Mittelmeer



Alles zum Ort "Mittelmeer"


  • Rettungsschiff im Mittelmeer: Kirchenkreis kritisiert italienische Behörden

    Mi., 23.09.2020

    „Tote werden in Kauf genommen“

    Superintendent André Ost

    Der Evangelische Kirchenkreis Tecklenburg ist Mitglied im Bündnis „United4Rescue“, das das Rettungsschiff „Seawatch 4“ im Mittelmeer betreibt. Das Schiff ist wegen angeblicher Mängel von italienischen Behörden im Hafen von Palermo festgesetzt worden. Dagegen protestiert der Kirchenkreis.

  • Rettungsmission

    Di., 22.09.2020

    Emsdettener engagiert sich auf der „Alan Kurdi“

    Rettungsaktion im Mittelmeer: Die zivile Seenotrettungsmission von Sea-Eye hilft Flüchtlingen, die mit Schlauchbooten versuchen, Europa zu erreichen.

    „Für mich ist klar, dass ich keinen Menschen ertrinken lassen möchte“, sagt Kai Echelmeyer. Deshalb engagiert sich der Emsdettener auf dem Seenotrettungsschiff „Alan Kurdi". Seit Anfang September ist er auf dem Mittelmeer im Einsatz – und berichtet nun von seinen ersten Eindrücken.

  • Verstöße gegen Waffenembargo

    Mo., 21.09.2020

    Streit um Sanktionen: EU-Außenminister beraten in Brüssel

    Außenminister Heiko Maas berät mit seinen EU-Kollegen über Sanktionen wegen Verstößen gegen das UN-Waffenembargo gegen Libyen.

    Zypern blockiert im Streit um die Türkei-Politik der EU die lange geplanten Strafmaßnahmen gegen Unterstützer des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Jetzt beraten erneut die Außenminister. Sicher ist allerdings nur ein Sanktionsbeschluss.

  • Kreuzfahrt

    Mi., 16.09.2020

    Aida Cruises fährt ab Oktober auf dem Mittelmeer

    Zum Themendienst-Bericht vom 16. September 2020: Kreuzfahrt-Neustart: Die «Aida Blu» soll im Herbst im Mittelmeer fahren.

    Bella Italia: Aida Cruises wagt sich auf das Mittelmeer und bietet Kreuzfahrten in Italien an - mit einem strengen Hygienekonzept.

  • Mittelmeer und Schlaf

    Mo., 14.09.2020

    Ein Leben lang gegen Alzheimer vorbeugen

    Freundschaften pflegen ist ebenso wichtig wie gesunde Ernährung, um auch im Alter geistig fit zu bleiben.

    In jüngeren Jahren denkt kaum jemand an Hirnkrankheiten, die bei Älteren zuschlagen. Dabei ist es niemals zu früh für Prävention. Ein Experte erklärt, wie man gegensteuert.

  • Erdgaskonflikt mit Athen

    So., 13.09.2020

    Türkisches Forschungsschiff beendet Erkundungen in der Ägäis

    Das türkische Forschungsschiff «Oruc Reis» (M) fährt in Begleitung türkischer Kriegsschiffe über das Mittelmeer. Die Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei im Streit um Erdgas im östlichen Mittelmeer dauern an.

    Die Erkundungen der «Oruc Reis» im Mittelmeer haben den Konflikt zwischen Athen und Ankara um Erdgasvorkommen hochkochen lassen. Jetzt ist das Schiff zurück im türkischen Hafen. Folgt nun die Entspannung?

  • Neues aus der Reisewelt

    Fr., 11.09.2020

    Arne-Jacobsen-Ausstellung und mehr locken Touristen

    Die Sitzmöbel von Arne Jacobsen sind weltberühmt - das Trapholt Museum for Moderne Kunst in Jütland widmet dem großen Dänen eine neue Ausstellung.

    Dänisches Design auf Jütland erleben, Costa-Kreuzfahrten im Mittelmeer unternehmen und die Rückkehr weiterer Flugverbindungen in die USA: Neues aus der Welt des Reisens.

  • Streit um Erdgas

    Fr., 11.09.2020

    Macron und südliche EU-Partner appellieren an die Türkei

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (l) und Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte fordern die Türkei zum Kurswechsel auf.

    Die Spannungen im östlichen Mittelmeer wachsen. Frankreichs Staatschef Macron und Partner zeigen sich mit Griechenland und Zypern solidarisch. Aus der Türkei kommt scharfe Kritik.

  • Mittelmeer-Gipfel

    Do., 10.09.2020

    Neuer Schlagabtausch zwischen Macron und Ankara

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron äußert sich bei einer Pressekonferenz in Ajaccio auf Korsika.

    Im östlichen Mittelmeer schwelt ein gefährlicher Konflikt um Erdgasbohrungen. Frankreichs Staatschef Macron fordert «rote Linien» - und eine entschlossene Haltung der Europäer. Aus Ankara kommt der Vorwurf der Arroganz.

  • „Der letzte Besitz“: Berührende Fotografien dokumentieren Schicksal von Flüchtlingen

    Mi., 09.09.2020

    Drei Tütchen Erde aus der Heimat

    Ein Schlüssel, religiöse Symbole und drei Säckchen mit Erde: Dies ist der „letzte Besitz“ ertrunkener Flüchtlinge – ebenso wie das Portemonnaie und die Papierschnipsel , die Mattia Balsamini fotografiert hat. Abdrucke davon sind jetzt in Münster zu sehen.

    Drei Plastiksäckchen mit Heimaterde, ein Brustbeutel mit Medikamenten und Geld, eine Reisezahnbürste, ein Rosenkranz: In der Überwasserkirche in Münster bekommen namenlose Migranten, die im Mittelmeer ertrunken sind, wieder eine Identität.