Menschen ohne Strom

    Fr., 14.09.2018

    Hurrikan «Florence» trifft auf die Südostküste der USA

    Sturm und Wasser umtosen die Gebäude, in der Innenstadt von Swansboro N.C.

    Tagelang wappnete sich die Südostküste der USA für «Florence» - nun ist der Hurrikan da. Zwar hat der Sturm auf dem Weg an die Küste an Stärke nachgelassen, zerstörerische Kraft hat er trotzdem. Menschen mussten bereits ihr Leben lassen.

  • Hurrikan «Florence»

    Do., 13.09.2018

    Südostküste der USA wappnet sich für tagelange Fluten

    Vernagelt: Errol Thomas verbarrikadiert ein Fenster seines Hauses in der Nähe von Charleston.

    Die Vorhersagen sind düster. Auch wenn der Hurrikan «Florence» ein wenig an Stärke eingebüßt hat: Die schiere Größe und die erwarteten Wassermengen lassen Politiker schon jetzt von einer «Katastrophe» sprechen.

  • Hunderttausende fliehen

    Di., 11.09.2018

    Hurrikan «Florence» bedroht die US-Südostküste

    Hurrikan «Florence» auf dem Weg zur US-Ostküste.

    Sturmfluten, Starkregen, Überschwemmungen: Der Hurrikan «Florence» dürfte heftige Auswirkungen haben - so sagen es Experten voraus. Die Südostküste der USA macht sich bereit für den schweren Sturm. Aber nicht alle folgen den Appellen der Behörden.

  • Primera División

    Di., 11.09.2018

    Barça gegen Girona soll im Januar 2019 in Miami stattfinden

    Das erste Spiel der spanischen Primera División außerhalb der Landesgrenzen soll am 2019 in Miami ausgetragen werden.

    Madrid (dpa) - Das erste Spiel der spanischen Primera División außerhalb der Landesgrenzen, das Duell des FC Girona gegen den FC Barcelona von Nationaltorwart Marc-André ter Stegen, soll am 26. Januar 2019 in Miami ausgetragen werden.

  • Wetter

    Di., 11.09.2018

    Bedrohlicher Hurrikan «Florence» steuert auf US-Ostküste zu

    Miami (dpa) - Die Südostküste der USA bereitet sich auf die Ankunft eines mächtigen Hurrikans vor. Der Wirbelsturm namens «Florence» entwickelte sich zu einem Hurrikan der Stärke 4, wie das Nationale Hurrikanzentrum in Miami mitteilte. «Florence» soll die US-Südostküste am Donnerstag erreichen. Es werde erwartet, dass sich der Sturm bis dahin zu einem «extrem gefährlichen» Hurrikan auswachse, mahnten die Meteorologen. Lebensbedrohliche Sturmfluten, extreme Regenfälle und Überschwemmungen seien zu befürchten.

  • American Football

    Mo., 10.09.2018

    Hymnen-Proteste in der NFL setzen sich fort

    Kenny Stills (l) und Albert Wilson von den Miami Dolphins knien während der Nationalhymne.

    Miami (dpa) - Auch am ersten Spieltag in der neuen Saison der amerikanischen Football-Liga NFL haben sich die Proteste gegen Polizeibrutalität und Rassen-Ungleichheiten in den USA fortgesetzt.

  • Notstand ausgerufen

    Mo., 10.09.2018

    Hurrikan «Florence» legt über Atlantik zu und bedroht USA

    Tropensturm «Gordon» hatte vor einer Woche die Südküste der USA heimgesucht. Nun sind «Florence», «Helene» und «Isaac» im Anmarsch.

    Miami (dpa) - Hurrikan «Florence» hat über dem Atlantik an Stärke zugelegt und rückt langsam auf die USA vor. Mit Windgeschwindigkeiten von 150 Kilometern pro Stunde lag das Zentrum Montagfrüh (0500 MESZ) rund 1100 Kilometer südöstlich von Bermuda und bewegte sich mit elf Kilometern pro Stunde westwärts.

  • Wetter

    Mo., 10.09.2018

    Hurrikan «Florence» legt über Atlantik zu und bedroht USA

    Miami (dpa) - Hurrikan «Florence» hat über dem Atlantik an Stärke zugelegt und rückt langsam auf die USA vor. Mit Windgeschwindigkeiten von 150 Kilometern pro Stunde lag das Zentrum am Montagfrüh rund 1100 Kilometer südöstlich von Bermuda und bewegte sich mit elf Kilometern pro Stunde westwärts, wie das Nationale Hurrikanzentrum in Miami mitteilte. Er soll die Südostküste der USA am Donnerstag erreichen. Er könne sich dabei zu einem «extrem gefährlichen» Wirbelsturm entwickeln, warnten die Meteorologen.